Zwei Standards führten zum 2:0-Sieg
Sonntag 18.10.20 15:49 Uhr|Autor: Hans Kuchler423
Miro Spirek war eine der Schlüsselfiguren beim 2:0-Sieg der Rotblauen. Seine beiden Freistöße führten jeweils zu einem Treffer. Foto: Simon Tschannerl

Zwei Standards führten zum 2:0-Sieg

Süssers Doppelpack beschert dem 1. FC Bad Kötzting drei Punkte gegen starke Ettmannsdorfer. Spirek bereitet per Freistoß vor.

In einer verbissen geführten Partie besiegten die Badstädter den Tabellen-Vierten SC Ettmannsdorf mit 2:0 (1:0.) Mit dem Pausenpfiff erzielte Jakub Süsser das 1:0 für die Rotblauen. Neun Minuten vor Ende der Partie machte er den Deckel drauf auf diese spannende und gute Landesligapartie. Mit diesem Sieg hat der 1. FC Bad Kötzting die 40-Punkte-Marke überschritten.




Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer am Roten Steg zwischen dem 1. FC Bad Kötzting und dem SC Ettmannsdorf. Während die Gäste in Durchgang eins gefälliger und torgefährlicher waren, kämpften sich die Badstädter nach dem Seitenwechsel erfolgreich zurück in die Partie.

Die Elf von Mario Albert hielt Wort. Sie übernahm vom Anpfiff weg die Initiative. Die Rotblauen hatten gegen die überfallartigen Angriffe des SC ihre liebe Mühe und Not. In der 7. Minute musste FC-Keeper Filip Hinterholzinger zwei Mal energisch eingreifen, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Erst nach einer Viertelstunde meldeten sich die Rotblauen erstmals zu Wort. Drexler schoss eine Hereingabe von Stefan Hofner ans Außennetz.

Gefährlicher blieben aber die Ettmannsdorfer. „Wir hatten große Mühe mit ihrem giftigen und schnellen Umschaltspiel. Andererseits konnten wir uns in der Offensive kaum durchsetzen“, lautete die Analyse von FC-Trainer Uli Karmann zu Durchgang eins. Es dauerte eine halbe Stunde, bis sich die Badstädter etwas fingen und die Partie ausgeglichener gestalten konnten. Den Spielverlauf auf den Kopf stellte Süsser mit dem Pausenpfiff. Ein Freistoß von Spirek ging an Freund und Feind vorbei. Am langen Pfosten lauert Süsser und netzte ein (45.).

Nach der Pause ein anderes Bild – die Badstädter waren deutlich präsenter in den Zweikämpfen. Die Offensivbemühungen der Ettmannsdorfer verpufften. Ihr Spiel war längst nicht mehr so flüssig und zwingend wie vor der Pause. Im Gegenteil – die Offensivbemühungen der Karmann-Elf wurden gefährlicher, der zweite Treffer lag in der Luft. Neun Minuten vor Ende gab es wieder eine Standardsituation für die Rotblauen. Erneut schnappte sich Miro Spirek den Ball. Dieses Mal lief Jakub Süsser am kurzen Pfosten ein und drückte die Kugel mit der Brust zum 2:0 in die Maschen (81.). Das war die Entscheidung in dieser hart umkämpften Partie. Zwar versuchte die Albert-Elf weiterhin alles, doch die Defensive der Badstädter stand sicher.

Am Ende war es ein verdienter Erfolg für die Heimelf gegen einen SC Ettmannsdorf, der keinesfalls enttäuschte und insbesondere in Durchgang eins den Ton angegeben hat. Für die Karmann-Elf ist der Dreier ein weiterer Schritt in Richtung frühzeitiger Klassenerhalt. Den könnte seine Elf am Sonntag mit einen Sieg in Aiglsbach endgültig festzurren.

„Wie erwartet, hat sich der SC Ettmannsdorf sehr stark präsentiert – technisch sehr gut und mit einem sehr schnellen Umschaltspiel. Wir hatten in Durchgang eins große Probleme. Nach der Pause haben wir deutlich zugelegt. Respekt an meine Jungs, wie sie da geackert haben. Jeder hat überragend gekämpft. Mich freut es, dass wir derzeit sehr stark bei unseren Standardsituationen sind. Das war ein Schlüssel zum Erfolg“, war Bad Kötztings Trainer Uli Karmann zufrieden mit dem Fußballnachmittag.

FOTOS 1. FC Bad Kötzting - SC Ettmannsdorf
FOTOS 1. FC Bad Kötzting - SC Ettmannsdorf

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

PM / ts - vor
Landesliga Bayern Mitte
Odilon Faria da Cruz soll die Hintermannschaft des VfB Straubing stabilisieren
VfB reagiert: Verteidiger mit Regionalliga-Erfahrung nachverpflichtet

Der vom Verletzungspech gebeutelte Landesligist holt einen Innenverteidiger, der schon in der Regionalliga Bayern gekickt hat

Der VfB Straubing hat kurzfristig auf die anhaltende Verletzungsmisere reagiert und eine vielversprechende Nachverpflichtung ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Viermal überwand Bad Kötzting, hier Jakub Süsser im Heimspiel gegen Woffenbach, am Freitagabend den Straubinger Schlussmann.
4:0 – Bad Kötzting überrollt Straubing

Weidner, Hanninger, Hofner und Vesenjak treffen beim ungefährdeten Auswärtssieg des FCK.

