– Foto: Helmut Schirdewahn

SV Kemnath a.B. setzte sich knapp durch

Kreisklasse Nord

17. Spieltag

SV Kemnath a.B. - SV Trisching 1:0 (0:0)

Ein Dejavu erlebten die 150 anwesenden Zuschauer beim SV Kemnath a. B., der wie im Hinspiel ein 1:0 gegen den SV Trisching hinlegte. Den Siegestreffer landete Thomas Ott in der 74. Minute. Schiedsrichter: Robert Frank

SV Altendorf - SC Weinberg Schwandorf 3:0 (1:0)

Auch der SV Altendorf konnte sich, wie bereits in der Hinrunde gegen den SC Weinberg Schwandorf die Punkte holen. In der 42. Minute schob Dominik Heyer vor 150 Zuschauern zum 1:0 ein, Christof Müller erhöhte in der 55. Minute und Martin Fleischmann machte in der 68. Minute das 3:0 für den Gastgeber. Schiedsrichter: Alois Bösl

SV Leonberg - SG Stulln II/Schwarzenfeld II 2:1 (0:1)

SG Stulln II/Schwarzenfeld II musste sich erneut gegen den SV Leonberg geschlagen geben und findet sich auf dem Abstiegsplatz wieder. In der 27. Minute erzielte Thomas Pröls das 0:1, doch in der zweiten Halbzeit sahen die 38 Zuschauer den Heimsieg des SV Leonberg. Tim Nowak brachte in der 46. Minute den Ausgleich, den entscheidenden Treffer landete Alessandro Martinez Rodriguez in der 87. Minute. Schiedsrichter: Ralf Waworka

DJK Dürnsricht-Wolfring - SV Haselbach 0:3 (0:1)

SV Haselbach kann sich durch den Sieg gegen DJK Dürnsricht-Wolfring, Tabellenplatz 3 sichern. Bereits im Hinspiel setzte sich der SV Haselbach klar durch. DJK Dürnsricht-Wolfring belegt nun Tabellenplatz 7,, Eine frühe Führung durften die 70 Zuschauer durch einen Elfmeter-Treffer von Johannes Mändl (9.) erleben, Florian Mulzer konnte in der 69. Minute auf 0:2 erhöhen. In der 83. Minute legte Georg Graf noch ein Tor drauf. Schiedsrichter: Josef Lehner

DJK Weihern-Stein - SpVgg Pfreimd II 2:5 (2:2)

DJK Weihern-Stein musste erneut eine Niederlage gegen die SpVgg Pfreimd II einstecken, wie auch im Hinspiel konnte die SpVgg ihre Chancen besser nutzen. In der 14. Minute brachte Nicholas Denkewitz die Führung für den Gastgeber, Paul Schöner gelang es in der 25. Minute auf 2:0 zu erhöhen, dann sahen die 80 Zuschauer die Gäste gewinnen. Max Mischinger versenkte zwei Buden in Folge (34., 42-), was den Ausgleich brachte, Michael Prey erzielte in der 48. Minute das 2:3. Einen weiteren Doppeltreffer landete Tobias Kurz (54., 63.), was zum klaren 2:5 Sieg für die SpVgg Pfreimd II führte. Schiedsrichter: Robert Rem

SpVgg Schönseer Land - FC Wernberg II 4:0 (1:0)

SpVgg Schönseer Land konnte ebenfalls daheim die Punkte vor 70 Zuschauern machen und steht auf Platz 2 der Tabelle. FC Wernberg ii musste sich bereits im Hinspiel geschlagen geben und findet sich auf Platz 10. Erst in der 37. Minute gelang den Gastgebern durch Markus Singer die Führung, Karel Palka erhöhte in der 53. Minute, ein Elfmeter, verwandelt von Michal Brada (55.), brachte das 30. Die letzte Bude erzielte Andreas Sorgenfrei in der 84. Minute. Schiedsrichter: Josef Lottner

SV Pullenried - SV Diendorf 3:2 (1:1)

Tabellenführer SV Pullenried setzte sich daheim vor 100 Zuschauern gegen den SV Diendorf (Platz 8) sehr spät durch einen Elfmeter durch. In der Hinrunde konnte Pullenried klar überzeugen mit einem 2:0. Im Rückspiel brachte Lukas Haberl die Gastgeber in der 14. Minute in Führung, Alexander Kleierl glich in der 19. Minute aus. Marin Marinov erzielte in der 70. Minute das 2:1 für die Pullenrieder, dann gab es Elfmeter für die Gäste, Bastian Graßmann versenkte gekonnt und erzielte somit den Ausgleich. Den entscheidenden Treffer machte Lukas Böhm durch einen Elfmeter in der 82. Minute. Schiedsrichter: Werner Gabler

Aufrufe: 07.11.2022, 08:30 Uhr
Nicole SeidlAutor