2023-09-19T13:46:11.487Z

Spielbericht

SV Erzhäuser-Windmais gewinnt Derby beim TV Bodenwöhr

Mit einem 2:1 Auswärtssieg holte sich der SV Erhäuser-Windmais nicht nur drei wichtige Punkte, man konnte auch die inoffizielle "Gemeindemeisterschaft" für sich entscheiden.

Einiges war zu lesen vor diesem Spiel. "Die Mutter aller Derbys" sollte es sein. Dementsprechend groß war auch das Zuschauerinteresse an dieser Partie.

Besser ins Spiel kamen zu Beginn auf jeden Fall die Gäste, man zwang den TV immer wieder zu Fehlern. So auch in der 12. Minute, als der Torhüter einen Rückpass mit den Händen aufnahm, und es einen indirekten Freistoß gab. Thomas Scheuerer nagelte diesen nach Vorlage von Tobias Ehebauer unter die Latte.

Nun folgte die beste Phase der Gäste, die den TV nicht zur Entfaltung kommen ließ und selbst mutig nach vorne spielte. Kurz vor der Pause erlief Tobias Ehebauer einen Ball des gegnerischen Torhüters, legte ab auf Maximilian Hauser, der den Ball aus 15 Metern unhaltbar in die Maschen setzte. Mit dieser hochverdienten Führung ging es in die Kabinen.

Es war jedoch klar, dass der TV Bodenwöhr nach der Pause mit aller Macht auf den Anschluss drängen würde.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Labi Mehmeti die große Chane zur Vorentscheidung, er traf allerdings nur das Außennetz.

Nach 52 Minuten erzielte de Georgi den 1:2 Anschlusstreffer, das Spiel wurde nun auch etwas hitziger, es blieb bei aller Rivalität aber alles im Rahmen.

Der SV hatte in dieser Phase Schwierigkeiten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, und so segelte ein langer Ball nach dem anderen in den Strafraum des SV Erzhäuser-Windmais, aber die Defensive der Gäste war an diesem Nachmittag nicht mehr zu überwinden, Torhüter Sven Berberich trug dazu seinen Teil bei, war er bei zwei Situationen auf dem Posten und hielt den Sieg mit großartigen Paraden fest

Bei allem Vorgeplänkel ein Dank an die Gastgeber, es war jederzeit ein faires Spiel, Derby hin oder her. Auch Schiedsrichter Kreye hat seinen Teil dazu beigetragen, er leitete das Spiel im Großen und Ganzen fehlerfrei.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere Zuschauer für die lautstarke Unterstützung, die unsere Mannschaft immer wieder gepusht hat.

Ein großes Kompliment natürlich auch an meine Mannschaft, die sich nicht anstecken hat lassen vom ganzen Drumherum, und mit einer unglaublichen Moral dem Druck der Gastgeber in der zweiten Hälfte standgehalten hat. Einzelne aus der Mannschaft hervorzuheben wäre ungerecht, es war eine großartige Mannschaftsleistung von allen.

Am kommenden Sonntag geht es weiter gegen den Tabellenführer Wald/Süssenbach. Ist wie gehabt, schau ma mal, was rauskommt dabei.

Wir sehen uns kommenden Sonntag auf dem Sportgelände des SV Erzhäuser-Windmais.

Aufrufe: 018.9.2023, 12:02 Uhr
Oliver BirkAutor