Drei plus drei macht sechs Topteams
Montag 20.08.12 12:35 Uhr|Autor: Philipp Reiber 805
Aichkirchen hat trotz Punkteteilung gut lachen. F: Sabrina Brandt

Drei plus drei macht sechs Topteams

Deuerling verliert +++ Laaber II und Undorf II mit ersten Punkten +++ Aichkirchen bleibt top
Einen Punkt trennen sechs Teams an der Tabellenspitze. Während sich Aichkirchen in Breitenbrunn nur mit einem Zähler begnügen muss aber weiterhin oben bleibt, holen Hemau, Daßwang und Lengenfeld wieder Siege und schließen auf. Deuerling und Beilngries II verlieren ihre ersten Spiele, Beratzhausen II geht gehen Lupburg unter, Laaber II und Undorf II trennen sich remis und ergattern sich die ersten Zähler.


ASV Undorf II - TSG Laaber II 2:2
Zwei kellerkinder im direkten Duell. Ein Sieg wäre für beide äußerst wichtig gewesen, aber es reichte nur zu einem Punkt. Für beide nicht gerade ein Befreiungsschlag, aber immerhin Haben auf dem Punktekonto. Laaber II lief in der Partie zweimal einem Rückstand hinterher und konnte zweimal ausgleichen. Erst traf Patrick Engl (35.), dann später besorget Uwe Stöbl kurz vor dem Ende (88.) den erneuten Ausgleich. Beide Teams müssen mit einem Punkt leben, auch wenn keine große Schritte damit zu machen sind. Laaber II schiebt sich immerhin auf den Vorletzten Platz, Undorf rangiert einen Platz darüber auf dem Relegationsplatz.

SV Breitenbrunn II - SV Aichkirchen
Für den Tabellenführer Aichkirchen klang dies nach einer vermeintlich leichten Hürde. Breitenbrunns Zweite mit erst einem Sieg aus drei Spielen klaute aber dem Spitzenreiter zwei Zähler und kann sich nun mit vier Punkten etwas beruhigen. Aichkirchen verpasste eine große Gelegenheit die Tabellenführung auszubauen, bleibt aber dank des besten Torverhätlnisses dennoch oben.

TSV Beratzhausen II - SV Lupburg 0:5
Spätestens seit diesem Spiel dürfte allen beobachtern der A-Klasse 4 der Name Simon Peter ein Begriff sein: Vier Tore erzielte der 19-jährige und schoss damit seinen SV Lupburg im Alleingang zu einem beeindruckenden Sieg. Ein lupenreiner Hattrick in Halbzeit eins (10., 22., 39. / 1:0, 2:0, 3:0) und das 5:0 eine Viertelstunde vor Ende bescherten dem Angreifer Platz eins in der Torjägerliste. Das 4:0 besorgte Teamkollege Roland Hiller (42.), auch kein Unbekannter in der Liga. Nach einem holprigen Start schwingt sich Lupburg zu alter Stärke und kommt langsam in Schwung. Nächstes Wochenende soll dies Hardt zu spüren bekommen. Beratzhausen lässt - wie letzte Saison - etwas die Konstanz vermissen und muss sich mit sechs Punkten mit einem Mittelfeldplatz begnügen.

TV Hemau - TV 1906 Riedenburg 2:1
Back in Track könnte man den Hemauer Sieg gegen die kleinen Riedenburger bezeichnen. Nach zwei Auftaktsiegen und Niederlage unter der Woche siegten die ambitionierten Aufsteiger wieder. Zuerst mussten die Hausherren aber einem Rückstand hinterherlaufen, Stefan Schels hatte die Gäste nach gut einer halben Stunde (28.) in Front geschossen. Nur vier Minuten später konnte Hemau aber den Gleichstand herstellen: Daniel Schmid traf zum 1:1. Als dann Daniel Engelbrecht (66.) die Führung besorgte war das Spiel gedreht und der Sieg eingefahren. Hemau hält mit 9 Zählern den Anschluss an die Tabellenspitze und belegt Platz 4. Riedenburg bleibt im Tabellenkeller, hat aber zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

1. FC Beilngries II - DJK SV Lengenfeld 0:1
Bei hochsommerlichen Temperaturen hat der 1.FC Beilngries II sein erstes Saisonspiel mit 0:1 gegen Lengenfeld verloren. Das goldene Tor für die DJK fiel gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit durch einen Flachschuss von Florian Reichold. Durch diese überflüssige Niederlage verpasste die Scheitler-Elf den Sprung an die Tabellenspitze und rutschte mit einem Zähler Rückstand auf Rang 5 ab.
Der FC tat sich bei Temperaturen über 30 Grad im Schatten sehr schwer ins Spiel zu finden und konnte über die gesamte Spielzeit nie den nötigen Druck auf den Gegner ausüben, um diesen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Torchancen waren infolge dessen im ganzen Spiel von beiden Teams Mangelware. So blieb es bis zum Spielende zum zwar glücklichen aber nicht ganz unverdienten Sieg für die Gäste aus Lengenfeld. Am kommenden Sonntag reist die Mannschaft um Coach Thomas Scheitler zum direkten Tabellennachbarn nach Deuerling. Hier ist für den FC ein Sieg Pflicht, um nicht noch weiter ins Tabellenmittelfeld abzurutschen.
Aus Beilngries berichtete Robert Halser, 1. FC Beilngries

DJK Daßwang - TSV Deuerling 2:1
Der TSV aus Deuerling startete mit drei Siegen aus drei Spielen, allerdings gegen vermeintlich machbarere Aufgaben. Gegen Daßwang wartete der erste echte Härtetest auf die Mannen um Trainer Joachim Krauss. Und dieser zeigte, dass Deuerling zwar ein gutes Team ist, zum Spitzenteam vielleicht noch ein bisschen etwas fehlt. In einer engen Partie gingen zuerst die Gastgeber in Führung. Daniel Burger (27.) traf für die leicht favorisierten Daßwanger. Deuerling gab nicht auf uns konnte durch Christian Lohmeier ausgleichen. Die erneute Führung durch Florian Grube (68.) reichte den Hausherren aber zum Heimsieg. Die DJK schiebt sich mit diesem Sieg auf Platz drei vor, Deuerling hat nur einen Zähler weniger und liegt als schlechtestes von sechs Topteams auf Platz 6. Deuerling erwartet mit Beilngries II die nächste harte Aufgabe, Daßwang hat in Laaber erneut Siegchancen.

SV Hardt - SC Endorf 5:2
Ein Abstiegskracher stand bei heißen Außentemperaturen im Beratzhausener Gemeindeort Hardt auf dem Plan. Keines der Teams konnte bisher Zählbares verbuchen und standen vor der Partie mit dem Rücken zur Wand. Reinhard Wild war es dann schließlich, der Endorf in eine handfeste Krise ballerte. Dreimal (11., 49., 55. / 1:0, 3:1, 4:1) netzte der 33-jährige Mittelfeldakteur ein. Christian Göschl (14., 2:0) und Wolfgang Pirzer (86., 5:2) erledigten den Rest. Zwar konnte Endorf durch Manuel Bodemer (41., 65. / 2:1, 4:2) zweimal den Anschluss herstellen, aber das war zu wenig. Endorf schlittert gefährlich dem Abgrund entgegen, am Sonntag gehts zum Gastspiel nach Aichkirchen. Eine hohe Hürde für das Schlusslicht.

Mit Deuerling gegen Beilngries II und Lengenfeld gegen Hemau warten zwei Topspiele auf die Fans am nächsten Wochenende.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich