Neue DFL-Taskforce: »Wir Amateure sind denen egal«
Montag 21.09.20 10:00 Uhr|Autor: Michael Franke3.806

Neue DFL-Taskforce: »Wir Amateure sind denen egal«

Hartplatzhelden-Kolumne #10: Die DFL hat eine riesige Taskforce gegründet, doch einen Vertreter des Amateurfußballs findet man darin nicht. Dabei hängt die Zukunft des Profifußballs direkt mit uns zusammen. VON Michael Franke
In der Hartplatzhelden-Kolumne kommen kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen. In der 10. Ausgabe kritisiert Michael Franke, erster Vorsitzender der FT München-Gern, den mangelnden Blick der Fußball-Elite für die Wichtigkeit seiner Basis.


Ein Baum ohne gesunde Wurzeln wird bald sterben. Die "Deutsche Fußball Liga GmbH" (DFL) hat diese Weisheit offenbar vergessen. Vielleicht sieht sie die Wurzeln gar nicht. Darauf lässt ihre jüngste Entscheidung schließen. Diese Woche hat sie eine „Taskforce Zukunft Profifußball“ berufen, denn der Profifußball ist in Gefahr: sinkende Einschaltquoten, sinkendes Interesse am Produkt Bundesliga. Eine auf unbegrenztes Wachstum programmierte Branche hat erkannt, dass öffentliches Interesse und Nachfrage keine Selbstverständlichkeiten sind.

Das 35-köpfige Gremium will sich unter anderem, wie es in der Ankündigung heißt, mit dem Thema „gesellschaftliche Verankerung des Profifußballs“ befassen. Ein berechtigter Ansatz, der aber beim Blick auf die Liste der Mitglieder einen Riss erleidet. Es sind Unternehmensberater, Funktionäre und Politiker zu finden, auch Fan-Vertreter und Journalisten.

Es fällt allerdings auf, dass kein Vertreter der DFB-Nachwuchsmannschaften und der  Nachwuchsleistungszentren berufen wurde. Auch einen Vertreter, der die Belange des Amateurfußballs einbringen könnte, sucht man vergebens. Dabei ist der der doch der Schlüssel zur gesellschaftlichen Verankerung. Mehr als 145.000 Mannschaften spielen in Deutschland aktiv Fußball unter dem Dach des DFB, gerade einmal 56 davon sind Profiteams.

Erstens sind die vielen Dorfvereine Zulieferer an Talenten, Deutschland ist auch dank seiner starken Basis vier Mal Weltmeister geworden. Zweitens spielen Hobbykicker und Nachwuchsfußballerinnen wirtschaftlich eine bedeutende Rolle für die Profis. Sie sind fast immer auch Fans, kaufen Tickets, Sky-Abos, Trikots von ihren Lieblingsvereinen. Die Zukunft des Profifußballs hängt direkt mit der Gegenwart des Amateurfußballs zusammen.

Und die Gegenwart des Amateurfußballs ist noch komplizierter als die des Profifußballs. Die Suche nach Ehrenamtlichen wird schwieriger, vielerorts sinken Mitgliederzahlen, in vielen Vereinen fehlt es an Infrastruktur. Dass die DFL bei der Berufung der Mitglieder bewusst oder unbewusst auf die Mitarbeit des Amateurfußballs verzichtet, ist ein weiteres verheerendes Signal und macht deutlich, welche geringe Bedeutung ihm zugebilligt wird. Wieder eine vertane Chance für den Profifußball. Der Kontakt zwischen den Amateuren und den Profis scheint wohl endgültig gerissen zu sein. Wir sind denen egal.


Zum Autor:
Michael Franke ist seit 2003 erster Vorsitzender der FT München-Gern, dem Heimatverein von Philipp Lahm. Aktiver Spieler war er von 1974 bis 2007, Jugendtrainer von 2003 bis 2017, zwischenzeitlich Schriftführer. Im Jahr 2018 hat er die Interessengemeinschaft Sport in München mitgegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Breitensport zu fördern.

_________________________________________________________

Zur Hartplatzhelden-Kolumne: Immer mittwochs um 11 Uhr und in gelegentlichen Sonderausgaben lassen wir kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort kommen, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen. Mehr dazu.

#9: Kinderfußball: »Es sollen wirklich alle spielen!« von Younis Kamil
#8: »Duschen nach dem Spiel ist jetzt gefährlicher als nach dem Training« von Gerd Thomas
#7 Integration: »Flüchtlingsmannschaften machen mich skeptisch« von Michael Franke 
#6 Pro Jugendarbeit: »Lieber kauft man ein neues Herrenteam zusammen« von Gerd Thomas
#5 Stellenwert des Amateurfußballs: »Großer Konkurrent ist die Kultur« von Michael Franke
#4 »Der Plan mit dem Neustart ist nicht durchdacht« von Ute Groth
#3 DFB: Gegen das System Pattex von Gerd Thomas
#2 Kindern die Angst nehmen: »Fehler sind etwas Tolles« von Younis Kamil
#1 »Corona hat die Leute vom Fußball entwöhnt« von Michael Franke


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

André Nückel - vor
Kreisliga A, Gruppe 1, Duisburg & Mülheim & Dinslaken
Coronavirus: Stadt Duisburg untersagt Kontaktsport

Der Amateurfußball in Duisburg muss sich auf eine Pause einstellen. Kontaktsport ist vorerst verboten. Die Coronavirus-Fälle steigen drastisch.

