2024-04-20T08:00:28.265Z

Allgemeines
Sieg zum Start in Geisingen: Rustam Mamedow freut es.
Sieg zum Start in Geisingen: Rustam Mamedow freut es. – Foto: Wolfgang Scheu

Rustam Mamedow erlebt beim SV Geisingen einen Einstand nach Maß

Erster Sieg im ersten Spiel für den neuen Trainer

Verlinkte Inhalte

Die bisherige Saison hatte von den Spielern und Anhängern des SV Geisingen einiges an Nehmerqualitäten gefordert. Der Landesliga-Aufsteiger rutschte nach einem guten Start in der Tabelle immer weiter ab und überwinterte als Schlusslicht.

Nach dem überraschenden Trainerwechsel, Rustam Mamedow übernahm für den langjährigen Coach Stefan Pröhl, kam die Mannschaft nun sehr gut aus der Winterpause. Der Sieg im Kellerduell gegen den FC Neustadt (2:0) gibt neue Hoffnung. Für Mamedow, der mit einer halbjährigen Unterbrechung seit der Jugend für den SV Geisingen spielt, war es ein Einstand nach Maß. Seine Elf war gerade im ersten Durchgang enorm dominant und hielt, wie vom Trainer vorgegeben, die Null. Mit nun 13 Zählern hat der Aufsteiger den Anschluss an das rettende Ufer verringern können und nimmt zudem den Schub des ersten Ligasieges seit dem 26. August im Hinspiel gegen den FC Neustadt mit in die kommenden Partien. Während der Pflichtspielauftakt im Jahr 2024 für den FC Neustadt ein Tag zum Vergessen war, gibt er in Geisingen neuen Mut für die Mission Ligaerhalt.

Aufrufe: 04.3.2024, 14:15 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor