2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
In der kommenden Saison stehen sich die Teams im Ligabetrieb bereits zu einem früheren Zeitpunkt gegenüber als sonst.
In der kommenden Saison stehen sich die Teams im Ligabetrieb bereits zu einem früheren Zeitpunkt gegenüber als sonst. – Foto: Gregor Wurdel - Archiv

Rahmenterminplan: Fußballer im Südwesten müssen früher raus

Neue Saison fängt zeitiger an als gewohnt +++ Längere Pausen im Winter, weniger hitzefrei im Sommer

REGION. Nach der Saison ist vor der Saison. Während sich die laufende Fußball-Spielzeit ihrem Ende nähert, laufen bereits die Planungen für die kommende Runde. Und die beginnt früher als gewohnt. Anders als in den ganzen Jahren zuvor wird die Saison 2024/25 für viele Spielklassen in Amateurbereich nämlich schon am ersten August-Wochenende beginnen. Zwischen dem 2. und 4. August legen dann die 16er-Klassen los.

Bereits am 31. Juli sind die 18er-Klassen dran, die an diesem Mittwoch ihren Auftakt-Spieltag, nach dem Spielplanschlüssel nominell den zweiten, absolvieren. Damit der eigentliche erste Spieltag - etwa in der Oberliga - nicht mit den Verbandspokalrunden kollidiert, wurde dieser später, nämlich auf den 21. August (Mittwoch) terminiert.

Welches "Worst Case"-Szenario der Verbandsliga droht, wann der Verbandspokal beginnt und die Hintergründe für den früheren Saisonstart, erklärt euch die Allgemeine Zeitung im plus-Artikel. Dort ist auch der Rahmenterminkalender für die kommende Saison in allen Klassen aufgeführt.

Wahrscheinlich schon vor den ersten Ligen-Spielen startet auch der Kreispokal. Und das alles in einer Phase, die noch in die Sommerferien fällt. Diese dauern nämlich bis 23. August - eine echte Herausforderung für fußballspielende Familienväter.

Auf jeden Fall wird die Fußballpause auch in diesem Jahr kürzer ausfallen. Erst recht für Mannschaften, die noch durch die Relegationsmühlen im Juni müssen. Direkt an den letzten Spieltag am 26. Mai schließen sich Mittwoch und Donnerstag die ersten Entscheidungspartien an. „Wir müssten aber da bis spätestens 12. oder 13. Juni mit allen Entscheidungen durch sein“, rechnet Thomas Dubravsky.

Bad Kreuznachs Fußball-Kreisvorsitzender weiß natürlich, dass danach auch schon bald wieder die Vorbereitung auf die neue Runde starten muss, bleibt diesbezüglich aber entspannt.. „Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Fußballer alles nicht mehr so eng sehen und ihren Sport nicht immer privaten Angelegenheiten unterordnen.“

Aufrufe: 015.5.2024, 13:55 Uhr
Mario LugeAutor