Louis Exner wehrt den ersten von zwei Frohnhäusern Elfmetern, geschossen von Kai Klingelhöfer, ab. Nach einem Foul im Kampf um den Abpraller spielt Gladenbach nur noch zu zehnt. Exner pariert auch den fälligen zweiten Strafstoß. Foto: Jens Schmidt
Louis Exner wehrt den ersten von zwei Frohnhäusern Elfmetern, geschossen von Kai Klingelhöfer, ab. Nach einem Foul im Kampf um den Abpraller spielt Gladenbach nur noch zu zehnt. Exner pariert auch den fälligen zweiten Strafstoß. Foto: Jens Schmidt

Exners Elfmeterparaden ebnen den Weg

Teaser KOL NORD: +++ Über 70 Minuten in Unterzahl und trotzdem hoch gewonnen! Den Grundstein zum Gladenbacher Derbycoup legt der Keeper. Silberg/Eisenhausen darf auf die Vizemeisterschaft hoffen +++

MARBURG-BIEDENKOPF/FRANKENBERG - Auswärts über 70 Minuten in Unterzahl und trotzdem 5:1 gewonnen! Den Grundstein zu diesem bemerkenswerten Gladenbacher Derbycoup im Nachholspiel der Fußball-Kreisoberliga Nord bei der SpVgg Frohnhausen legte GSC-Keeper Louis Exner mit zwei Elfmeterparaden binnen weniger Minuten. Der Hinterländer Aufstiegsrunden-Vertreter SG Silberg/Eisenhausen darf nach seinem 3:1-Sieg in Rennertehausen wieder auf die Vizemeisterschaft hoffen. Das ebenfalls für Mittwoch angesetzte Heimspiel des TSV Röddenau gegen den VfL Dreihausen wurde wegen drei Corona-Fällen in Reihen der Gastgeber abgesetzt.

Den ausführlichen Bericht lest Ihr bei unserem Kooperationspartner mittelhessen.de (PLUS-Inhalt) unter diesem Link.

Aufrufe: 027.5.2022, 14:37 Uhr
RedaktionAutor