Vom FC Energie Cottbus zum SV Grün-Weiß Ahrensfelde
Freitag 24.07.20 19:21 Uhr|Autor: Tobias Röder 7.657
Jan Glinker wechselt vom FC Energie Cottbus nach Ahrensfelde. Foto: Verein

Vom FC Energie Cottbus zum SV Grün-Weiß Ahrensfelde

Neuer Torhüter des SV Grün-Weiß Ahrensfelde spielte bereits für Union Berlin, den 1. FC Magdeburg und zuletzt den FC Energie Cottbus.
Dem SV Grün-Weiß Ahrensfelde gelingt ein echter Transfercoup, der Verein aus der Landesliga Nord konnte am Freitagabend die Verpflichtung eines ehemaligen Bundesliga-Torhüters bekannt geben.


Der 36- jährige Jan Glinker wechselt von den Profis des FC Energie Cottbus zum SV Grün-Weiß Ahrensfelde. Erst im Winter der Saison 2019/20 wechselte der Torhüter vom Insolventen Wacker Nordhausen in die Lausitz zum FCE. Bei den Lausitzer absolvierte er vor der Corona-Pandemie ein Spiel und galt vor allem als Backup für die Nummer eins Toni Stahl.

Das Fußballspielen erlernte Jan Glinker im Nachwuchs des BFC Dynamo und später Hertha BSC. Von der Hertha zog es ihn später zu Union Berlin, wo er insgesamt 87 Spiele in der 2. Bundesliga absolvierte. Nach 18 Jahren Profi-Fußball folgt nun der Schritt in die Landesliga. Jan Glinker selbst sagte gegenüber der Facebook-Seite des Vereins, „Zum Abschluss meiner Karriere möchte ich den Verein aus meinem Heimatort bei den sportlichen Projekten unterstützen. Wir haben hier optimale Trainingsbedingungen und ein großartiges Umfeld. Das Ganze soll aber kein lockeres Ausklingen sein – anspruchsvolles Training und sportlicher Erfolg stehen weiterhin im Fokus“.

In Ahrensfelde trifft der Torhüter auf seinen Vater der bei der 1. Mannschaft als Mannschaftsarzt aktiv ist. Der Sportliche Leiter Stephan Baum sagte gegenüber der Facebook-Seite des Vereins, zum Top-Transfer „Wir waren mit Jan bereits häufiger in Kontakt. Ich freue mich riesig, dass sich nun die Chance ergeben hat, ihn zu verpflichten. Er wird uns mit seiner Erfahrung und seinem Torwartspiel enorm bereichern. Zum einen verschafft er unserer Mannschaft die nötige Sicherheit und zum anderen können unsere jungen Torhüter von seinen Qualitäten partizipieren. Das Gesamtpaket ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation“.

Zum Verein: SV Grün-Weiß Ahrensfelde

Zum Spieler: Jan Glinker



Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Sebastian Räppold - vor
Regionalliga Nordost
Fatih Baca (li.), Emre Mert Aslan (m.) und Jannis Gabrielides (r.) verstärken den Berliner AK.
Am Deadline Day: Der Berliner AK verstärkt sich dreifach

Der Regionalligist präsentierte zu Beginn der Woche drei Neuzugänge.

Am Montagabend endete die Transferperiode. Der Berliner AK nutzte den sogenannten Deadline Day, um gleich drei Spieler zu verpflichten.

LR-online.de / Jan Lehmann - vor
Regionalliga Nordost
Dirk Lottner ist seit seinem Engagement erfolgreich mit Energie Cottbus.
Dirk Lottner erklärt überraschenden Transfer-Dreier

Zum Ende der Frist verpflichtete Energie Cottbus noch ein Trio.

Zwei Stürmer und ein Mittelfeldspieler, Energie Cottbus hat zum Ende der Transferperiode gleich dreifach zugeschlagen. Trainer Dirk Lottner erklärt den überraschenden Transfer-Dreier. ...

MOZ.de / Steffen Kretschmer - vor
Regionalliga Nordost
Frederic Schütze und Daniel Frahn.
Lob und Anerkennung von Daniel Frahn

Stürmer von Babelsberg 03 ist nach dem Pokalspiel gegen den Oranienburger FC beeindruckt.

Gegner aus unteren Ligen seien mittlerweile zu gut, um nicht in Bestbesetzung anzutreten. Vor allem die Spielweise von Miguel Unger hat es dem 33-jährigen Torjä ...

Mitsch Rieckmann - vor
Regionalliga Nordost
Jonas Hofmann verstärkt das Mittelfeld von Energie Cottbus.
Weiterer Neuzugang für Energie Cottbus

Mittelfeldspieler kommt von Schalke 04.

Der FC Energie Cottbus hat einen weiteren Spieler verpflichtet.

Mitsch Rieckmann - vor
Regionalliga Nordost
Auch Mario Crnicki schließt sich Energie Cottbus an.
Energie Cottbus schlägt nochmal zu

Vereinsloser Spieler überzeugt im Probetraining.

Einen weiteren Transfer hat Regionalligist FC Energie Cottbus getätigt.

Mitsch Rieckmann - vor
Regionalliga Nordost
Bruno Schiemann hat Union Fürstenwalde schon wieder verlassen.
Neuzugang verlässt Union Fürstenwalde schon wieder

Stürmer bleibt in der Regionalliga und kehrt in seine Heimat zurück.

Union Fürstenwalde lässt einen Stürmer in Richtung Bischofswerdaer FV ziehen.

FuPa Sachsen-Anhalt - vor
Regionalliga Nordost
Jan-Pelle Hoppe (r.) bei der Vorstellung mit Enrico Gerlach.
Halberstadt holt Stürmer mit Drittliga-Erfahrung

Regionalliga Nordost +++ VfB Germania Halberstadt verstärkt die Offensive

Der VfB Germania Halberstadt hat auf die Angriffsschwäche reagiert und auf den letzten Drücker noch einen Angreifer verpflichtet. Der 21-jährige Stürmer Jan-Pelle Hoppe wechsel ...

LR-online.de / Jan Lehmann - vor
Regionalliga Nordost
Mario Crnicki (rechts) überzeugte bei seinem Debüt in Krieschow mit einem Tor und vielen auffälligen Aktionen.
Neuzugänge machen Energie Cottbus neuen Mut

Kann der Aufstieg in die 3. Liga realisiert werden?

Mario Crnicki und Jonas Hofmann haben bei Energie Cottbus gezeigt, dass sie in der Regionalliga schnell weiterhelfen können. Die Neuzugänge haben große Ziele. Bei Yanik Frick gibt es nach dem Corona- ...

FuPa Thüringen / PM FC Carl Zeiss Jena - vor
Regionalliga Nordost
Spielabsage nach Corona-Fall in der Regionalliga

Die Regionalliga-Partie zwischen dem Bischofswerdaer FV 08 und dem FC Carl Zeiss Jena wurde abgesagt.

Der Bischofswerdaer FV 08 und der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) haben am Freitag darüber informiert, dass das Regionalligaspiel des FC Carl ...

LR-Online.de/Jan Lehmann und Frank Noack - vor
Regionalliga Nordost
Kommt Dimitar Rangelov noch einmal zurück zum FC Energie Cottbus?
Zwei Unterschriften bei Energie Cottbus

Laut verschiedenen Gerüchte gibt es beim FC Energie Cottbus zwei Unterschriften am Deadline Day.

Der Transfer-Endspurt geht für die Fans von Energie Cottbus in die Verlängerung. Der FCE hat am Montag bis zum Ende der Wechselfrist nach Rundschau-Infor ...

Tabelle
1. FC Viktoria 1014 30
2. Altglienicke 914 22
3. FC CZ Jena (Ab) 910 18
4. BSG Chemie 108 18
5. Lok Leipzig 103 16
6. FSV Union 102 15
7. BFC Dynamo 96 14
8. FC Energie 101 14
9. Berliner AK 10-1 14
10. Babelsberg 10-2 13
11. Hertha BSC II 10-3 13
12. Luckenwalde (Auf) 10-5 13
13. Lichtenberg 10-3 12
14. CFC (Ab) 10-1 11
15. Auerbach 10-5 10
16. TeBe (Auf) 10-5 9
17. Meuselwitz 10-7 9
18. BFV 08 9-9 7
19. Rathenow 10-10 7
20. Halberstadt 10-7 6
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich