2024-06-24T08:04:54.312Z

Spielvorbericht
Alemannia Mariadorf kann am letzten Spieltag noch in die Landesliga springen.
Alemannia Mariadorf kann am letzten Spieltag noch in die Landesliga springen. – Foto: Günter Rosarius

Wahnsinns-Endspurt - Auf- und Abstieg noch komplett offen

Bezirksliga, Staffel 4: Der letzte Spieltag wird extrem heiß. Oben können noch drei Teams aufsteigen, unten streiten sich drei Teams um den letzten verbleibenden Platz über dem Strich.

Es ist ein letzter Spieltag wie man ihn sich als neutraler Beobachter wünscht. 90 Minuten vor dem Ende der langen Saison stehen noch fast alle wichtigen Entscheidungen aus. Der Meistertitel ist zwar schon an Germania Lich-Steinstraß vergeben und der Tabellenletzte steht mit dem Hambacher SV auch schon fest. Trotzdem geht es noch um Auf- und Abstieg.

Dreikampf um die Landesliga

Oben haben die Teams ein Stück weit Gewissheit: Der Vize-Meister aus Staffel 4 wird dank der Schwäche in Staffel 2 definitiv aufsteigen. Wer diesen begehrten zweiten Platz einnimmt ist indes komplett offen und könnte spektakulär sogar in einem direkten Duell entschieden werden. Der Vierte SG Stolberg (58 Punkte) empfängt den Zweiten SC Erkelenz (60 Punkte). Der SCE kann mit einem Sieg alles klar machen und nach dem Bezirksliga-Aufstieg 2022 gleich schon wieder aufsteigen. Beim Tabellendritten Alemannia Mariadorf (59 Punkte) wird man indes auf ein Remis oder einen Sieg der SGS hoffen. Denn dann könnte die Alemannia mit einem eigenen Erfolg gegen Grün-Weiß Welldorf-Güsten durch die offene Tür gehen. Stolberg muss das Topspiel gewinnen und auf einen Patzer von Mariadorf hoffen, um seine Außenseiterchancen doch noch in die Vize-Meisterschaft umzumünzen.

Roetgen mit einem Bein über der Abstiegszone

Weniger spannend geht es am anderen Ende der Tabelle ganz und gar nicht zu. Auch hier gibt es einen begehrten Platz, um den drei Teams kämpfen und ein direktes Duell am letzten Spieltag. Der FC Roetgen steht mit 29 Punkten über dem Strich und hat es somit selbst in der Hand. Und, dass Roetgen sein Spiel gewinnt scheint mehr als wahrscheinlich. Der FCR muss gegen das abgeschlagene Schlusslicht Hambach ran. Eine riesige Möglichkeit also, es aus eigener Kraft zu schaffen. Außenseiterchancen haben JS Wenau (28 Punkte) und Union Würm-Lindern (27 Punkte). Die beiden treffen im direkten Duell auf dem Platz der Union aufeinander. Um die kleine Restchance auf den Klassenerhalt zu wahren, brauchen beide zwingend einen Sieg.

Die weiteren Spiele des 30. Spieltags

_____________________

_____________________

Aufrufe: 017.5.2024, 14:00 Uhr
Niklas BienAutor