Yildiz mit vier Toren in fünf Minuten
Sonntag 18.10.20 20:40 Uhr|Autor: Martin Imruck1.748
Der vierfache Yildiz: Gegen die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim schlug der Torjäger der SGA binnen fünf Minuten viermal zu. Foto: Jochen Coutandin

Yildiz mit vier Toren in fünf Minuten

Der Stürmer der SG Alsenztal besiegt die SG Pfaffen-Schwabenheim im Alleingang +++ Hackenheim und Guldenbachtal souverän

Region. Es waren die üblichen Verdächtigen, die in der Fußball-Bezirksliga Nahe auch an diesem Spieltag dreifach punkteten. Insgesamt ungefährdet siegten die SG Guldenbachtal (6:0) gegen die Eintracht-Reserve und Ligaprimus TuS Hackenheim (5:1) gegen Weinsheim. Beim 4:0-Erfolg der SG Alsenztal bei der SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim trumpfte SGA-Torjäger Serdar Yildiz wieder einmal auf.




Für Sascha Witt, Trainer der Hausherren, war Romano Tullius im Tor der „kleinen“ Eintracht der beste Mann bei den Gästen: „Das sagt alles über das Spiel, wenngleich ich nichts Schlechtes über die Eintracht sagen kann. Es war von Anfang bis Ende ein absolut faires Spiel mit einem Pflichtsieg für uns.“ Angesichts der sportlich schwierigen Phase der Kreuznacher, versuchte die Witt-Elf den Kontrahenten früh unter Druck zu setzen. „Natürlich versucht man, diese schwierige Situation beim Gegner dann auch auszunutzen. Das haben wir ordentlich gemacht und uns im Endeffekt erwartungsgemäß durchgesetzt“, sagt Sascha Witt. Bezeichnend aus Sicht der Eintracht-Reserve, dass zunächst Ex-SGGler Lateef Alli mit einem Eigentor den Torreigen eröffnete und Ferres Ben Hamed einen Foulelfmeter an den Pfosten setzte (23.). Die weiteren Treffer der Guldenbachtaler erzielten William Brown Jr. (28.), Lars Flommersfeld (40.), Alexander Mörsdorf (70./83.) und Sebastian Gänz (76.).

Für lediglich fünf Minuten verlor die Elf von Trainer Tino Häuser den Kopf. „Bis dahin war es eine Top-Leistung. Wir waren absolut ebenbürtig und von Beginn an drin im Spiel“, lobt Häuser seine Mannschaft. Doch dann sorgte eine umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters für den Bruch im eigenen Spiel. Souleymane Keita, von Alsenztals Serdar Yildiz verfolgt, ging zu Boden. „Er wurde geschubst und fällt mit der Hand auf den Ball. Dann gibt es Elfmeter“, ärgert sich der SG-Coach, dessen Team sich hiernach fünf Minuten zu sehr mit allem beschäftigte, nur nicht mit dem Spiel. Diese Phase reichte Torjäger Yildiz jedoch, um mit vier Toren die Begegnung zu entscheiden (67./70./71./72.). „Er macht das sehr clever, aber immer an der Grenze zum Foulspiel“, sagt Tino Häuser und ergänzt anerkennend: „Aber die Zahlen sprechen für ihn.“ Einmal mehr habe seine Mannschaft der fehlenden Abgezocktheit und Erfahrung Tribut gezollt.

Eine Woche Pause – und der Tabellenführer marschiert unbeeindruckt weiter. „Weinsheim war ein guter Gegner, hat kompakt gestanden und das ordentlich gemacht“, erkennt Heim-Spielertrainer Tim Hulsey an. Seine Elf spielte es geduldig, ließ bis auf einen Lattenkopfball der Gäste im ersten Durchgang keine klare Chance zu. Hulsey selbst brachte seine Farben auf die Siegerstraße (25.). Ein Doppelschlag von Niklas Schneider (60./ Freistoß) und Jörg Maier (64.) sorgten für die Vorentscheidung. „Danach haben sich für uns viele Räume ergeben und hatten ein paar schöne Kombinationen dabei“, lobt Hulsey. Noah Heim legte zehn Minuten vor dem Ende nach, bevor der eingewechselte David Stankiewicz den Weinsheimer Ehrentreffer erzielte (85.). Per Foulelfmeter setzte Niklas Schneider den Schlusspunkt in dieser Partie.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Redaktion - vor
C-Klasse Mainz-Bingen Ost I
Vorerst keine Saisonunterbrechung

Südwestdeutscher Fußballverband informiert Vereine über weitere Vorgehensweise in der Corona-Pandemie

In einer kurzfristig einberufenen Präsidiumssitzung hat sich der Südwestdeutsche Fußballverband über die aktuellen Entwicklungen rund um die Coron ...

