FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 12.11.17 18:27 Uhr|Autor: Johannes Vehren
1.061
F: Lars Schröer

Surwold findet den Anschluss

Bezirksliga: SVS'-Heimsieg - Meppen II souverän
Wegen der Witterungslage am Wochenende fanden am Sonntag nur zwei von geplanten sechs Spielen in der Fußball-Bezirksliga statt. Der SV Surwold und die Reserve des SV Meppen waren im Nachhinein froh, gespielt zu haben.

SV Surwold - VfL Herzlake 4:3
Große Zufriedenheit war beim Kellerkind Surwold nach furiosen 90 Minuten und dem 4:3 (4:3)-Heimsieg gegen den VfL Herzlake zu spüren: „Die Erleichterung ist riesengroß, weil wir nicht nur an Gildehaus vorbeigezogen sind, sondern auch den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze wiederhergestellt haben“, lobte SVS-Coach Jürgen Brelage besonders den Vorstand der Nordhümmlinger, der es möglich gemacht hat, dass die Partie stattfindet. Brelage war nicht nur zufrieden, denn nach einer laut ihm total verrückten ersten Hälfte, in der alle sieben Treffer fielen, und einem packenden zweiten Durchgang, war er auch ziemlich außer Atem.
„Wir haben heute im ersten Abschnitt grandios nach vorne gespielt“, hätten die Gäste aber auch stark gespielt und seien besonders durch Standards gefährlich gewesen, ergänzte er. In den zweiten 45 Minuten ließen die Hausherren nach Umstellungen kaum etwas zu, „und so geht der Sieg dann auch in Ordnung“.

 Zuschauer: 250 
Tore: 1:0 Thorsten Jansen (5.), 2:0 Michael Eissing (7.), 2:1 Alexander Timpe (8.), 3:1 Daniel Engbers (12.), 3:2 Hendrik Kroner (16.), 4:2 Michael Eissing (19.), 4:3 Alexander Timpe (32.)

GALERIE SV Surwold - VfL Herzlake



TuS Gildehaus - SV Meppen II 0:3
In der zweiten Partie des Nachmittags fuhr die U 23 des SV Meppen einen ungefährdeten 3:0 (1:0)-Sieg beim TuS Gildehaus ein. Trainer Tobias Bartels, der vorerst die Rolle von Ex-Coach Maik Herrmann übernimmt, war sehr einverstanden mit dem Auftritt seiner Jungs: „Meine Mannschaft hat alles umgesetzt, was ich ihr mitgegeben habe, der Sieg geht vollkommen in Ordnung.“
Durch ein frühes 1:0 von Thorben Deters (10.), der mit 22 Jahren der Älteste im Bartels-Team war und die Kapitänsbinde trug, bekamen die Gäste Sicherheit in ihr Spiel. „Wir hätten aber auch ein, zwei Gegentore kassieren können, doch unser Torwart Maik Hermsen hat uns durch starke Paraden im Spiel gehalten.“ Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Julian Püschel die Führung. „Danach glaubte Gildehaus nicht mehr dran“, sah Bartels in der 70. Minute den 3:0-Endstand durch Claude Buitys.

Zuschauer: 200
Tore: 0:1 Thorben Deters (10.), 0:2 Julian Püschel (44.), 0:3 Claude Buitys (70.)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.11.2017 - 724

Meppen kann Vorsprung ausbauen

Bezirksliga: 5:2 gegen Bentheim

19.11.2017 - 633
1

Bentheim verliert den Anschluss

Zug nach oben für SVB erstmal abgefahren - VfL WE vergibt Punktgewinn in letzter Sekunde - Schüttorf schlägt Gildehaus im zweiten Durchgang - Eintracht ohne Punkte in Altenlingen

19.11.2017 - 590

Dörpen dreht einen Zwei-Tore-Rückstand

Bezirksliga: Lohne mit Arbeitssieg – ASV gewinnt – Spelles Auswärtserfolg

18.11.2017 - 501

Achim Evers zurück beim SV Meppen II

35-Jähriger übernimmt das Nachwuchsteam nach der Trennung von Herrmann


Hast du Feedback?