TV Dinklage schwimmt auf der Erfolgswelle

1:0 Sieg gegen VfL Oythe

Derbysieger Dinklage

Der TV Dinklage ist weiterhin erfolgreich in der Landesliga unterwegs und konnte nun auch das dritte Derby der Saison für sich entscheiden.

In der ersten Halbzeit wurde sich zunächst vorsichtig abgetastet. der TV hatte durchaus mehr Ballbesitz, kam aber nicht gefährlich vor das Tor des VfL.

Oythe hingegen war mit dem wenigen Ballbesitz erfolgreicher und konnte sich 2 Chancen erspielen.

In der 27. Minute scheiterte Lie Sillah an Jan Rohe und wenige Augenblicke später klärt Tobias Nordlohne gegen Felix Schneppe auf der Linie. Da wäre für Oythe auf jeden Fall schon mehr drin gewesen. Jan Rohe hatte im Vorfeld schon stark gehalten.

Weil der VfL seine Chancen hier nicht nutzen konnte ging es dann mit 0:0 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel konnte sich dann auch Dinklage Chancen erspielen.

Zunächst prüft Wilke Weßling in der 50. Minute mit einem 20-Meter Schuss Torhüter Kai Winkler. In der 75. Minute wurde es dann wieder auf der anderen Seite gefährlich. Lie Sillah hatte die erneute Chance zur Führung, traf jedoch nur den Pfosten nachdem Rohe noch mit den Fingerspitzen am Ball war.

In Minute 78 scheitert Bastian Dödtmann dann wieder auf der anderen Seite an Kai Winkler.

In dieser Phase war es ein munteres Landesligaspiel.

Bastian Dödtmann hatte dann mit seiner nächsten Chance in der 80. Minute mehr Erfolg und erzielte die Führung für den TV. Steffen Buddelmeyer hatte zuvor einen langen Ball in die Spitze gespielt, den Kai Winkler unterlaufen hat und so konnte Dödtmann den Ball ins leere Tor schieben.

Dirk Averdam hätte noch das 2:0 machen können, trifft aber in der 90. Minute das Tor nicht und schießt knapp drüber.

So blieb es dann beim etwas glücklichen, wenn auch nicht ganz unverdienten Erfolg für den TV Dinklage, der in der 2. Hälfte einfach mehr investiert hat, bei den Chancen des VfL aber eben auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite hatte.

Aufrufe: 022.9.2022, 08:08 Uhr
Guido BrenneckeAutor