2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines
– Foto: Imago Images

Spannung pur beim Emsland-Derby

Meppen siegt gegen Spelle-Venhaus

Vor 9070 begeisterten Zuschauern in der Hänsch-Arena konnte der SV Meppen einen 3:0-Sieg gegen den SC Spelle-Venhaus verbuchen. Obwohl Spelle als krasser Außenseiter galt, zeigte die Mannschaft eine beeindruckende Leistung, die von den Fans mit Begeisterung aufgenommen wurde.

Bereits vor dem Anpfiff sorgten die SCSV-Fans mit einer eindrucksvollen Choreografie für Aufsehen. Das riesige Banner und das entflammte Logo des Vereins zeugten von der Verbundenheit der Anhänger mit ihrer Mannschaft und ihrer Region. Trotz der Niederlage zeigten die Spieler des SC Spelle-Venhaus eine kämpferische Leistung, die Respekt und Anerkennung verdient.

In der Anfangsphase des Derbys riskierten beide Teams nicht zu viel, wobei Marek Janssen vom SV Meppen mit einem gefährlichen Angriff für eine Schrecksekunde bei Spelle sorgte. Doch die Gäste verteidigten geschickt und ließen den Meppenern wenig Raum. Angetrieben von den lautstarken Fans wagte sich der SC Spelle-Venhaus mutiger nach vorne, konnte jedoch keine klaren Torchancen herausspielen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Doppelwechsel beim SV Meppen, was deutlich machte, dass sie den Sieg wollten. Tim Möller brachte Meppen in Führung mit einem Freistoß aus 18 Metern. Trotz des Rückstands gab Spelle nicht auf und kämpfte weiter. Keeper Julius Pünt rettete sein Team mit einem fantastischen Reflex vor einem Gegentor. Doch die SV Meppen konnte ihre Führung ausbauen, als Fynn Seidel zum 2:0 traf und Mattis Niemann ein Eigentor unterlief.

Trainer Hanjo Vocks hatte zwei Veränderungen in der Startelf vorgenommen, um sein Team optimal auf das Derby vorzubereiten. Trotz der Niederlage zeigte die Mannschaft eine ansprechende Leistung und bewies, dass sie auch gegen starke Gegner mithalten kann. Nach dem Derby steht für Spelle die nächste Herausforderung gegen den Spitzenreiter Hannover 96 II an.

Obwohl das Ergebnis nicht im Sinne der Speller Fans war, werden sie ihre Mannschaft weiterhin mit Unterstützung und Begeisterung begleiten.

Aufrufe: 019.4.2024, 21:30 Uhr
Red/SC Spelle-VenhausAutor