2024-02-21T13:48:47.272Z

Ligavorschau
– Foto: Timo Babic

Letztes Heimspiel des Jahres

KOL GI SÜD: +++ Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen geht für die SG Schwalmtal langsam, aber sicher zu Ende +++

SCHWALMTAL. Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen geht für die SG Schwalmtal langsam, aber sicher zu Ende.

Sonntag, 15 Uhr, in Storndorf SG Schwalmtal - SG Treis/Allendorf

Nach dem Aufstieg aus der Kreisliga A Alsfeld im Sommer scheint das Abenteuer in der Fußball-Kreisoberliga Süd aber nur ein kurzes zu sein, denn mit seinen vier Punkten liegt der Neuling auf dem vorletzten Platz und bereits 17 Zähler hinter dem "rettenden Ufer" zurück. Am Sonntag (15 Uhr) bestreiten die Mannen von Spielertrainer Michél Jäpel ihr letztes Heimspiel in diesem Kalenderjahr und empfangen auf dem Rasenplatz in Storndorf die SG Treis/Allendorf.

Im Prinzip sollte diese Partie auch den Jahresabschluss darstellen, denn die Liga verabschiedet sich nach diesem Wochenende in die Winterpause. Da das SGS-Spiel bei der FSG Homberg/Ober-Ofleiden, das ursprünglich auf den 19. November terminiert war, aber verlegt wurde, stehen sich beide Mannschaften nun noch am Sonntag, den 3. Dezember um 14 Uhr in Homberg gegenüber. So das Wetter denn mitspielt.

Gespielt hat am letzten Wochenende der Schwalmtaler Gegner SG Treis/Allendorf und dabei überzeugen können. Auf eigenem Platz gelang dem Team von Thorsten Zimmerling nach Toren von Gabriel Almeida da Silva, Chris Dürr und Marcel Krieb nämlich ein glatter 3:0-Erfolg gegen den TSV Klein-Linden. Mit 24 Punkten liegen die Lumdataler dadurch auf Rang sechs und nehmen am Sonntag sicherlich klar die Favoritenrolle ein. Allerdings sammelte die Treis/Allendorf 17 Zähler auf eigenem Platz und liegt mit seinen sieben Punkten nur im hinteren Tabellenfeld der Kreisoberliga-Auswärtstabelle.

Das Hinspiel Mitte August ging mit 2:0 an die SG Treis/Allendorf, die übrigens auch den einzigen Kreisoberliga-Vergleich bei der SGS klar für sich entscheiden konnte. Im August 2019 behielt die Zimmerling-Elf unter anderem dank eines Dreierpacks von Chris Dürr in Brauerschwend mit 5:1 die Oberhand.

Aufrufe: 023.11.2023, 21:44 Uhr
RedaktionAutor