FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 19.03.17 16:20 Uhr|Autor: D. Meier / T. Seidl 1.369
Jubeltraube vor 1.000 Fans: auch die Sechziger aus Rosenheim knacken die Bayern-Amateure. F: Weih

Knockout in der Nachspielzeit: Shabani erlegt FCB II

24. Spieltag - Sonntag: Strobl-Truppe holt "Big Points" im Abstiegskampf und kämpft erneut enttäuschende Zweitvertretung des Rekordmeisters mit 2:1 nieder
Der TSV 1860 Rosenheim hat in Sachen Regionalliga-Klassenerhalt einen Meilenstein gesetzt. Der Aufsteiger feierte im Oberbayernderby gegen den FC Bayern München II einen späten 2:1-Sieg und hat den Vorsprung zur gefährdeten Region damit deutlich vergrößert. Die Krise der unterlegenen Vogel-Crew geht hingegen weiter und die "Roten" sind in der Tabelle aktuell nur noch Vierter.

TSV 1860 Rosenheim - FC Bayern München II 2:1 (1:1)
1.000 Zuschauer wollten trotz der schlechten Witterung das Oberbayernderby zwischen dem TSV 1860 Rosenheim un der Zweitvertretung des FC Bayern München sehen. In der ersten Halbzeit waren die Hausherren gleich gut im Spiel und bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung: Maximilian Mayerl probierte es mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern und sein abgefälschter Versuch schlug zum 1:0 im Kasten der Gäste ein. Der Bayern-Nachwuchs riss in der Folgezeit mehr und mehr das Geschehen an sich. Ebenfalls per Freistoß markierte Tim Häußler den 1:1-Ausgleich (28.). Die Vogel-Truppe verpasste es dann, noch vor der Pause nachzulegen: Torsten Oehrl scheiterte am glänzend reagierenden Dominik Süßmaier und zielte nach einer schönen Kombination knapp am Rosenheimer Tor vorbei. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Strobl-Formation verbessert und Sascha Marinkovic hätte in Spielminute 57 das 2:1 machen müssen, doch der Angreifer verfehlte nach Zuspiel von Philipp Maier aus zehn Metern den Münchner Kasten. Rosenheim blieb zwar dann weiter das gefährlichere Team, doch richtig brenzlig wurde es für den Gast von der Säbener Straße, der im zweiten Abschnitt überhaupt keine offensiven Akzente setzen konnte, in der regulären Spielzeit nicht mehr. In der Nachspielzeit schlug der Neuling jedoch zu und erzielte durch Linor Shabani den 2:1-Siegtreffer. Der Mittelfeldspieler donnerte eine Flanke von Korbinian Linner per Volleyabnahme aus sieben Metern in die Maschen. Während der Jubel bei den Sechzigern groß war, schlichen die Bayern-Jungspunde - einmal mehr - mit hängenden Köpfen in die Kabine.
Schiedsrichter: Andreas Hummel (Betzigau) - Zuschauer: 1.000

Tore: 1:0 Maximilian Mayerl (10.), 1:1 Tim Häußler (28.), 2:1 Linor Shabani (90.+2)

GALERIE TSV 1860 Rosenheim - FC Bayern München II



TSV 1860 Rosenheim: Dominik Süßmaier, Mathias Heiß, Georg Lenz (25. Linor Shabani), Ludwig Räuber, Robert Köhler, Philipp Maier, Michael Denz, Josip Tomic (78. Korbinian Linner), Valentin Hauswirth, Maximilian Mayerl, Sascha Marinkovic - Trainer: Tobias Strobl
FC Bayern München II: Leo Weinkauf, Tim Häußler, Sebastian Bösel, Leon Fesser, Korbinian Burger, Nicolas Feldhahn, Raphael Obermair (77. Michael Strein), Marco Hingerl, Niklas Dorsch (63. Erdal Öztürk), Torsten Oehrl (46. Milos Pantovic), Karl-Heinz Lappe - Trainer: Heiko Vogel
 

Die Samstagsspiele: 90.+5: Wacker per Elfer zum 3:3 - Haching mit Ladehemmung
Das Freitagsspiel: Es bleibt zäh: Buchbach kommt nach 0:0 nicht vom Fleck 


Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernSo, 19.03.17 14:00 Uhr|24. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 92 Stimmen

FCB II hofft gegen Rosenheim auf die Trendwende

4%51p
8%47p
88%6p
Regionalliga BayernSo, 19.03.17 14:00 Uhr|24. Spieltag
Gesamt: 211 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

