Ein echter Leckerbissen wartet zum Jahresabschluss auf den SC Reusrath.
Ein echter Leckerbissen wartet zum Jahresabschluss auf den SC Reusrath. – Foto: Heiko van der Velden

SC Reusrath empfängt den 1. FC Köln

Der Fußball-Bundesligist kommt am 17. Dezember zum Testspiel gegen den Landesligisten, die Partie findet auf dem Naturrasen des VfB Langenfeld statt. Möglich wird das Highlight zum Jahresende, weil FC und SCR einen Sponsor teilen.

Aufgrund der Kooperation zwischen der REWE Group (Geschäftsstelle Köln) und deren in Langenfeld ansässigen Filialen kommt ein wahrer Fußball-Leckerbissen zustande: Zum Jahresabschluss empfängt der sechstklassige Landesligist SC Reusrath am Samstag, 17. Dezember den Bundesligisten 1. FC Köln. Das Spiel steigt um 15.30 Uhr auf dem Naturrasen des VfB Langenfeld an der Jahnstraße.

Der 1. FC Köln befand sich nach einer strapaziösen Saison (24 Pflichtspiele seit dem 30. Juli) ab dem 16. November bis zum gestrigen Mittwoch angesichts der WM-Pause in den USA. Die Domstädter, die mit viel Pech aus dem internationalen Geschäft ausschieden, waren in Austin/Texas, wo der Traditionsverein den deutschen Fußball repräsentierte. Nach der Rückkehr in die Heimat geht es für die Schützlinge von FC-Coach Steffen Baumgart zunächst in einen etwa zweiwöchigen Urlaub, bevor der überaus ehrgeizige Trainer die Profis vom 8. bis zum 23. Dezember nochmals zu einer zweiwöchigen Belastung inklusive zweier Testspielen erwartet.

Ein hocherfreuter Gegner dabei ist der SC Reusrath, der hingegen bis zum 11. Dezember noch drei Meisterschaftsspiele auszutragen hat. „Wir bedanken uns bei der REWE Group in Köln und den Langenfelder Filialen, die für dieses Großereignis in Langenfeld gesorgt haben und uns einen Tag vor dem WM-Endspiel und dem vierten Advent ein beispielloses Event beschert haben“, sagt der SCR-Vorsitzende Arno Gerdes. „Wir hatten großes Glück, dass REWE Hauptsponsor beim FC ist und auch seit einigen Jahren das Sponsoring bei uns betreibt.“

Gerdes trifft sich am Montagnachmittag bei einer Begehung und Besichtigung auf der VfB-Anlage mit FC-Verantwortlichen, dem Langenfelder Ordnungsamt, dem Sportamt und szenekundigen Polizeibeamten, um abschließende Details zu erörtern. „Wir sind lieber vorsichtig als blauäugig“, so Gerdes, der angesichts der großen und enthusiastischen Kölner Anhängerschaft nicht nur im Nahbereich mit etwa 3000 Zuschauern rechnet. „Wir müssen organisatorisch alles in Betracht ziehen und benötigen auch ein großes Potenzial als Security, Ordner, Verkäufer für den Verzehr und die mögliche Tageskasse“, so Gerdes, der nötige Einlasskontrollen am Freizeitpark und am Haupteingang für unerlässlich hält.

„Wir freuen uns, nach einem erfolgreichen Kalenderjahr ein derartiges Spiel gegen einen Traditionsverein wie den 1. FC Köln zu bestreiten und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen. Es wird ein absolutes Highlight, in dessen Verlauf wir alle Spieler aus dem Kader einsetzen werden“, erklärt SCR-Coach Ralf Dietrich, der bei seiner jungen Mannschaft, aber auch bei den Führungsspielern, glänzende Augen erwartet. Dietrich erwartet danach seine Mannschaft am 11. Januar zur Vorbereitung auf die Wiederaufnahme der Meisterschaft, die am 26. Februar beginnt. Steffen Baumgart empfängt seine Truppe nach den Feiertagen auf dem Gelände am Geißbockheim: „Am 2. Januar werden wir wieder ins Training mit zwei Testspielen einsteigen, um am Samstag, 21. Januar, 18.30 Uhr, in unserem Stadion gut vorbereitet gegen den SV Werder Bremen zu sein.“

Aufrufe: 024.11.2022, 21:00 Uhr
RP / Thomas SchmitzAutor