Die Stadt Duisburg hat auf die stark gestiegenen Coronavirus-Fallzahlen reagiert. Ab Donnerstag (22. Okt ...

FuPa - vor
Kreisliga A Düsseldorf
FC Kosova Düsseldorf verlässt gemeinsam den Platz

Die Kreisliga-A-Begegnung zwischen den Sportfreunden aus Gerresheim und dem FC Kosova Düsseldorf wurde nicht zu Ende gespielt.

Spielabbruch in der A-Liga: Es war ungefähr die 80. Minute, als der Schiedsrichter der Begegnung zwischen Sportfreunde Gerr ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
LIVE: Der Ausfallticker am Niederrhein und im Ruhrgebiet

Welche Amateur-Fußballspiele im Ruhrgebiet und Niederrhein ausfallen, lest ihr hier. Ausfallticker I Fußball-Absagen.

In diesem Artikel gibt es alle Spielausfälle für den Niederrhein und das Ruhrgebiet von FuPa Niederrhein. Die Übersicht wird laufen ...

tz / Münchner Merkur - Patrick Mayer - vor
3. Liga
Torjäger des TSV 1860: Sascha Mölders.
Nach Löwen-Dusel: Frau von Mölders attackiert den BR auf Social Media

"Ich finde es eine Frechheit"

Der TSV 1860 München bleibt in der 3. Liga Tabellenführer. Und doch gibt es Ärger: Ivonne Mölders, Spielerfrau von Sascha Mölders, teilt bei Facebook gegen den BR aus - ausgerechnet gegen den Kommentator, der ei ...

- vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Rückzüge am Niederrhein: Diese Teams haben abgemeldet

Welche Fußball-Vereine ihre Mannschaften am Niederrhein 2020/21 zurückgezogen haben, lest ihr hier.

Welche Mannschaften in dieser Saison zurückgezogen haben, erfahrt ihr in dieser Übersicht. Die Liste wird während der Saison stetig gepflegt und geup ...

Stefan Janssen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
FVN plant offenbar Spielpause im November

Der FVN hat wohl bereits konkrete Pläne für eine Unterbrechung des Spielbetriebs im November. Präsident Peter Frymuth möchte aber noch die neue Corona-Verfügung abwarten - die aktuelle endet am 31. Oktober.

Der Fußballverband Niederrhein plant of ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Niederrhein: die große Spielplan-Übersicht

Welche Spielpläne sind schon da, welche fehlen noch? Die große Übersicht für den Niederrhein.

Anfang September soll die Saison am Niederrhein beginnen, sofern es die Coronavirus-Pandemie zulässt. Deshalb ist bald mit den Spielplänen zu erwarten. D ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für die Fußball-Zuschauer gelten ohnehin schon in vielen Landkreisen verschärfte Maßnahmen
BFV plant keine Spielpause - ABER: Söder beschließt Verschärfungen

UPDATE: Nur mehr 50 Zuschauer ab Inzidenzwert 100 erlaubt +++ Beim Bayerischen Fußball-Verband sind keine aktiven Schritt zu einer Unterbrechung angedacht

Die Corona-Infektionszahlen steigen und steigen. Mittlerweile haben auch bereits die ersten de ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Kein bayerischer Sonderweg: Maßnahmen für Amateursport ab 2. November

"Wellenbrecher-Shutdown": Kein Amateurfußball von Montag, 2. November bis Ende November gestattet

Der Corona-Gipfel im Kanzleramt am gestrigen Mittwoch hat weitreichende Folgen für das gesellschaftliche Leben in Deutschland. Angela Merkel ...

Sascha Köppen - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Der Amateurfußball ruht ab dem 2. November

Schon am Mittwochvormittag hatten wir darüber berichtet, dass dem Amateursport eine Pause bis mindestens zum Ende des Monats droht, und zwar für den Trainings- und Spielbetrieb im Fußball, weil alle Sportanlagen geschlossen werden müssen. Diesem Vors ...

Tabelle
1. Aschaffenb. 2423 47
2. Nürnberg II 2426 46
3. SpV Bayreuth 2424 46
4. Schweinfurt 2319 44
5. Aubstadt (Auf) 245 39
6. Eichstätt 2515 37
7. Gr. Fürth II 25-1 36
8. Buchbach 244 35
9. FC Augsburg II 2410 34
10. Schalding 23-10 32
11. SV Wacker 240 30
12. Illertissen 24-15 28
13. TSV Rain (Auf) 24-16 27
14. Heimstetten 25-10 26
15. 1860 Rosenh. 25-31 21
16. FC Memmingen 22-12 20
17. VfR Garching 20-31 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich