2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
Pascal Schittler (2.v.l.) und Timo Meixner bleiben dem VfB Eichstätt noch länger erhalten.
Pascal Schittler (2.v.l.) und Timo Meixner bleiben dem VfB Eichstätt noch länger erhalten. – Foto: Verein

VfB Eichstätt: Zwei Schlüsselspieler geben ihr Jawort

Die Offensivakteure Pascal Schittler und Timo Meixner sagen dem Bayernliga-Primus für zwei weitere Jahre zu

Ligaunabhängig bastelt der VfB Eichstätt, „Wintermeister“ der Bayernliga Nord, am Kader für die nächste Saison. Am Sonntag gab der Verein auf seiner Homepage die Vertragsverlängerungen zweier Stützen der Mannschaft bekannt. So haben die beiden Offensivspieler Timo Meixner (22) und Pascal Schittler (25) für jeweils zwei weitere Jahre bei den Altmühlstädtern unterschrieben.

Als „Megadeal“ bezeichnen Eichstätts Fußball-Abteilungsleiter Johann Benz und Sportvorstand Marco Schiebel diese beiden Vertragsverlängerungen. „Nach dem Abstieg aus der Regionalliga Bayern haben uns 17 Spieler verlassen und wir mussten einen fast komplett neuen Kader zusammenstellen. Das ist uns mit hochmotivierten, zumeist ganz jungen und hungrigen Spielern gelungen. Das wird auch unser Weg für die Zukunft bleiben, egal in welcher Liga wir spielen. Umso mehr freut es uns, dass sich Timo Meixner und Pascal Schittler für zwei weitere Spielzeiten an den VfB gebunden haben“, lässt sich Benz zitieren.

Timo Meixner wechselte 2022 von Schwabach nach Eichstätt und kam letzte Saison in der Regionalliga Bayern 25 Mal für den VfB zum Einsatz. Er war einer der wenigen Spieler, die nach dem Abstieg den Gang in die Bayernliga mit antraten. In der laufenden Runde bestritt er bislang alle 20 Pflichtspiele in der Bayernliga Nord, steuerte vier Tore und fünf Assists bei. Der 22-Jährige fühlt sich sehr wohl beim VfB: „Es macht riesigen Spaß mit den Jungs und deshalb fiel mir die Entscheidung leicht, für zwei weitere Jahre hier beim VfB zu verlängern, sagt er.

Ähnlich äußert sich Pascal Schittler, der zu Saisonbeginn vom Landesligisten FC Ehekirchen gekommen war und bereits bei acht Saisontoren steht: „Die Bayernliga ist für mich eine Herausforderung und ich bin gespannt, wohin unsere Reise geht. Ich habe Bock darauf beim VfB zu spielen und darauf freue ich mich.“ Der Startschuss für die Restrückrunde in der Bayernliga fällt für das Ensemble von Trainer Dominic Rühl am 24. Februar mit einem Heimspiel gegen den SSV Jahn II.

Aufrufe: 012.2.2024, 12:30 Uhr
Florian WürtheleAutor