2024-06-13T13:28:56.339Z

Spielbericht

Niederlage beim Primus

Weit weniger chancenlos als es das Ergebnis vermuten lässt, war unsere abstiegsbedrohte zweite Mannschaft beim Tabellenführer TSV Spessart. Bevor die Gastgeber den Torreigen durch Viererpacker Jascha Rehnig eröffneten (7.), war die erste Torannäherung auf Seiten des TSV, doch Max Wenz blieb der Treffer verwehrt. Das 1:1 folgte in Minute 19, als ein leicht abgefälschter Schuss von Bonavia zum Ausgleich führte. Wenig später sogar die Riesenchance auf die Führung, Wenz schloss allerdings über links selbst ab, anstatt auf den mitgelaufenen Dörnhöfer querzulegen. Das rächte sich nach einer guten halben Stunde, denn Gladitsch besorgte mit einem zentralen Schuss aus 18 Metern die neuerliche Spessarter Führung, die auch zur Pause Bestand hatte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war die TSV-Reserve weiter gut im Spiel und setzte auch offensive Akzente, wirklich zwingende Torchancen sprangen wie so häufig aber leider nicht heraus. Stattdessen baute Rehnig die Führung per Kopfball auf 3:1 aus (57.). Kurzzeitig keimte nochmal ein Fünkchen Hoffnung auf einen Punktgewinn im Auerbacher Lager auf, als Dörnhöfer per Traumfreistoß den Anschlusstreffer zum 3:2 besorgte (69.). Leider war es nur drei Minuten später damit schon wieder vorbei, denn die Gastgeber stellten auf 4:2 und schraubten das Ergebnis bis zum Ende sogar noch um zwei weitere Treffer (76./89.) in die Höhe. Unter dem Strich eine Leistung, auf die sich sicher aufbauen lässt, denn die Einstellung hat gestimmt. Wenn man daran anknüpfen kann, sollten die nächsten Punkte hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen!

Aufrufe: 029.4.2024, 09:20 Uhr
Katharina GuthmannAutor