Martin Imruck - vor
Bezirksliga Untere Nahe
Zu spät: Weinsheims Christian Dietze (weißes Trikot) spielt den Ball, bevor Bad Kreuznachs  Francesco Armbrüster in den Zweikampf kommt. 	Foto: Martin Imruck
Endlich platzt der Knoten

SG Weinsheim feiert beim 6:2 gegen SG Eintracht II ersten Sieg seit Anfang November

Weinsheim. Schier eine Ewigkeit ist es her, dass die Bezirksligafußballer der SG Weinsheim nach einem Pflichtspiel jubeln durften. Am 10. November 2019 gewann die SGW ...

Martin Imruck - vor
B-Klasse Kreuznach I
Im Fußballkreis Bad Kreuznach begrüßen die Vereine eine Unterbrechung der Runde.
Saisonunterbrechung wird konkret

Bad Kreuznach. Wird die Fußballsaison im Kreis Bad Kreuznach wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie unterbrochen? Mit dieser Frage setzten sich knapp 60 Vereine in einer digitalen Dringlichkeitssitzung auseinander, die der Kreisvorsitzen ...

Philipp Stumm - vor
Futsal-Regionalliga Südwest
Es war wieder mal so einiges los auf unseren Fußballplätzen - die Highlights vom Wochenende für euch in einer News!
Von legendär bis verrückt - die besten Stories vom Wochenende

Tore, Karten und verrückte Spiele - alles in einer News +++ Das Beste aus allen vier FuPa-Gebieten der VRM

Rheinhessen/Darmstadt/Nahe/Wiesbaden. Egal, wo genau, auf den Sportplätzen unserer vier VRM-Gebiete war am Wochenende wieder so einiges los. Um ...

Philipp Stumm - vor
Hessenliga
Was meint ihr? Verschärft sich die Corona-Krise oder können wir unseren Amateursport weiterhin ohne Probleme ausüben?
FuPa-Frage der Woche

Eure Meinung ist gefragt +++ Wird die Runde Corona-bedingt abgebrochen? +++ Stimmt unten ab

Region. Die Corona-Infektionen steigen wieder an, die Ampeln springen wieder auf Orange bis Rot. Die Bundes- und Landesregierungen ziehen die Zügel wieder stra ...

Martin Imruck - vor
Bezirksliga Untere Nahe
Meist kleben die Gegenspieler an Serdar Yildiz (rot), doch immer wieder schafft es der Knippser der SGA seinen Bewachern zu entwischen.
Der Bomber vom Alsenztal

Vier Tore in fünf Minuten sind selbst für SG-Torjäger Serdar Yildiz eine Besonderheit

Alsenz. Als hätte er es geahnt, warf Serdar Yildiz vor dem Wochenende einen Blick in seine FuPa-Statistik. „In den letzten Jahren sind schon ein paar Highlights d ...

Martin Imruck - vor
Bezirksliga Untere Nahe
Die SG Guldenbachtal (grau), hier beim Spiel in Langenlonsheim, sicherte sich gegen Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim spät noch einen Zähler.
Spielverderber Flommersfeld

Torjäger gleicht gegen SG Pfaffen-Schwabenheim spät aus +++ Planig und Alsenztal jubeln

Region . Ganz entspannt konnten sich die Fußballer vom TuS Hackenheim an ihrem spielfreien Wochenende die Begegnungen der Bezirksliga Untere Nahe ansehen. Zu bes ...

Martin Imruck - vor
Bezirksliga Untere Nahe
Karadeniz-Verteidiger Furkan Meydan (weißes Trikot), hier im Duell mit Langenlonsheims Daniel Secker, glänzte gegen die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim als Torschütze. 	Archivfoto: Martin Imruck
Niklas Schneider trifft dreifach

Ex-Kreuznacher entscheidet Derby gegen SG Eintracht zu Gunsten von Hackenheim +++ Karadeniz muss hart für Punkte arbeiten

Bad Kreuznach. Wie lange läuft er noch, der Spielbetrieb im Amateurfußball? Die Frage schwebte wie eine dunkle Wolke über den Sp ...

Martin Imruck - vor
Bezirksliga Untere Nahe
Weinsheims Robin Kühner (weißes Trikot) erzielte gegen die SG Guldenbachtal den einzigen Treffer der SGW.
»Junior« und des Rätsels Lösung

Detlev Christmanns SG Weinsheim schlägt sich in dieser Saison oftmals selbst +++ Krisengipfel gegen SG Eintracht II

Weinsheim. Der Mannschaftssport lebt seit jeher von Zusammenhalt und einem gemeinsamen Ziel. Aber auch die Taktik und die Umsetzung al ...

Martin Imruck - vor
Bezirksliga Untere Nahe
Für SG-Spieler Serkan Kural (weißes Trikot), hier gegen Hackenheim, geht es gegen seinen Ex-Klub Karadeniz. 	Foto: Martin Imruck
Lehrjahre sind keine Herrenjahre

Aufsteiger SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim arbeitet auf seine Bezirksliga-Tauglichkeit hin

Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim. „Männer“, richtete sich Tino Häuser nur wenige Minuten vor Spielbeginn an seine Mannschaft, „ganz ehrlich: Genießt den Fußball ...


FuPa Hilfebereich