Die Glonner Fußballreserve mit Routinier Ralf Schedlbauer (ASV, r.)
Die Glonner Fußballreserve mit Routinier Ralf Schedlbauer (ASV, r.) – Foto: SRO EBERSBERG

B-Klasse: Hohenlinden triumphiert gegen Glonn - Remis zwischen Poing und Feldkirchen

Die B-Klasse 6 kompakt

Der SV Hohenlinden konnte das Spiel gegen die Reserve des ASV Glonn knapp mit 3:2 für sich entscheiden. In Poing trennten sich der TSV und Feldkirchen 2:2.

SV Hohenlinden II – ASV Glonn II 3:2

Hohenlinden II
3:2
Glonn II

In der Abstiegsfrage in der B-Klasse 6 (Kreis München) ist eine erste Antwort gefunden worden. Die Reserve des ASV Glonn muss nach der Niederlage in Hohenlinden den Gang hinab in die C-Klasse antreten. Die Gastgeber steckten den frühen 0:1-Rückstand (Simon Schuler/4.) gut weg und schafften durch die Tore von Louis Ertl (14.) und Sebastian Kirmair (29.) die Wende. Ein Eigentor des Glonners Dennis Mini (54.) bescherte der SVH-Zweiten eine 3:1-Führung, die hartnäckig verteidigt wurde. Der zweite Schuler-Treffer (80.) kam für den ASV zu spät. Die Gäste, die nun Schlusslicht sind, weil auch der nun uneinholbare Rivale Parsdorf II (5:1 in Grasbrunn) voll punktete, mussten die weiter stark gefährdeten Herliner an sich vorbeiziehen lassen. (ola)

Hohenlinden II: Fl. + Seb. Roß, Hufschmid, Klein, Winkler, Frick, Mujic, Ittlinger, Ertl, A. Abstreiter, Kirmair; Eisenreich, Reischenbeck, Chronopoulos, Schelmbauer (Plazanic, Mayerhofer, Sievers).

Glonn II: K. Schreiber, Kögl, Mini, Bauer, Riedhofer, Ametsbichler, Bachmann, Sellmer, Bernhard, Schuler, Kanner; C. Ehmann, Wagner (Sigl).

TSV Poing II – SG Feldkirchen/Dreistern 2:2

TSV Poing II
2:2
SG Feldkirchen

Bis kurz vor Schluss wähnten sich die Fußballer der Poinger Reserve gerettet. Doch ein Foulelfmeter bescherte den Gastgebern noch das 2:2 (85.). So muss die Elf vom Coach Srdjan Simicevic aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit Hohenlinden II noch punkten, um nicht doch noch abgefangen zu werden. Poing II hatte zuvor das 0:1 (15.) per Doppelschlag durch Stefan de Prato (21./Elfmeter) und Tommy Hinz (23.) gedreht, und danach Beton angerührt – mit einem kleinen Schlupfloch.

Poing II: Bremmer, Maurer, von Schwarzer, Würz, Kemmerzell, Feichtmeyer, Hinz, Gegg, C. + St. de Prato, Sadric; Döding, Gattner, Marevci, Blume. (ola)

Aufrufe: 024.5.2022, 08:31 Uhr
Olaf HeidAutor