SC Verl spielt gegen RW Oberhausen 1:1-Unentschieden
Samstag 12.08.17 17:00 Uhr|Autor: FuPa505
F: Martinschledde

SC Verl spielt gegen RW Oberhausen 1:1-Unentschieden

Regionalligist bekommt Ausgleichstreffer in der 92. Spielminute. „Es hatte sich angedeutet“, sagte ein enttäuschender Rino Capretti.

„Es fühlt sich an wie eine Niederlage“, sagte Rino Capretti nach dem 1:1-Unentschieden des SC Verl beim RW Oberhausen. Bis zur zweiten Minute der Nachspielzeit hatte der Sportclub mit 1:0 geführt, als plötzlich die letzte Aktion des Spiels den Ausgleich für die Gastgeber aus Oberhausen einbrachte. Unterm Strich ist das Remis leistungsgerecht. Keines der beiden Teams hätte einen Sieg verdient gehabt. SC Verl nun mit zwei Punkten auf Platz 13.




Rot-Weiß Oberhausen - SC Verl 1:1

Wenn man es positiv ausdrücken möchte könnte man sagen: Der SC Verl bleibt im zweiten Saisonspiel in Folge ungeschlagen. Allerdings haben die Ostwestfalen auch erst zwei Punkte nach drei Spieltagen. In einer schwachen Regionalligapartie an einem verregneten Samstagnachmittag bekleckerten sich sowohl der SC Verl als auch RW Oberhausen nicht mit Ruhm. In den ersten 45 Minuten bekamen die rund 1.500 Zuschauer nur sehr zähe Kost zu sehen.

Nach einem munteren Auftakt der Kleeblätter aus Oberhausen, die nach 20 Minuten eigentlich schon 2:0 hätten führen müssen, ließ die Terranova-Elf immer mehr nach. Der SC Verl war offensiv in der ersten Halbzeit fast gar nicht zu sehen, und hatte nur eine einzige Möglichkeit: einen fulminanten Freistoß von Özkara. Aus dem Spiel heraus ging bei der Mannschaft von Rino Capretti ansonsten nichts.

In Halbzeit zwei blieb das Spiel ähnlich schwach. Aber der SC Verl hatte Glück. Nachdem RW Oberhausen es einfach nicht gebacken bekam, den letzten Pass in den Strafraum zu spielen, reichte dem SC Verl ein simpler Doppelpass, um die gesamte Defensive von RWO auszuspielen. Patrick Choroba sagte Danke und erzielte das überraschende 0:1.

Wenn Verl gefährlich wurde, dann war meistens Özkara beteiligt. Seine Schüsse strahlten noch die größte Gefahr für RWO aus. Zum Ende hin des Spiels kam vom Sportclub aber im Prinzip nichts mehr. Viele Spieler dachten wohl schon, dass der Sieg sicher sei. „Der Ausgleich hatte sich angekündigt. In den letzten zehn Minuten konnten wir nicht mehr für Entlastung sorgen“, sagte ein frustrierter SCV-Trainer Capretti. „Aber die Moral der Mannschaft stimmte trotzdem.“

Quasi mit der letzten Spielaktion in der zweiten Minute der Nachspielzeit schaffte RWO den 1:1-Ausgleich. Oberhausens Bauder mit einer verzweifelten Flanke in den Sechzehner. Die kommt eigentlich viel zu hoch und viel zu lang, Verls Hintermannschaft schläft den Schlaf der Gerechten, doch am langen Pfosten hat niemand Garcia auf dem Zettel – der den Kopf hinhält zum Ausgleich trifft 90.+2).

Das Unentschieden bringt dem SC Verl nicht viel, aber immerhin klettert man einen Platz in der Tabelle nach oben.


Schiedsrichter: Florian Visse (SC Hörstel) - Zuschauer: 1.567
Tore: 0:1 Patrick Choroba (52.), 1:1 Rafael Garcia (91.)


FuPa Hilfebereich