FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 04.08.17 19:30 Uhr|Autor: Kölner Stadt-Anzeiger / Andreas Franken710
Peter Schaubode hat nun beim A-Kreisligisten SC Vilkerath die sportliche Verantwortung. Foto: Randow

Unter die ersten drei Teams

Fußball-A-Ligist SC Vilkerath verfolgt in der kommenden Saison mit Trainer Peter Schaubode ambitionierte Ziele

„Ein Platz unter den ersten drei Teams“, lautet das Saisonziel von SC Vilkeraths neuem Trainer Peter Schaubode.

Damit dieses gelingt, war der SCV in der Sommerpause auf dem Transfermarkt sehr aktiv. „Wir haben uns gut verstärkt und zwar genau an den Stellen, an den wir der Meinung waren, dass wir etwas tun müssen“, erläutert Schaubode die Hintergedanken der diesjährigen Transfers.

Die Offensive des SC Vilkerath war schon in den letzten Spielzeiten immer gut besetzt. Besonders die Wecker-Brüder Marius und David, aber auch Güven Gün waren immer für einige Saisontreffer gut. Im Defensivverhalten fehlte jedoch noch etwas. „Aufgrund der Neuzugänge, mit denen wir genau dieses Problem beheben wollten, sind wir in der Abwehr nun auf jeden Fall besser aufgestellt“, gibt sich Schaubode sehr optimistisch.

Aber nicht nur das Abwehrverhalten möchte der neue Coach verbessern. Auch der Konkurrenzkampf beim SCV soll belebt werden. Mit 16 Neuzugängen und gerade mal drei Abmeldungen ist dem neuen Coach zumindest schon mal die quantitative Verstärkung allemal gelungen.

Ganze 31 Spieler zählt der Kader von Peter Schaubode. Der ein oder andere Spieler wird nach der Vorbereitung noch an die Reserve abgegeben, der Konkurrenzkampf wird dadurch jedoch nicht beeinflusst werden. „Alle Positionen sind doppelt besetzt und das angefangen vom Torwart bis zum Sturm“, so Schaubode weiter, der damit ähnliche Verletztenmiseren wie in den letzten beiden Spielzeiten abwenden möchte. Besonders in der abgelaufenen Rückrunde standen den damaligen SCV-Trainern Uwe Ommer und Simon Werner kaum elf einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Dieses soll nun jedoch der Vergangenheit angehören. „Wir freuen uns schon alle auf die neue Saison, und das Trainerteam wird alles für den Erfolg geben. Wir werden mit viel Training unser System versuchen umzusetzen, und dann wird sich der Erfolg einstellen“, so SCV-Coach Peter Schaubode weiter.

Der Kader:

Abgänge: Daniel Buchmüller, David Risse, Marcel Besgen (alle TV Herkenrath II)

Zugänge: Tim Landsberg (ASC Loope), Thomas Kelm (SV Schönenbach), Ibrahim Sankhon (SpVg. Velbert), Philipp Strauch (Heiligenhauser SV), Ahmet Suna (SSV Süng), Arif Aktas, Daniel van Beylen (beide SV Bergisch Gladbach 09 II), Alex Röß, Robby Lukulowo (beide SV Lohmar), Kai Ogrzall (ASV Sankt Augustin), Jonas Rönz (A-Junioren TuS Marialinden), Kai Joseph, Jan Reuber, Lukas Pütz (alle eigene Junioren), Kerem Toksun, Fabian Klöckner, Robin Klöckner (alle eigene Reserve)

Kader:

Tor: Alex Röß, Stapo Stavropoulos, Kai Joseph, Kai Ogrzall

Abwehr: Henrik Bär, Yakub Erkan, Burak Toksun, Kerem Toksun, Ali Celek, Ersel Akdogan, Arif Aktas, Thomas Kelm, Robby Lukulowo

Mittelfeld: Basti Schönfeld, Kaan Basargan, Fabian Klöckner, Robin Klöckner, Lucas Rönz, Ibrahim Sankhon, Tim Landsberg, Philipp Strauch, Ahmet Suna, Jonas Rönz, Jan Reuber, Lucas Pütz, Dave Colquhoun

Angriff: David Wecker, Marius Wecker, Güven Gün, Rabi Al Saleh, Daniel van Beylen

Trainer-Team:

Trainer: Peter Schaubode

Co-Trainer: Florin Stangaciu

Betreuer: Marcel Köhler, Samet Melik Altunas

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
06.08.2017 - 967

Tatars Treffer bringen nächste Runde

SV 09 hat Mühe mit der Union - Untereschbach siegt im Sülztalderby

10.08.2017 - 702

Oliver Lanwer verwandelt zwei Mal direkt

Mo Redjeb sieht die Rote Karte - Max Büsch trifft doppelt - SSV Süng zeigt sich in Torlaune

12.08.2017 - 641

Umbruch bei der Castilla

Schnellcheck zur neuen Saison (26): TV Herkenrath II "Castilla"

14.08.2017 - 218

Scheider sieht sein Team gut gerüstet

Nach zwölf Spielzeiten auf Verbandsebene muss der VfR Wipperfürth in der Kreisliga A neu beginnen

18.08.2017 - 181

Klassenerhalt und nicht mehr

Ründeroths Trainer Andrea Esposito weiß, was ihn erwartet

19.08.2017 - 145

Mit mehr Konstanz einstellig landen

Schnellcheck zur neuen Saison (32): SSV Homburg-Nümbrecht II