2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
KSV Vahdet präsentiert neuen Trainer.
KSV Vahdet präsentiert neuen Trainer. – Foto: Timo Babic

Yildiz kehrt als Trainer zurück zum KSV

Vahdet präsentiert seinen neuen (alten) Trainer.

Der Fußball-Bezirksligist KSV Vahdet Salzgitter hat mit Ismail Yildiz einen alten Bekannten als neuen Trainer für die kommende Saison verpflichtet. Yildiz, im Can-Sportpark besser bekannt als „Haci“, war bereits von 2013 bis 2016 als Trainer bei den Rot-Weißen tätig und fungierte zuletzt als Teammanager. Er übernimmt das Amt von Veysel Polat, der frühzeitig seinen Rücktritt zum Sommer angekündigt hatte.

„Wegen privater Verpflichtungen habe ich in dieser Saison meine Aufgaben als Teammanager reduziert. Als es um die Trainer-Nachfolge ging, fragte mich der Mannschaftsrat und ich sagte zu“, erklärt Yildiz. Seit dem Abgang von Yüksel Altinkaya 2019 habe das typische „Vahdet-Familiengefühl“ gelitten, das Yildiz nun wiederbeleben möchte. In der Saison 2015/2016 bildete er gemeinsam mit Altinkaya ein erfolgreiches Trainer-Gespann.

Altinkaya ist inzwischen beim Nordharzligisten Viktoria Thiede tätig und hat mit Andreas Pogrzeba, Tiziano Marteddu, Halil Özel, Muhammed Ululsal und Cagatay Uzunhan fünf ehemalige Vahdet-Spieler zur Viktoria gelockt. Zudem wechselt Leroy Uche in die Landesliga zu MTV Wolfenbüttel. „Es ist schade, dass uns diese Spieler verlassen. Vielleicht hätten sie anders entschieden, wäre die Trainerfrage früher geklärt gewesen“, vermutet Yildiz.

Den personellen Umbruch will der neue Coach mit einer Mischung aus Jugendlichen und externen Spielern meistern. „Wir werden einigen A-Jugendlichen die Chance geben, sich bei den Herren zu beweisen“, gibt Yildiz dem Nachwuchs eine Perspektive. Mit Justin Radmer vom TSV Salzgitter kommt zudem ein hochtalentierter Torhüter, der Pogrzeba ersetzen soll.

Besonders freut sich Yildiz über die Rückkehr von Offensivmann Bayram Üsküplü, der bereits in den letzten Spielen der aktuellen Saison zum Einsatz kam, und Abwehrchef Hüseyin Demir, der nach einem halben Jahr bei Germania Bleckenstedt zurückkehrt. Zudem will Abdülbaki Hot nach einer anderthalbjährigen krankheitsbedingten Auszeit wieder voll einsteigen. „Darüber freue ich mich persönlich am meisten“, so Yildiz.

Bis zum Start der Saison 2024/25 wird sich beim KSV Vahdet noch einiges tun. „Ich werde noch einen Co-Trainer an meiner Seite installieren. Es wird eine interne Lösung geben, aber spruchreif ist noch nichts“, kündigt Yildiz an.

Mit frischem Wind und bekannten Gesichtern möchte der KSV Vahdet Salzgitter in die neue Saison starten, das familiäre Gefühl im Verein wieder aufleben lassen und als ehemaliger Landesligist möglichst zu alter Stärke zurückfinden.

Aufrufe: 025.5.2024, 12:10 Uhr
JHAutor