Bayern macht Meisterstück: Seitz-Elf besiegt "Kleeblatt"
Freitag 10.05.19 21:00 Uhr|Autor: Thomas Seidl 9.800
Den Erfolgscoach in den Armen: Holger Seitz feiert mit seinem Team um Otschi Wriedt den Titelgewinn. F: Leifer

Bayern macht Meisterstück: Seitz-Elf besiegt "Kleeblatt"

Die U23 des Rekordmeisters macht den Titelgewinn mit einem 3:1-Heimerfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth II perfekt
FC Bayern München II: Michael Wagner, Mert Yilmaz, Lars Lukas Mai, Nicolas Feldhahn, Maxime Awoudja, Derrick Arthur Köhn, Jannik Rochelt (81. Maximilian Franzke), Paul Will (62. Meritan Shabani), Kwasi Okyere Wriedt, Wooyeong Jeong, Joshua Zirkzee (62. Alexander Nollenberger) - Trainer: Holger Seitz
SpVgg Greuther Fürth II: Leon Schaffran, Dominic Minz (46. Michael Guthörl), Dominik Sollfrank, Can Beklan Coskun, Maximilian Bauer, Blaine Ferri, Daniel Adlung (77. Tom Schulz), Benedikt Kirsch, Peter Jost, Egson Gashi, Mark Große (60. Tim Danhof) - Trainer: Petr Ruman
Schiedsrichter: Tobias Schultes (Betzigau) - Zuschauer: 646
Tore: 1:0 Lars Lukas Mai (28.), 2:0 Kwasi Okyere Wriedt (73.), 3:0 Mert Yilmaz (80.), 3:1 Tim Danhof (90.)


Der FC Bayern München II hat sein zweites Etappenziel erreicht. Bereits seit längerer Zeit steht fest, dass die Jungs von Coach Holger Seitz die Regionalliga Bayern in der Drittliga-Aufstiegsrelegation vertreten, nun wurde auch der Titelgewinn unter Dach und Fach gebracht. Die U23 des Rekordmeisters hielt die SpVgg Greuther Fürth am Ende klar mit 3:1 nieder. Das deutliche Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf etwas hinweg, denn lange Zeit machte das "Kleeblatt" seine Sache richtig gut und hätte kurz nach der Pause den Ausgleich machen müssen. Die Ruman-Schützlinge standen in der Anfangsphase gut und spielten mutig nach vorne. Die Partie plätscherte ohne große Höhepunkte vor sich hin, ehe der Favorit in der 28. Spielminute in Führung gehen konnte. Eine Freistoßflanke von Jannik Rochelt verwandelte der aufgerückte Innenverteidiger Lars Lukas Mai aus fünf Metern zum 1:0. Der Führungstreffer gab den Hausherren Auftrieb, allerdings musste sich FC-Keeper Michael Wagner bei einem Distanzschuss von Routinier Daniel Adlung mächtig strecken, um den Ball über die Latte zu lenken. Auf der Gegenseite ließ Top-Talent Joshua Zirkzee die große Chance liegen, auf 2:0 zu erhöhen. Kurz nach dem Seitenwechsel hätte Fürth fast ausgeglichen, doch Egon Gashi verpasste innerhalb weniger Minuten zweimal die Möglichkeit, die Uhren wieder auf Null zu stellen. Der Meister nahm das Heft dann aber wieder in die Hand und schaffte in der 74. Minute die Vorentscheidung. Nach schöner Vorarbeit von Wooyeong Jeong erzielte Goalgetter Kwasi Okyere Wriedt mit seinem 24. Saisontreffer das 2:0. Mit einem sehenswerten Freistoßtor erhöhte Mert Yilmaz, der das Spielgerät aus knapp 25 Metern in den Winkel zirkelte, auf 3:0 (81.). Die keineswegs enttäuschenden Gäste wurde für ihr Engagement zumindest noch mit dem Ehrentreffer belohnt. Tim Danhof war nach einem feinen Solo in der Schlussminute erfolgreich. Für die Zweitliga-Reserve bleibt die Lage damit weiter bedrohlich und dem Team der Mittelfranken droht sogar der Gang in die Abstiegsrelegation. "Glückwunsch an Bayern zur verdienten Meisterschaft. Wir haben es dennoch gut gemacht, waren in ersten Halbzeit mehr als auf Augenhöhe. Leider konnten wir unsere Chancen  nicht nutzen und haben dann wieder ein, zwei entscheidende Szenen, die zu den Gegentreffern führten, verpennt. Dennoch war es eine gute Leistung von uns", resümierte Kleeblatt-Chefanweiser Petr Ruman. "Die Jungs sollen am heutigen Abend mal die Handbremse lösen und richtig feiern. Morgen werden wir etwas regenerieren und uns dann ab Montag gewissenhaft auf das Spiel in Burghausen vorbereiten. WIr haben uns kontinuierlich weiterentwickelt und freuen uns auf die Relegationsspiele", sagte Bayerns Chefanweiser Holger Seitz. 
GALERIE FC Bayern München II - SpVgg Greuther Fürth II


Tabelle
1. FC Bayern II 3442 73
2. Eichstätt 3425 66
3. SV Wacker 349 56
4. Schweinfurt 3412 55
5. Nürnberg II 3412 55
6. FC Memmingen 34-2 48
7. Illertissen 34-5 47
8. Buchbach 344 46
9. SpV Bayreuth 344 45
10. Aschaffenb. (Auf) 34-7 41
11. VfR Garching 34-7 41
12. Schalding 34-12 41
13. FC Augsburg II 34-7 39
14. Gr. Fürth II 34-4 38
15. 1860 Rosenh. 34-21 37
16. Heimstetten (Auf) 34-25 35
17. Pipinsried 34-23 33
18. Ingolstadt II * 345 0
* FC Ingolstadt 04 II: 45 Punkte Abzug
Der Meister spielt die Aufstiegsrelegation zur 3. Liga gegen den Meister der RL Nord.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.

Der FC Ingolstadt II muss wegen des Zweitliga-Abstiegs der Profis zwangsabsteigen
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich