"Freuen uns auf heiße Duelle": Brunnthal kommt aus der Pause
Montag 10.02.20 20:30 Uhr|Autor: Josef Diller534
Lang, lang ist´s her: Seit dem erfolgreichen Saisonstart in Neuried hat sich viel verändert beim TSV Brunnthal. "Die Gegner nehmen uns jetzt natürlich ernster", so Trainer Schwarz. Ab Dienstag schuften die TSV-Kicker für die Rückrunde. Foto: Monika Neulinger

"Freuen uns auf heiße Duelle": Brunnthal kommt aus der Pause

Einen Tag später als geplant startet der TSV Brunnthal in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Bezirksligasaison. Sieben Testspiele stehen für die Mannschaft von Raphael Schwarz an.

Die Vorfreude ist groß, das Warten war lang - und es verlängerte sich dank Sturmtief "Sabine" um einen weiteren Tag. "Das nervt uns natürlich schon, dass der ausgerechnet heute kommen muss", sagt Brunnthals Trainer Raphael Schwarz. Eigentlich sollte sich seine Mannschaft am Montagabend nach genau drei Monaten Pause zum Aufgalopp in die Wintervorbereitung treffen. Mit einem Tag Verspätung wird es dann am Dienstag aber wirklich losgehen.

Sechs Wochen intensives Training mit drei Einheiten pro Woche sowie sieben Vorbereitungsspielen stehen für den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga Süd an, bevor es am 22. März mit einem Auswärtsspiel beim SV Aubing wieder ernst wird. "Wichtig ist natürlich, dass wir nach so einer langen Pause wieder fit werden, um dann wieder an unsere Leistungsgrenze gehen zu können", betont Schwarz. Dass sie dieses Limit recht hoch ansiedeln können, bewiesen die Spieler vor der Winterpause eindrucksvoll. Nach 17 Spielen überwintert der TSV auf Platz eins - und das als Aufsteiger. "Das wir so eine gute Hinrunde spielen, hatte niemand erwartet", gibt der Coach zu. Ausruhen wird er sich darauf allerdings nicht. "Klar, wir sind stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Aber das liegt in der Vergangenheit. Wir haben eine gute Basis für die restlichen Spiele geschaffen und darauf wollen wir aufbauen."

Und so hat der 35-Jährige bereits einige Punkte, die er gemeinsam mit seinem Team in der Vorbereitungsphase angehen und verbessern möchte. "Das bleibt aber natürlich unter uns", stellt Schwarz lachend klar. Waren vor dem Jahreswechsel noch viele Gegner vom Auftreten der Brunnthaler überrascht, wird sich das nun grundlegend ändern, ist sich der Trainer sicher: "Die nehmen uns jetzt natürlich ernster, als noch zu Saisonbeginn. Wir wissen, dass noch viele schwierige Spiele auf uns warten. Da werden wir uns drauf einstellen und müssen hart arbeiten." Medizinbälle und Bergläufe á la Felix Magath müssen seine Kicker allerdings nicht befürchten. "Es ist jedem bewusst, dass wir jetzt einiges tun müssen, um unsere Leistung aus der Vorrunde zu bestätigen", so Schwarz. Gute Laune soll dabei aber nicht zu kurz kommen. "Auch, wenn wir uns bestimmt mal quälen müssen, soll der Spaß im Vordergrund stehen. Denn dann können wir noch erfolgreicher sein."

Der erfolgreiche Saisonverlauf hing zu einem großen Teil auch mit der Breite des Kaders zusammen, aus dem der Trainer schöpfen konnte. Bis zu 20 Spieler standen bei den Partien im Aufgebot. Und das wird sich auch nach der Winterpause nicht ändern. Zwar verließ Alexander Meister den Verein wegen seines Studiums in Richtung Regensburg. Dafür kehren mit Jonas Betzler, der die gesamte Hinrunde verletzungsbedingt verpasste, und Thomas Klaß, der ein Auslandssemester in den USA absolvierte, zwei weitere gute Alternativen zur Mannschaft zurück. "Ich freue mich sehr, dass die beiden jetzt wieder mit dabei sein können", sagt Schwarz über die beiden Defensivspezialisten.

Die Zielsetzung für die Restrunde in der Bezirksliga kommuniziert der Coach klar: "Wir werden unsere Leistung aus der Vorrunde bestätigen und wahrscheinlich sogar ausbauen müssen. Wir wollen uns weiter festigen, noch dominanter auftreten und vor allem noch mehr Spaß auf dem Platz haben." Auch die Vorbereitungsspiele haben es in sich: Mit der U19 des TSV 1860 München und Bayernligist FC Deisenhofen warten gleich zu Beginn zwei Kracher auf die Mannschaft. Dazu geht es gegen Srbija, Aschheim, Ebersberg, Haidhausen und Neuperlach. "Das sind alles sehr gute Gegner. Wir freuen uns auf heiße Duelle."

Die Testspiele des TSV Brunnthal im Überblick: 

15.02.20: TSV 1860 München U19 - TSV Brunnthal

23.02.20: FC Deisenhofen - TSV Brunnthal

26.02.20: SK Srbija - TSV Brunnthal

01.03.20: FC Aschheim - TSV Brunnthal

08.03.20: TSV 1877 Ebersberg - TSV Brunnthal

12.03.20: SpVgg 1906 Haidhausen - TSV Brunnthal

14.03.20: SVN München - TSV Brunnthal


Tabelle
1. Brunnthal (Auf) 1737 42
2. FC Penzberg 1832 39
3. Oberw.hofen (Ab) 1913 35
4. SV Aubing 1913 31
5. TSV Neuried (Ab) 1911 30
6. MTV Berg 187 30
7. SC Pöcking (Auf) 19-9 26
8. BCF Wolfrats (Ab) 188 25
9. FC Kosova (Auf) 19-4 24
10. FC Hertha Mü 19-13 23
11. SC U-pfaffen 18-16 22
12. SV Raisting 18-3 21
13. FC Anadolu 19-7 16
14. Phönix MUC 19-18 15
15. Herakles SV 19-51 10
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich