2024-05-17T14:19:24.476Z

Allgemeines
Borussias U19 gelingt der zweite 6:0-Erfolg in Serie.
Borussias U19 gelingt der zweite 6:0-Erfolg in Serie. – Foto: Christian Bunge

Polanskis U23 hält wieder die Null – U19 darf träumen

Regionalliga West: Borussia Mönchengladbachs U23 spielt gegen den FC Gütersloh 0:0.

Borussia Mönchengladbachs U23 und U19 haben ihre Spiele am Wochenende jeweils ohne Gegentor bestritten, doch sind beide Teams in ihren Ligen weiterhin in unterschiedlichen Sphären und Gemütszuständen unterwegs. Eugen Polanskis Mannschaft kam gegen den FC Gütersloh in der Regionalliga West nicht über ein 0:0 hinaus und hat zwar seit 356 Minuten kein Gegentor kassiert – doch der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt nur zwei Punkte.

Der SV Lippstadt gewann am Freitag nach 0:2-Rückstand mit 3:2 beim SV Rödinghausen. Im Endspurt bahnt sich ein spannender Zweikampf an. Gladbach trifft noch auf Fortuna Düsseldorf II, Fortuna Köln, Rot Weiss Ahlen und den 1. FC Bocholt, während Lippstadt es ein wenig leichter haben dürfte gegen den 1. FC Köln II, den FC Wegberg-Beeck, den SC Paderborn II und den SC Wiedenbrück.

„Am Ende müssen wir mit dem 0:0 leben, obwohl es sich jetzt gerade anfühlt, als wäre das heute zu wenig gewesen“, sagte Polanski. Seine Mannschaft tat sich schwer gegen tief stehende Gütersloher, ging zu nachlässig mit den eigenen Chancen um und war hinten mehrmals auf den erst 18-jährigen Tiago Pereira Cardoso angewiesen. Aktuell ist alles mit allem verknüpft bei Borussia: Da Jonas Omlin den Profis verletzungsbedingt fehlte, saß Jan Olschowsky in Hoffenheim bei den Profis auf der Bank, deshalb vertrat in der U23 U19-Torwart Pereira Cardoso den auch verletzten Max Brüll.

U19 gelingt nächster Kantersieg

Borussia mag vielfältige Probleme haben, die Torhüter zählen nicht dazu. U19-Coach Oliver Kirch konnte Pereira Cardoso entspannt nach „oben“ abgeben, weil er in Florian Dimmer einen zweiten starken Mann hat. Die Null hielt Gladbachs A-Jugend gegen Alemannia Aachen auch mit etwas Glück, weil die Gäste beim Stand von 1:0 für Borussia die Latte trafen. Doch Yannick Michaelis erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. Anschließend sah Kirch ein „Spiel in eine Richtung“ und „zum Teil überragend herausgespielte Tore“.

Zum zweiten Mal in Folge gelang ein 6:0 in der A-Junioren-Bundesliga, zu dem auch Josiah Uwakhonye wieder einen Treffer beitrug. Der 16-Jährige aus der U17 hat einen Lauf und kompensiert das Fehlen von Winsley Boteli, der in der U23 begann, weil Shio Fukuda bei den Profis dabei war. Die Jugendarbeit präsentiert sich äußerst fluide bei Borussia – und im Fall der U19 sehr erfolgreich.

Mit 41 Punkten aus 22 Spielen ist Kirchs Team Vierter und kann sich am nächsten Sonntag den FC Schalke vorknöpfen, um auf Platz drei vorzurücken. Es folgt ein Nachholspiel gegen den MSV Duisburg am 1. Mai und vier Tage später kommt der Zweite, Bayer 04 Leverkusen, nach Gladbach. Mitunter besteht am letzten Spieltag am 11. Mai noch die Chance auf den Einzug ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Aufrufe: 021.4.2024, 20:00 Uhr
RP / Jannik SorgatzAutor