4 Spiele nacheinander konnte der FC Bayern II zuletzt nicht mehr gewinnen.
3 Spiele nacheinander konnte Rosenh. gegen den FC Bayern II keinen Sieg mehr landen.
18 Punkte in 10 Partien hat der FC Bayern II gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel eingefahren.
Den jüngsten Heimauftritt haben die Rosenheimer mit 0:3 gegen den FC Memmingen vermasselt und damit ihrem neuen Trainer Tobias Strobl die erste Niederlage beschert. Abgehakt, jetzt liegt der Fokus auf dem Gastspiel des FC Bayern II. "Wir freuen uns natürlich auf dieses Highlight am Sonntag und hoffen, dass etliche Zuschauer den Weg ins Stadion finden und wir mit ihnen im Rücken Bayern ein bisschen ärgern können", erklärt  Strobl. "Wir haben die Niederlage gegen Memmingen sorgfältig aufgearbeitet und wissen sehr wohl, dass wir konzentrierter und mit mehr Überzeugung auftreten müssen. Gegen die U23 von Bayern München zu spielen ist definitiv ein Saison-Highlight für den ganzen Verein. Wir haben, wie jeden Gegner auch die Bayern-Amateure genauestens analysiert, um die Jungs bestmöglich auf das bevorstehende Spiel einstellen zu können. Nichtsdestotrotz dürfen wir uns aber nicht verstecken, sondern müssen mit viel Selbstbewusstsein in die Partie gehen und zeigen was wir drauf haben. Ruft jeder einzelne seine Leistung ab, bin ich mir sicher, dass wir mit einem positiven Ergebnis belohnt werden. Natürlich hoffen wir auch auf die Unterstützung von möglichst vielen Zuschauern", so der neue Co-Trainer und Ex-1860-Keeper Robert Mayer. Eine besondere Begegnung wird das Spiel sicherlich für Raphael Obermair werden. Der 20-jährige Offensivspieler trug in der letzten Saison noch das Trikot des TSV 1860 Rosenheim, nun aber wirbelt er für die Bayern-Amateure auf den Flügeln. Durch seine guten Leistungen und der tollen Entwicklung wurde das Talent zuletzt stets eingesetzt. Sogar ins Winter-Trainingslager der ersten Mannschaft nach Katar durfte der Tempodribbler mitfahren. Eine Frage brennt bei der Profireserve unter den Nägeln: Wie hat die Vogel-Elf die 0:2-Niederlage im Stadtderby gegen den TSV 1860 München II verdaut? Der Druck auf den nach der Saison scheidenden Coach und dessen Team ist groß, der erste Sieg nach den bisher enttäuschenden Auftritten soll endlich eingefahren werden. Bayern-Trainer Heiko Vogel meint: "Ich erwarte eine klare Reaktion meiner Mannschaft in die richtige Richtung. Wir wollen den Fans, die uns in jedem Spiel bis zum Schluss hervorragend unterstützen, etwas zurückgeben. In den zehn noch ausstehenden Spielen gilt es, etwas wiedergutzumachen. Rosenheim hat brandgefährliche Offensivspieler. Wir wissen, was uns erwartet. Die Fehler im Spielaufbau, die wir uns zuletzt geleistet haben, müssen wir vermeiden."

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir freuen uns natürlich auf dieses Highlight am Sonntag und hoffen, dass etliche Zuschauer den Weg ins Stadion finden und wir mit ihnen im Rücken Bayern ein bisschen ärgern können.
Tobias Strobl
Spielerbild
In den zehn noch ausstehenden Spielen gilt es, etwas wiedergutzumachen. Rosenheim hat brandgefährliche Offensivspieler. Wir wissen, was uns erwartet. Die Fehler im Spielaufbau, die wir uns zuletzt geleistet haben, müssen wir vermeiden.
Heiko Vogel

Verletzungen / Sperren

Lenz, Georg (Sprunggelenksverletzung)
Basta, Riccardo (Leistenverletzung)
Micheli, Valentin (Kreuzbandriss)
Häußler, Tim (Sprunggelenksverletzung)
Grahovac, Bastian (Trainingsrückstand)


 


Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Regionalliga Bayern unter:
https://www.fupa.net/liga/regionalliga-bayern
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.07.2017 - 889

Die zwei Welten der kleinen Bayern

Vorbereitung für die Mission Aufstieg

14.07.2017 - 525

Nächste Trikot-Panne bei Berzel: Fehlt da nicht etwas?

Nach dem Brezelgate

14.07.2017 - 416

FV Illertissen sucht neuen Mittelfeldchef

Für den FV Illertissen beginnt die Saison in der Regionalliga Bayern am Freitag gegen Bayreuth

18.07.2017 - 384

„Das war 1988“: Bierofka erzählt von Grünwalder-Premiere

Freitag müssen die Löwen daheim ran

14.08.2017 - 110

"Emotionen gehören dazu": Seethaler nach Clinch

Föhringer Comeback-Spezialisten schlagen wieder zu

Tabelle
1. Haching 3472 83
2. TSV 1860 II 3410 63
3. FC Bayern II 3422 58
4. FC Augsburg II 3435 57
5. FC Memmingen 3414 52
6.
Illertissen 340 51
7.
FC Nürnberg II 345 49
8.
Ingolstadt II 348 48
9.
Schweinfurt 34-4 48
10.
1860 Rosenh. (Auf) 34-4 48
11.
SV Wacker 34-8 47
12. VfR Garching (Auf) 34-8 46
13. SpV Bayreuth 34-10 42
14. Buchbach 34-19 41
15. Schalding 34-7 40
16. Greuth.Fürth II 34-19 31
17. Seligenport. (Auf) 34-35 29
18. Bayern Hof (Auf) 34-52 12
Tordifferenz bei Punktgleichheit maßgebend, nicht der direkte Vergleich!

Zwangsabstieg TSV 1860 II wg. Abstieg TSV 1860 München aus der 2. Liga.
ausführliche Tabelle anzeigen