FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 09.01.17 13:41 Uhr|Autor: Werner Schaupert210
Der FC Weiden-Ost (gün-weiß gestreiftes Trikot) gewann das Finale knapp mit 1:0 gegen eine bärenstarke SG Etzenricht (in rot). Hinten rechts die beiden Coaches Alex Lache und Michael Lorenz, links FC-Präsident Franz Bäumler und Bürgermeister Lothar Höher.

U19 der "Ostler" gewinnt "Schiller & Bäumler-Cup"

Bezirksoberligist setzt sich im Endspiel gegen starke SG Etzenricht mit 1:0 durch – SpVgg Vohenstrauß Dritter, JFG Haidenaabtal Vierter – Maximilian Kaufmann bester Spieler

Am Schiller & Bäumler-Cup 2017 nahmen neben dem Gastgeber FC Weiden-Ost (BOL) JFG Haidenaabtal (BOL), VfB Rothenstadt, SG Etzenricht, DJK Neustadt, SG Immenreuth, SpVgg Vohenstrauß (alle Kreisliga) und die JFG Region Luisenburg (Gruppe Marktredwitz) teil. In der Gruppe A traten der FC Weiden-Ost, der VfB Rothenstadt, die SG Etzenricht und die DJK Neustadt/WN an. In der Gruppe B kreuzten in der Vorrunde die JFG Haidenaabtal, die JFG Region Luisenburg, die SG Immenreuth und die SpVgg Vohenstrauß die Klingen.

„Es war eine gute Werbung für den Jugendfußball“, sagte FC Ost-Coach Alexander Lache am Ende und freute ich besonders über die Tatsache, dass alle eingeladenen Mannschaften den widrigen Witterungsverhältnissen getrotzt hatten und am Start waren. Auch die wohltuend faire Gangart aller Teams bei zum Teil sehr engen Partien hob Lache hervor. Unterstützt wurde der Organisator des reibungslos verlaufenden Turniers bei der Siegerehrung durch FC-Präsidenten Franz Bäumler und Bürgermeister Lothar Höher. Und auch die Schiedsrichter galt es zu loben. Wilhelm Hirsch, Andreas Stolorz und Walter Hanauer machten einen wirklich guten Job.

In der Gruppe A kam der FC Weiden-Ost nur schwer in Gang, steigerte sich aber und belegte schließlich Platz 2. Als Erster qualifizierte sich die mächtig auftrumpfende SG Etzenricht fürs Halbfinale. In der Gruppe B dominierten die JFG Haidenaabtal und die SpVgg Vohenstrauß und zogen ebenfalls in die Spiele um die Qualifikation zum Finale ein. Dort behielten der FC Weiden-Ost (gegen Haidenaabtal) und die SG Etzenricht (gegen Vohenstrauß) das dickere Ende für sich und schafften den Sprung ins Endspiel.

Bevor es um die ersten vier Ränge ging, standen die restlichen Platzierungsspiele auf dem Programm. Das Spiel um Platz 7 war eine klare Angelegenheit  für die DJK Neustadt/WN, die die SG Immenreuth/Kulmain hoch mit 5:1 bezwang, der 5. Platz gehörte dann dem VfB Rothenstadt, siegreich über die JFG Region Luisenburg.

Dann ging es um Plätze auf dem Treppchen: Dritter wurde schließlich die SpVgg Vohenstrauß, die etwas überraschend gegen Oberligist Haidenaabtal mit 3:1 die Oberhand behielt. Das Endspiel verlief lange Zeit ausgeglichen und sehr spannend. Kreisliga-Spitzenreiter SG Etzenricht stand dem favorisierten Gastgeber um nichts nach und lieferte ein Match auf Augenhöhe. Unglücklich für die Jungs von Trainer Michael Lorenz, dass sie durch ein Eigentor letztlich auf die Verliererstraße gerieten, was ihrem hervorragenden Eindruck, den sie hinterlassen hatten, keinen Abdruck tat. Am Ende blieb es beim 1:0 für den Gastgeber. So gewann mit dem FC Weiden-Ost der Turnierfavorit den fast fünfstündigen Hallenwettbewerb.

Als bester Torhüter des Schiller & Bäumler-Cups wurde völlig zu Recht Luca Wittmann von der SG Etzenricht ausgezeichnet. Als besten Akteur wählten die Vereine Maximilian Kaufmann von der JFG Haidenaabtal, der zudem noch als bester Torschütze geehrt wurde.

 



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.11.2017 - 708

Donaustauf setzt sich neue Ziele

Auch gegen Etzenricht kann der SV keine Punkte einfahren +++ Sowohl Abwehrarbeit als auch Chancenverwertung sind ausbaufähig

10.11.2017 - 594

Katzbach steht unter Druck - Derby abgesagt

Das Wernberger Derby wurde am Freitag Abend abgesagt +++ Ein Schlüsselspiel steht dem SC Katzdorf in Kulmain bevor – ohne Trainer

12.11.2017 - 571

Inter schlägt den Tabellenführer aus Hahnbach

Katzdorf mit Befreiungsschlag in Kulmain +++ Alle anderen Spiele sind ausgefallen.

08.11.2017 - 548

Die ELF DER WOCHE aus Amberg/Weiden

Es geht wieder los: wir sagen, wer aus dem Kreis Amberg/Weiden dabei ist!

15.11.2017 - 500

Die ELF DER WOCHE aus Amberg/Weiden

Es geht wieder los: wir sagen, wer aus dem Kreis Amberg/Weiden dabei ist!

18.10.2017 - 496

Die ELF DER WOCHE aus Amberg/Weiden

Die ELF DER WOCHE aus Amberg/Weiden


Hast du Feedback?