2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
Dominik Haußner (re.) ist neuer Trainer beim SC 04 Schwabach.
Dominik Haußner (re.) ist neuer Trainer beim SC 04 Schwabach. – Foto: Gerd Jung

Trainerwechsel in Schwabach: Haußner löst Strobel ab

Sehr durchwachsener Saisonstart hat beim Aufstiegsaspiranten Folgen

Der SC 04 Schwabach hat nach einem enttäuschenden Saisonstart die Konsequenzen gezogen und sich von seinem langjährigen Cheftrainer Jochen Strobel und dessen Co-Trainer Christian Krach getrennt. Die Schwabacher waren in den vergangenen Jahren immer wieder nahe dran, in die Bayernliga zurückzukehren. In dieser Saison soll der große Wurf endlich klappen, doch mit nur elf Punkten aus den ersten acht Partien ist der Sportclub derzeit nur graues Mittelmaß in der Landesliga Nordost.

Auf seiner Homepage schreibt der SC 04 Schwabach:
"Die Sportliche Leitung sah sich aufgrund der bisherigen Ergebnisse in dieser Spielzeit zu diesem Entschluss gezwungen. Auch an dieser Stelle möchte man nochmals ganz deutlich betonen, dass die Entscheidung eine rein sportliche war und es menschlich eine äußerst schwere Entscheidung war. Der SC 04 Schwabach bedankt sich für den tollen Einsatz der beiden Trainer, die sich stets für den Verein und im Verein engagiert haben. Für den weiteren Karriereweg wünschen wir Ihnen alles Gute." Jochen Strobel stand in Schwabach seit Sommer 2018 an der Seitenlinie.

Um das große Ziel zu erreichen, wurde nun ein namhafter Übungsleiter installiert: Dominik Haußner hat in Schwabach übernommen und bereits eine Trainingseinheit geleitet. Der 43-Jährige coachte in der Bayernliga den ASV Neumarkt sowie die DJK Ammerthal. Mit den Neumarktern holte Haußner in der Saison 2015/2016 den Meistertitel in der Landesliga Nordost und packte damit den Aufstieg in die Bayernliga. Sein Engagement beim Regionalligisten TSV Rain am Lech in der vergangenen Saison 2021/22 stand allerdings unter keinem guten Stern. Nach einem schwachen Saisonstart trennten sich die Schwaben nach nur vier Spieltagen schon wieder von Haußner. Schwabachs Abteilungsleiter Norbert Hammer wird auf der Homepage des SC mit folgenden Worten zitiert: "Wir können uns glücklich schätzen, dass ein solcher Trainer während einer Saison zur Verfügung stand."

Sein Debüt wird Haußner am heutigen Freitagabend geben, wenn der SV Unterreichenbach zum Derby vorbeikommt. Der SC rechnet mit bis zu 1.500 Zuschauern. "Es kam auch für mich alles sehr kurzfristig und überraschend. Ich hatte damit gerechnet, bis Winter, oder gar bis Sommer nichts zu machen. Unter der Saison irgendwo einzusteigen, ist in der Regel eher nicht sehr reizvoll. Aber der SC 04 Schwabach ist einer der drei Klubs in meiner Region, bei denen ich mir schon immer vorstellen konnte, etwas zu machen. Der Verein ist top geführt, und es steckt eine Idee dahinter, wo es hingehen soll. Ich lebe in Hilpoltstein und habe nach Schwabach nur 20 Minuten zu fahren. Das passt auch optimal", lässt Dominik Haußner auf FuPa-Nachfrage wissen.

Aufrufe: 026.8.2022, 10:30 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor