2024-04-20T08:00:28.265Z

Transfers
Daniel Spiegel (links) wechselt zur SpVg Porz.
Daniel Spiegel (links) wechselt zur SpVg Porz. – Foto: Joachim Witt

Vom Ligakonkurrenten: Porz holt Daniel Spiegel aus Bergisch Gladbach

Mittelrheinliga: Die SpVg Porz hat kurz vor Ostern einen durchaus überraschenden Transfer bekanntgegeben. Verteidiger Daniel Spiegel kommt vom SV Bergisch Gladbach.

In der laufenden Saison geht es für die SpVg Porz noch um einiges: Der Aufsteiger hat sich mit 19 Punkten und Platz 12 eine ordentliche Ausgangslage im Abstiegskampf der Mittelrheinliga erspielt, muss nach zuletzt vier Niederlagen in Folge aber schleunigst wieder in die Spur finden. Derweil beschäftigen sich die Kölner schon mit dem Kader der kommenden Saison und sind bei Ligakonkurrent SV Bergisch Gladbach fündig geworden. Abwehrspieler Daniel Spiegel spielt ab Sommer für Porz.

Spiegel bringt Regionalligaerfahrung nach Porz

Der Verein selbst spricht auf seinen sozialen Kanälen von einer "faustdicken Überraschung". Beim Blick auf die Vita des 29-Jährigen wird klar, dass sich die Sportvereinigung tatsächlich hochkarätig verstärkt hat. Der damalige Kapitän von Borussia Lindenthal-Hohenlind wagte 2019 den Sprung aus der Landes- in die Regionalliga West, in die Bergisch Gladbach in diesem Jahr aufgestiegen war. In zwei Spielzeiten in der vierthöchsten Spielklasse sammelte Spiegel 34 Einsätze bevor er auch in der Mittelrheinliga unangefochtener Stammspieler beim SV war. In dieser Saison kommt er bisher auf 16 Einsätze beim Tabellenfünften.

>>> Das ist Daniel Spiegel

Bleibt Porz Mittelrheinligist?

Spätestens mit der Verkündung seines Transfer wird Spiegel die Situation bei seinem zukünftigen Verein ganz genau beobachten. Porz bekommt es in den verbleibenden sieben Spielen noch mit den direkten Konkurrenten Germania Teveren (14.4.) und FV Bonn-Endenich (28.4.) zu tun - klassische Sechs-Punkte-Spiele also. Das direkte Rückrunden-Duell zwischen Spiegel und der Sportvereinigung gab es bereits Ende letzten Jahres. Beim 1:1 spielte Spiegel 90 Minuten durch. Nun ist er der erste Neuzugang der Porzer für die kommende Saison.

__________________

>>> Hier geht es zur Tabelle der Mittelrheinliga

>>> Hier geht es zum Restprogramm der SpVg Porz

Aufrufe: 02.4.2024, 16:15 Uhr
Niklas BienAutor