6:2 über Woffenbach, 4:0 bei einem streckenweise desolaten VfB Straubing – der 1. FC Bad Kötzting ist auf dem besten Weg Richtung Klassenerhalt. Zu den richti ...

Michael Eder - vor
Regionalliga Bayern
Die Hertha-Stars Dedryck Boyata (li.) und Matheus Cunha (re.) freuen sich mit Coach Bruno Labbadia (mi.) auf die 22 FuPa-Spieler zum Traumspiel in Berlin.
Hyundai und FuPa schicken euch zum Traumspiel gegen Hertha BSC

NEU: Elf des Monats mit attraktiven Preisen für die elf Sieger +++ Das Beste zum Saisonende: Traumspiel gegen Hertha BSC für die Elf des Jahres

Hyundai präsentiert Euch ab diesem Monat nicht nur die Elf der Woche, sondern legt noch einen drauf. Ab O ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Ministerpräsident Markus Söder erklärte am Donnerstagnachmittag die neuen Beschlüsse.
Inzidenzwert über 35: Zuschauer nur noch mit Maske erlaubt

Bayerische Staatsregierung verschärft im Kampf gegen das Coronavirus wieder die Maßnahmen

Mit Sorge blicken nicht nur die bayerischen Vereine auf die wieder deutlich steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie. Am heutigen Donnerstagnachmitta ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Landesliga Bayern Mitte
Wie ist es um die Zukunft des Fußballs bestellt? Um diese Frage beantworten zu können, hat die DFL eine Taskforce ins Leben gerufen, derer auch Max Eberl angehört.
»Sprechen wir von Solidarität, würde ich sie mir von allen wünschen«

Zweiter Teil des Exportschlager-Interviews mit Max Eberl: Der Gladbach-Manager ist bekannt dafür, über den Tellerrand hinaus zu blicken - und das macht er auch im FuPa-interview.

Max Eberl weiß, wie das Geschäft läuft. Nicht umsonst hat der "Niederb ...

Dirk Meier - vor
Landesliga Bayern Mitte
Beim 2:0 über Schlusslicht Pfreimd konnte sich Stürmer Tobias Biermeier nicht als Torschütze eintragen, er bereitete aber einen Treffer vor.
»Es war ein glanzloser Arbeitssieg und nicht mehr«

Landesliga Mitte: Spvgg Pfreimd - TSV Seebach 0:2

Seebachs Trainer Beppo Eibl hatte vor der Partie beim Schlusslicht einen Sieg gefordert und diese Order beherzigte sein Team dann auch. Allerdings war es keine Meisterleistung, die der beste Aufsteige ...

Dirk Meier - vor
Landesliga Bayern Mitte
Dank Gröber und Ehrenreich: Aiglsbach zwingt Bogen in die Knie

Der Neuling dreht die Partie in der Rautenstadt mit zwei späten Toren und holt Big Points im Abstiegskampf

Nichts geworden ist es mit dem dritten Heimsieg in Folge für den TSV Bogen. Vielmehr mussten die Rautenstädter im direkten Duell gegen den Auf ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Marco Fehr (links, im Zweikampf mit Thomas Schmidbauer) wird dem TSV Kareth-Lappersdorf einige Wochen fehlen.
Kareths Kapitän erleidet Knöchelbruch

Wieder bringt ein Standard die Entscheidung zugunsten der Regensburger Fortuna. Überschattet wird das Derby durch eine schwere Verletzung.

Marco Fehr hat sich bei der 0:1 (0:0)-Derbyniederlage seines TSV Kareth-Lappersdorf gegen die Fortuna Regensbur ...

PM - vor
Regionalliga Bayern
Trotz der Pandemie kann vielerorts wieder ein geregelter Spielbetrieb stattfinden.
BFV meldet sinkende Zahlen bei pandemiebedingten Spielabsagen

Absagequote geht gegenüber der Vorwoche fast um die Hälfte zurück

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) verzeichnet am dritten Wochenende hintereinander signifikant sinkende Zahlen bei pandemiebedingten Spielabsagen: So gingen am vergangenen Spielt ...

PM / red - vor
Bayernliga Nord
Der Ball wird in Bayern diesen Winter nicht unterm Hallendach rollen.
Absage: BFV streicht alle Hallenmeisterschaften in diesem Winter

Alle offiziellen Turniere auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene werden aufgrund der Pandemie nicht stattfinden +++ Herren, Damen und Jugend betroffen

Es kommt wahrlich nicht überraschend und die Fußballfans mussten damit rechnen, jetzt ist es trauri ...


FuPa Hilfebereich