2024-05-17T14:19:24.476Z

Allgemeines
So sehen die Tore in Ukunda aus.
So sehen die Tore in Ukunda aus. – Foto: Bernd Windhab

Spendenaufruf in Schwalm-Eder: Trikots und mehr für Kenia gesucht

Der Ort Ukunda liegt an der Südküste Kenias etwa 30 Kilometer von Mombasa entfernt. Dort war Bernd Windhab gerade erst und musste feststellen, dass die Kinder dort den Fußball lieben – aber nicht wirklich gut ausgestattet sind. Deshalb startet er nun zurück in der Heimat einen Spendenaufruf.

Benötigt werden vor allem Trikotsätze(möglichst komplett) mit Stutzen und Hosen für Kinder/Jugendliche im Alter 10 - 16 Jahren, ein Frauenteam gibt es auch. Besonders benötigt werden Fußballschuhe in den Größen 34 - 45, sowie Fußbälle, Trainingsleibchen oder auch eine Ballpumpe.
– Foto: Peter Windhab

"Ich war bis letzte vor Ort und habe mir selbst ein Bild gemacht. Für diese Kinder bedeutet Fußballspielen reine Lebensfreude", erklärt Initiator Windhab. Gefragt sind vor allem die Vereine im Kreis Schwalm-Eder. "Die Frage ist, ob dort noch brauchbare Kleidung vorhanden ist, die zum Wegschmeißen viel zu schade wäre. Ich würde die gespendeten Sachen im Umkreis von rund 30 Kilometern von Schwalmstadt abholen und anschließend zu einer Hilfsorganisation in Bonn bringen, die die Sachen sammeln und nach Kenia per Pakete schicken. Über ein positives Feedback würde ich mich sehr freuen. Alles andere könnte man anschließend persönlich besprechen."

Konkret: Die Hilfsorganisation ist www.betterplace.me/help-for.kenya-hilfe-fuer-kenia – Yvonne Patschke ist dort die Ansprechpartnerin. Diese versenden mehrmals im Jahr Hilfspakete nach Kenia und verteilen diese anschließend vorort selber an die Kinder.

Peter Windhab hat sich vor Ort selbst ein Bild gemacht
Peter Windhab hat sich vor Ort selbst ein Bild gemacht – Foto: Peter Windhab

Wer helfen möchte oder noch Fragen hat, meldet sich gerne bei Bernd Windhab. Kontakt: Bernd Windhab aus Schwalmstadt-Ziegenhain Mail: windhabhaner@aol.com Tel. 06691 928778 oder 0173 6357187 Der FuPa-Kommentar: Superstarke Aktion und ein gutes Lehrbeispiel, wie es geht - wir brauchen vielmehr davon!
Aufrufe: 022.3.2023, 11:45 Uhr
Christian KurthAutor