2023-12-04T16:29:19.875Z

Spielbericht
TRB Maurer AG
Ruha Baer Immobilien AG

Niederlage für Zürisee United gegen den FC Lugano

Frauen 1. Liga, Gruppe 2 - Zürisee United - FC Lugano 0:3

Nach dem Cup-Erlebnis letzten Samstag gegen die AWSL-Frauen von GC, wollten wir noch einmal 100% in der Meisterschaft geben.

Auch dieser Gegner ist nicht unbekannt in der Schweiz, der FC Lugano, welcher momentan von der Spitze grüsst, war zu Besuch auf dem Frohberg.

Wir trafen uns etwas früher als gewöhnlich, da noch eine Videoanalyse auf dem Plan stand. Das Trainergespann Neugel und Käslin, hatte wieder den perfekten Matchplan ausgearbeitet und uns optimal auf das Spiel und auf den Gegner eingestellt.

Das Spiel wurde pünktlich um 18:00 Uhr angepfiffen. Das Spiel startete ausgeglichen, jedoch etwas nervös in den ersten Spielminuten.

Die Mannschaft gab ihr Bestes, deckte die Gegner eng. Jedoch hatten wir, wie schon bei den letzten Spielen in der ersten Halbzeit Mühe, den Matchplan unseres Trainerteams umzusetzen.

Und so kam es, dass Lugano in der 10. Minute bereits 0:1 in Führung ging. Wir versuchten nicht aufzugeben und kämpften weiter, wir nahmen die Zweikämpfe an. Jedoch gelang uns wie auch in den letzten Spielen nicht viel nach vorne. Und so kam es, dass der Gegner in der 32. Minute mit einem Freistoss, welcher durch unsere Mauer abgefälscht wurde, das 0:2 erzielte. Die Frustration war gross, denn wir kämpften und spielten eigentlich gut mit. Keine zehn Minuten später entwischte eine Luganesin und schob bereits zum 0:3 ein.

In der Pause stellte Neugel uns nochmals auf’s Spiel ein und wir motivierten uns gegenseitig. Wir begannen den Matchplan umzusetzen, wir kamen immer besser ins Spiel. Mit dem, kochten aber auch die Emotionen hoch, die Zweikämpfe wurden sehr hart geführt. Nach einem Foul in der Box an unserem Captain Stutz, pfiff der Schiedsrichtet Elfmeter für uns. Leider konnten wir den Elfer nicht verwerten. Trotz einer super zweiten Halbzeit, viel Kampf und Leidenschaft, konnten wir nichts zählbares mehr mitnehmen.

Diese Vorrunde bezahlten wir viel Lehrgeld und wir wissen nun, was unsere Stärken und Schwächen sind. Nun geht es in die verdiente Winterpause und dann greifen wir wieder mit Vollgas und voller Leidenschaft an.

See you soon and Allez ZSU.

Aufrufe: 020.11.2023, 08:14 Uhr
Jeanne DeuberAutor