Michael Glück kam bislang elfmal in der Bayernliga, viermal im Totopokal und einmal in der 3. Liga zum Einsatz.
Michael Glück kam bislang elfmal in der Bayernliga, viermal im Totopokal und einmal in der 3. Liga zum Einsatz. – Foto: Imago/Mladen Lackovic

Neuer Vertrag für Michael Glück: 1860 bindet Abwehrtalent – bis wann bleibt der Innenverteidiger?

Verein und Spieler behalten Vertragsdetails für sich

Michael Glück verlängert seinen Vertrag beim TSV 1860 München. Bis wann? Gibt es eine Ausstiegsklausel? Das verraten die Löwen nicht.

München – „Mit Michael könnten wir ein weiteres Talent aus unserem Nachwuchsleistungszentrum an den Verein binden. Wir sehen bei ihm großes Potential und freien uns daher sehr, dass sich Michael zu unserem gemeinsamen Weg bekannt hat“, sagt Günther Gorenzel in einer Pressemitteilung.

Junge Löwen-Defensive: TSV 1860 München bindet Abwehrtalent Michael Glück

Der Sportgeschäftsführer der Löwen freut sich, einen weiteren jungen Innenverteidiger an den Verein gebunden zu haben. Glück ist erst 19 Jahre alt und hat in der Hinrunde seinen ersten Drittliga-Minuten gesammelt. Mit Leandro Morgalla (18), Niklas Lang (20) und Semi Belkahia (24) ist 1860 gerade in der Innenverteidigung sehr jung aufgestellt. Jesper Verlaat, der seinen Stammplatz jüngst verlor, gilt da mit 26 Jahren fast schon als Routinier.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von TSV 1860 München (@tsv1860)

Glück muss sich momentan noch hinter seinen Konkurrenten anstellen und gilt als Innenverteidiger Nummer fünf. Das spricht für ihn aber nicht gegen eine Zukunft in Giesing: „Ich bin seit 2018 beim TSV 1860 München und fühle mich hier sehr wohl. Daher freut es mich sehr, den nächsten Schritt in meiner Karriere machen zu dürfen und meinen Vertrag bei den Löwen zu verlängern, sagt er.

Michael Glück: Stillschweigen über Vertragsdetails – 1860 gibt Laufzeit nicht bekannt

Fragen zu den Vertragsdetails lassen die Löwen allerdings offen. Wie lange gilt das neue Arbeitspapier? Gibt es eine Ausstiegsklausel? Darüber haben Verein und Spieler Stillschweigen vereinbart. Nicht unüblich bei jungen Spielern.

Günther Gorenzel hat derweil noch viel Arbeit vor sich. Vor dem Winter liefen insgesamt 16 Spielerverträge nur bis zum Sommer. Jetzt sind es noch 14. Einige Entscheidungen sind bereits gefallen, andere dürften noch länger dauern, als die von Michael Glück. (moe)

Aufrufe: 025.1.2023, 14:08 Uhr
Moritz BletzingerAutor