Mohamed Dahas (rechts) ist in der Elf des Jahres der Mittelrheinliga.
Mohamed Dahas (rechts) ist in der Elf des Jahres der Mittelrheinliga. – Foto: Christiane Döge

Die Elf des Jahres der Mittelrheinliga 2021/22

Mittelrheinliga: Das ist die Elf des Jahres

Die letzten Entscheidungen in der Mittelrheinliga sind vor fast drei Woche gefallen. Jetzt steht die Elf des Jahres fest. Und die kommt mit der ein oder anderen Überraschung daher.

Fortuna-Doppelpack in der Abwehr

Das Tor hütet Michael Vogel vom Siegburger SV. Gleich neun Mal blieb der 29-Jährige ohne Gegentreffer. Mit Kilian Hornbruch und Younes Derbali - der auch noch in der A-Jugend im Einsatz war - sind etwas überraschend zwei Akteure der Reserve von Fortuna Köln dabei. Gerade im Endspurt funktionierte die Abwehr – ein wichtiger Faktor der Sensations-Rettung am letzten Spieltag. Daniel Spiegel war eine absolute Konstante beim SV Bergisch-Gladbach. 33 der 34 Spiele absolvierte der Defensiv-Mann.

Vier verschiedene Teams im Mittelfeld

Durch die Nominierung von Patrick Friesdorf ist Bergisch Gladbach das zweite Team mit zwei Spielern in der besten Elf. Friesdorf war offensiv eine Wucht und wurde mit seinen 22 Treffern zweitbester Torschütze der Liga. Die SpVg Frechen 20 sicherte sich die Dienste des Torjägers zur nächsten Saison. Auch Pascal Langen ist in der Elf des Jahres. Zur kommenden Saison verlässt er den FC Blau-Weiß Friesdorf allerdings und läuft in der Bezirksliga für den FC Leverkusen auf. Ähnlich wie Friesdorf fiel Niklas Koppitz vor allem mit Toren auf. Für seine Borussia Freialdenhoven traf er 15 Mal. Der junge Marvin Dumslaff vom VfL 08 Vichttal gab in der abgelaufenen Saison sein Debüt in der höchsten Spielklasse des Verbands und überzeugte auf Anhieb.

Offensiv keine Überraschungen

Im Angriff führt kein Weg an 30-Tore-Mann Marc Brasnic vorbei. Der 25-Jährige ist indes der einzige Spieler vom Meister 1. FC Düren, der den Sprung in die Elf des Jahres geschafft hat. Neben Brasnic laufen Mohamed Dahas vom FC Hennef und Marcus Wilsdorf von der SpVg Frechen auf. Beide trafen jeweils 18 Mal. Dahas geht in der kommenden Saison für Aufsteiger Eintracht Hohkeppel auf Torejagd.

So kommt ein Spieler in die Elf der Woche

Um für die Elf des Jahres in Frage zu kommen, muss ein jeweiliger Spieler mindestens einmal in der Elf der Woche gestanden haben. Die Kriterien zur Berücksichtigung in der Elf der Woche sind folgende:
1. Die Stimmenanzahl des jeweiligen Spielers durch die FuPa-User
2. Der Anteil der Stimmen des Spielers innerhalb seines Teams (FuPa-User)
3. Das Spieltags-Resultat seines Teams (Höhe des Sieges / Niederlage)
4. Die Anzahl der geschossenen Tore des Spielers
5. Die Anzahl der vorbereiteten Tore des Spielers
6. Die Anzahl der Gegentore seines Teams (nur bei Abwehrspielern und Torhütern) Bonus auf den Endwert bei keinem Gegentreffer oder einem Gegentor, Punktabzug bei zwei oder mehr Gegentreffern.
7. Die Stärke des Spieltaggegners laut Tabelle Außerdem: Punktabzug bei einer gelb-roten oder roten Karte

Aufrufe: 030.6.2022, 23:00 Uhr
Niklas BienAutor