2024-06-13T13:28:56.339Z

Allgemeines
Am Donnerstag möchte der SV 08 Laufenburg den Grundstein für die Verbandsliga legen.
Am Donnerstag möchte der SV 08 Laufenburg den Grundstein für die Verbandsliga legen. – Foto: Juergen Rudigier

Ein Trio will in die Verbandsliga: Los gehts am Donnerstag

SV 08 Laufenburg und der 1. SV Mörsch eröffnen die Aufstiegsrunde

Der ESV Südstern Singen, 1. SV Mörsch und der SV 08 Laufenburg machen den letzten Verbandsligaaufsteiger unter sich aus. Am Donnerstag beginnt die Aufstiegsrunde der Landesliga-Zweitplatzierten

Dass die Saison mit dem letzten Spieltag der regulären Landesligasaison für den ESV Südstern Singen noch nicht beendet sein wird, das steht seit Wochen fest. Hinter dem finanzstarken Stadtrivalen Türk. SV Singen sicherte der Aufsteiger den zweiten Platz in der Landesliga, Staffel III. Wie der Meister aus der 45.000 Einwohnerstadt hat auch Südstern Singen mit monetären Anreizen eine Mannschaft zusammengestellt, deren Stärken vor allem in der Offensive liegen. 111 Treffer erzielte der ESV Südstern in der abgelaufenen Landesligasaison. Cheick Oumar Coulibaly (20 Tore) und die beiden ehemaligen Oberligatorjäger Albert Malaj (20) und Nedzad Plavci (16) bilden eine außergewöhnliche Offensive. 52 Gegentreffer zeigen aber auch die defensiven Schwachstellen einer starken, aber auch mal launischen Mannschaft, die zu beachten ist und den dritten Aufstieg in Folge anpeilt. Dass Nedzad Plavci, René Greuter und Dennis Hoxha aber im letzten Spiel der Relegationsrunde aufgrund der Teilnahme an einem Kleinfeldturnier in den USA fehlen, schwächt das Team erheblich.


Zunächst sind die Singener aber zum Zuschauen verdammt. Am Donnerstag (16 Uhr) beginnt die Aufstiegsrunde mit dem Heimspiel des SV 08 Laufenburg gegen den 1. SV Mörsch. „Grundsätzlich haben es alle drei Teams verdient hochzugehen. Ich denke, die Teams nehmen sich vom Niveau her nicht viel“, prognostiziert Michael Hagmann, der Trainer des SV 08 Laufenburg, ein enges Rennen um das letzte Verbandsligaticket. luka

Aufrufe: 028.5.2024, 17:00 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor