Wormersdorf gewinnt den GA-Cup
Samstag 27.06.20 09:19 Uhr|Autor: FuPa Bonn Sieg 513
Foto: Rocco Bartsch

Wormersdorf gewinnt den GA-Cup

SV setzt sich gegen Erft im Finale um Corona-Cup durch
Der SV Wormersdorf hat das Fifa-Turnier des General-Anzeiger gewonnen. Der A-Ligist setzte sich gegen die B-Junioren der JSG Erft durch. 120 Teams nahmen an dem Turnier teil.


Das Finale lief überraschend unscheinbar ab. Spannend, aber schon ein wenig unter dem Radar. Dabei hätte es packender kaum sein können. In der best-of-five-Serie setzte sich der SV Wormersdorf gegen die A-Junioren der JSG Erft mit 3:2 im Endspiel durch und sicherte sich damit den ersten GA-Cup. "Es ist einfach grandios, den SV Wormersdorf bei einem solchen Turnier zum Sieg geführt zu haben", so der Wormersdorfer Spieler Lars Langanki. Der Weg, den der SV zum Titel gegangen war, war lang. 

120 Mannschaften hatten für den Ga-Cup gemeldet. Der General-Anzeiger hatte das Fifa20-Turnier an der Playstation für alle Mannschaften des Fußballverbandes Mittelrhein (FVM) ausgelobt. Auch, um den Teams in der Coronazeit  eine Alternative zum ausgesetzten Fußball zu bieten. "Das war für uns eine schöne Abwechslung. So dass wir nicht komplett auf den Fußball verzichten mussten", so Lars Steinbüchel der zweite Spieler des SV Wormersdorf. "Es hat uns von Anfang an viel Spaß gemacht." Die Resonanz war überwältigend. Teams aus dem gesamten Verbandsgebiet hatten gemeldet. Von Merzenich bis Eitorf und Leverkusen bis Rheinbach, mit Bergisch Gladbach nahm sogar ein Regionalligist an dem Turnier teil.


Neben den mehr als 300 Spielern, gab es auch ein Junioren-Turnier mit 18 Mannschaften. Beim Nachwuchs setzte sich die U17 der JSG durch. Und auf eben diese Mannschaft traf Wormersdorf auch im Endspiel bei den Senioren. Nachdem Erft das erste Finalspiel gewonnen hatte, glich Wormersdorf aus. Das dritte Spiel ging wieder an Erft und Wormersdorf egalisierte erneut. Im packenden Endspiel setzte sich der A-Ligist dann knapp durch. "Erft hätte das Entscheidungsspiel auch gewinnen können. Am Ende habe ich aber meine Chancen genutzt und Erft seine nicht", so Langanki.

In einer ersten Gruppenphase spielten in 20 Gruppen sechs Mannschaften um einen Platz in der Zwischenrunde. "Nach den ersten Gruppenspielen habe ich mir schon gedacht, dass es weitgehen könnte. Ich bin aber nicht davon ausgegangen, dass wir das Turnier gewinnen", so Langnacki. Für die besten 60 Mannschaften ging es in dieser zweiten Phase um die Qualifikation zur Playoff-Runde. Dort stiegen auch die Top-Junioren-Teams mit ein. Über ein Chatprogramm vereinbarten die Teilnehmer ihre Partien und traten online über die Playstation gegeneinander an. Die Ergebnisse wurden ebenfalls online übermittelt.


Nicht die einzige technische Raffinesse. Über einen Streamingdienst zeigten zahlreiche Teams ihre Begegnungen live im Netz. "Wir haben für unser Team alle Spiele auf Twitch gestreamt", so Langanki, der eigentlich in Sankt Augustin studiert und beim SV Wormersdorf in der ersten Mannschaft spielt sowie die E-Junioren trainiert. "So hat bei jedem Spiel die halbe Mannschaft mitgefiebert. Das war natürlich auch noch mal ein Ansporn." Nach und anch trennte sich in der best-of-five-Serie  Spreu von Weizen. Bis schließlich Wormersdof und Erft übrig blieben. 

Dass Wormersdorf so erfolgreich spielt, kommt nicht von ungefähr. "Wenn der neue Fifa-Titel rauskommt, versuche ich das Spiel schnell zu verstehen, um zu wissen, welcher Spielstil oder welche Taktik effektiv ist", so Langanki. "Dann spiele ich bei der "Weekend League" mit, ein Turnier, bei dem man sich mit den besten Fifa-Spielern misst." Aktuell gibt es Überlegungen, ob es weitere Turniere oder Ligen geben kann. Der SV wäre auf jeden Fall wieder dabei. Und im kommenden Jahr gilt es für Wormersdorf, den GA-Cup zu verteidigen.


Tabelle
1. WegbergBeeck 1625 40
2. 1. FC Düren 1725 39
3. FC Pesch (Auf) 1711 28
4. FC Hennef 178 28
5. Siegburg 173 28
6. F´aldenhoven 17-1 26
7. FC Hürth 174 25
8. Wesseling-U. (Auf) 17-3 25
9. SpVg Frechen 160 23
10. VfL Vichttal 170 19
11. SV Deutz 17-8 19
12. Breinig 17-9 19
13. Arnoldsweil. 17-10 16
14. BW Friesdorf 17-14 16
15. Fortuna Köln II (Auf) 17-9 15
16. Eilendorf (Auf) 17-22 10
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich