Schoss das wichtige 1:1:  Ahmetilhan Yavuz.
Schoss das wichtige 1:1: Ahmetilhan Yavuz. – Foto: amafuma

Mit Intensität zu drei Zählern

Der SC Union Nettetal dreht nach 0:1-Rückstand die Partie in Meerbusch und zieht in der Tabelle mit dem TSV gleich. Am Wochenende kommt Regionalliga-Absteiger VfB Homberg.

Der SC Union Nettetal kehrte am Mittwochabend vom TSV Meerbusch mit drei Punkten wieder an die heimische Christian-Roetzel-Kampfbahn zurück. Die Nettetaler siegten im Auswärtsspiel mit 2:1 (1:1) und landeten damit bereits den vierten Saisonsieg in der laufenden Oberliga-Spielzeit.

In einem intensiven Spiel mit rasanten Zweikämpfen gehörte das erste Tor des Tages jedoch den Hausherren, als Sebastian van Santen (20.) zum 1:0 traf. Und das mit großer Mithilfe des SCU: Nach eigenem Freistoß verloren die Nettetaler das Spielgerät kurz hinter der Mittellinie, Meerbusch schaltete schnell um und vollendete den Konter zum Führungstreffer. In der Folge hatten beide Mannschaften viel Power in der Offensive. Die Schwan-Elf zeigte wenige Minuten nach dem Rückstand bereits eine Reaktion. Ahmetilhan Yavuz (24.) glich nach Vorarbeit von Leon Falter zum 1:1 aus.

Bereit für Homberg

Die Nettetaler erwischten im zweiten Durchgang einen echten Traumstart, als Drilon Istrefi (46.) einen Angriff über die linke Seite nach Kombination durch Leon Falter und Justin Coenen zur 2:1-Führung vollenden konnte. In der Folge hatten die Gäste durchaus Möglichkeiten, die Partie zu entscheiden, spielten ihre Konter jedoch nicht konsequent zu Ende. So blieb die Partie schlussendlich bis zum Ende offen – am Unioner Auswärtssieg änderte das aber nichts mehr. „Wir haben defensiv eine richtig starke Mannschaftsleistung gezeigt, weil wir uns in jeden Zweikampf geschmissen haben. Die starke Offensive mit van Santen und Ayan bekommt man nicht komplett verteidigt. Zudem haben Pascal Schellhammer und Nico Zitzen sehr stark verteidigt. Auch auf der Sechs haben wir mit Lukas Hartmann und Peer Winkens gefühlt jeden Zweikampf gewonnen“, sagte Cheftrainer Andreas Schwan. Durch den Sieg ist der SC Union Nettetal mit 13 Punkten mit dem TSV Meerbusch gleichgezogen und hat sich auf Platz neun verbessert. Am Sonntag empfängt die Mannschaft zum Abschluss der Englischen Woche nun den Regionalliga-Absteiger VfB Homberg, die sich mit neun Punkten aktuell auf Platz 15 befinden und somit hinter den eigenen Erwartungen liegen.

„Homberg hat als letztjähriger Regionalligist immer noch eine Top-Mannschaft. Uns erwartet ein hartes Stück Arbeit“, so Schwan, der gerne mit seiner Mannschaft an die Leistung aus dem Spiel in Meerbusch anknüpfen würde. Am Mittwochabend holte die Elf von VfB-Trainer Stefan Janßen ihrerseits im Heimspiel gegen die Sportfreunde Baumberg beim 1:1-Unentschieden einen Punkt. Die letzten drei Nettetaler Duelle gegen Homberg gingen jeweils Unentschieden aus.

Aufrufe: 022.9.2022, 21:00 Uhr
Heiko van der VeldenAutor