Spiel Langquaid - Ergolding abgesagt!

Nur ein halber Erfolg war dem TSV Langquaid im Derby gegen den ATSV Kelheim trotz einer guten Vorstellung am vergangenen Sonntag beschieden. Ein Woche später steht nun der sportliche Jahresabschluss im Waldstadion gegen den Tabellenachten FC Ergolding an, der mit seinen 24 Punkten die abstiegsgefährdete Zone der Bezirksliga West anführt. Der TSV Langquaid, derzeit - nach fünf Punkten aus den letzten drei Spielen - auf dem hinteren Relegationsplatz stehend, hat auf die Landshuter Vorstädter drei Punkte Rückstand und könnte mit einem Dreier zu ihnen aufschließen. Damit ist zum einen aufgezeigt, wie eng das Feld in der Liga zusammen liegt und zum anderen wie notwendig die Weiß-Blauen einen Punktgewinn brauchen. Die Schützlinge von FC-Trainer Michael Heckner sammelten bisher ihre Punkte vor allem vor eigenem Publikum, sind aber durchaus in der Lage sich auch in der Fremde bei Gegnern wie z. B. TSV Abensberg mit 3:0 oder FSV Landau mit 4:1 durchzusetzen. Betrachtet man die direkten Vergleiche der beiden Teams, fällt auf, dass in den letzten Partien meist das Auswärtsteam das bessere Ende für sich hatte. TSV-Coach Andreas Müller will ein Ende dieser Gesetzmäßigkeit und traut seinen wiedererstarkten Mannen gegen das verjüngte Ergoldinger Team durchaus einen Heimerfolg zu, zumal mit der Rückkehr von Kapitän Patrick Slodarz und Xhavit Limani die Personaldecke gerade in der Offensive- allerdings weiterhin ohne Chris Gräßlin und Mergim Seferi - wieder länger wird. In der Defensive fehlen nach wie vor Thomas Rappl und Thomas Blabl, doch der nachgerückte Thomas Steffel beeindruckte zuletzt in einer harmonischen Viererkette mit einer souveränen Leistung. Bei den Gästen brillierte im Angriff bisher vor allem Kevin Treis mit seinen zehn Treffern, aber auch Aziz Ouro Agrignan, Tobias Bruckmeier, Rocco Schmidleitner und Oliver Steil, jeweils drei Tore, dürfen nicht aus den Augen gelassen werden. Auf der Gegenseite gilt das für TSV-Top-Torjäger Daniel Beerschneider (12 Tore) und den immer besser ins Spiel kommenden Hannes Wagner (3 Tore), die von einem lauffreudigen Mittelfeld-Quartett um Leon Rautenberg Unterstützung erfahren. Favoriten gibt es in dieser Begegnung zweier langjähriger Bezirksligateams wohl keinen, aber beide wollen mit einem Erfolg und einem guten Gefühl in die viermonatige Spielpause gehen. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr führt die beiden Vereine übrigens schon wieder zusammen, denn am 18. März 2023 treffen sie im Halbfinale des Totopokals im Waldstadion erneut aufeinander. Die Abschlussbegegnung 2022 wird am Sonntag, 20. November, um 14.00 Uhr im Langquaider Waldstadion von Schiedsrichter Lukas Kainz (SpVgg Niederaltaich) angepfiffen.

TSV Langquaid: Christoph Aiwanger, Christoph Schmaus - Daniel Beerschneider, Christoph Blabl, Florian Brunner, Fabian Ertl, Xhavit Limani, Lukas Meinzer, Johannes Pernpeintner, Leon Rautenberg, Leon Schlegel, Patrick Slodarz (C), Andreas Steffel, Thomas Steffel, Christoph Stich, Hannes Wagner, Christoph Weigl, Markus Weiherer
Aufrufe: 020.11.2022, 09:59 Uhr
Martin ZeilhoferAutor