2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
FCN-Kapitän Rick Kiefer peilt mit seinem Team den Ligaerhalt an.
FCN-Kapitän Rick Kiefer peilt mit seinem Team den Ligaerhalt an. – Foto: Wolfgang Scheu

Rick Kiefer, FC Neustadt: "Die Landesliga ist für uns ein Trumpf"

Neustädter reisen zum ESV Südstern Singen

Verlinkte Inhalte

Rick Kiefer führt den FC Neustadt als Kapitän aufs Feld. Der beim SC Freiburg ausgebildete Verteidiger ist einer der Leitwölfe beim Fußball-Landesligisten, mit dem er den Abstieg unbedingt verhindern will.

Das 1:2 gegen den Hegauer FV soll beim FC Neustadt schnell aus den Köpfen verschwinden. Die kommende Aufgabe beim Tabellenzweiten, dem ESV Südstern Singen, am Samstag (16 Uhr) hat es dabei jedoch in sich. Rick Kiefer geht mit seiner Mannschaft dennoch zuversichtlich in die Partie gegen einen ambitionierten Gegner.


BZ: Die laufende Saison des FC Neustadt hat bereits einige Aufs und Abs beinhaltet. Was stimmt Sie dennoch zuversichtlich, dass Ihre Mannschaft nach dem letzten Spieltag über dem Strich steht?

Kiefer: Wir haben weiterhin eine sehr gute Stimmung in der Mannschaft, das war während der gesamten Saison so. Auch das fußballerische Niveau ist da. Leider haben wir immer kleinere Aussetzer, die uns Punkte kosten. So haben wir viele Spiele mit einem Tor Unterschied verloren. Das zeigt, wir können gegen alle mithalten. Leider hat aber die nötige Effizienz lange gefehlt, so rennen wir den Punktverlusten aus der Vorrunde und speziell den Heimspielen hinterher.

BZ: Was macht es mit einem auch außerhalb des Fußballplatzes, wenn man die zweite Saison am Stück durchgehend im Tabellenkeller festhängt?

Kiefer: Komplett verdrängen kann man das nie. Da passiert etwas bei dir im Kopf. Ich habe im Fußball mittlerweile genug Routine, um das besser verarbeiten zu können, speziell für die jungen Spieler ist es aber nicht einfach. Es ist unglaublich wichtig, positiv zu bleiben. Es darf nicht zu einer Form von Blockade führen. Das ist vielleicht das Wichtigste. Mehr bei BZ-Plus.

Aufrufe: 018.4.2024, 19:35 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor