2024-02-26T10:34:16.374Z

Allgemeines
– Foto: Florian Trabner

Okan Özalp: "Relegation spielen und diese mit dem Aufstieg zu krönen!"

Der TSV Mengsberg II ist von der eigenen Stärke überrascht

Trotz Rang 2 ist Okan Özalp vom TSV Mengsberg II nur bedingt mit dem bisherigen Saisonverlauf einverstanden. Vor allem die Kontinuität im Kader vermisst der 33-Jährige.

"Ich bin nicht komplett zufrieden. Ich bin ein Spieler, der jedes Spiel gewinnen möchte und diese Einstellung vermisse ich oftmals bei einigen Spielern. Natürlich kann man mit dem zweiten Platz zufrieden sein, aber wenn man den Abstand zum Spitzenreiter sieht, kann man davon ausgehen, dass wir nicht alles richtig gemacht haben" weist Özalp auf den Rückstand von acht Punkten auf den Tabellenführer hin. "Ich denke, dass wir in der Rückrunde weniger Punkte lassen werden, sofern nichts außergewöhnliches passiert. Bleiben die Spieler alle gesund, dann könnte es sogar sein, dass wir näher an die Spitze rücken als jetzt. Ich bin in der Hinsicht guter Dinge", zeigt sich der Defensivspieler aber optimistisch.

Özalp: "Wir haben dieses „Problem" bisher sehr gut gemeistert."

Große Schwächen sieht er im Team nicht, doch "das einzige "Problem" ist meiner Meinung nach, dass wir nicht kontinuierlich mit der gleichen Mannschaft spielen können, da einige Spieler oftmals in die erste Mannschaft hochgezogen werden. Aber das ist völlig normal in einer Reserve und wir haben dieses "Problem" bisher sehr gut gemeistert", so Özalp, der mit seinem Team als zweite Mannschaft am Tropf der Ersten hängt.

Die Vorbereitung hat der A-Ligist am 30. Januar wieder aufgenommen. Besondere Teambuilding-Maßnahmen braucht es hingegen beim TSV nicht, dafür werden die Stunden nach den Trainingseinheiten oder Spielen "mit dem ein oder andere Kaltgetränk genutzt und ab und an auch ein paar Pfeile geworfen."

Auch wenn man vor der Saison das ein oder andere Team stärker eingeschätzt habe und von der eigenen Platzierung sogar etwas überrascht ist, will man sich nun gegen die Konkurrenz durchsetzen: "Der zweite Platz ist unser Ziel! Sofern alle fit bleiben, wird uns das auch gelingen. Weiter nach oben wird es leider nicht mehr gehen, da der Abstand zu groß ist. Nochmal die Relegation zu spielen und diese im Idealfall mit dem Aufstieg zu krönen wäre ein riesen Ding. Und daran gilt es jetzt zu arbeiten", erklärt Özalp abschließend.

Aufrufe: 01.2.2023, 11:49 Uhr
redAutor