Viktoria Goch hat es im Kreispokal Kleve krachen lassen.
Viktoria Goch hat es im Kreispokal Kleve krachen lassen. – Foto: Ayleen Grosse

Kreispokal Kleve-Geldern: Favoriten geben sich keine Blöße

Viktoria Goch siegt zweistellig. Auch die SGE Bedburg-Hau, der Uedemer SV und der SV Rindern sind weiter.

Christian Roeskens, Trainer des SV Rindern, hatte sich die Sorge gemacht, dass die bislang überzeugenden Leistungen seiner Mannschaft in der Vorbereitung dafür sorgen könnten, dass es im ersten Pflichtspiel ein böses Erwachen geben könnte, weil sich seine Kicker ihrer Sache zu sicher seien. Doch der Bezirksligist ging die Partie in der ersten Runde des Kreispokals Kleve/Geldern beim ambitionierten B-Ligisten Siegfried Materborn am Mittwochabend mit der gebotenen Seriosität an und schaffte einen 2:0 (0:0)-Erfolg.

„Wir haben diese schwere Aufgabe souverän gelöst. Ich bin zufrieden“, sagte Roeskens. Tristan Zwartjes erzielte in der 29. Minute die Führung für den Favoriten. Der Materborner Viktor Mast (74.) stellte mit einem Eigentor den Endstand her.

Auch in der anderen drei Partien gab es Favoritensiege. Bezirksligist Viktoria Goch sorgte beim 10:0 (5:0) im Lokalduell beim C-Ligisten SV Asperden für den ersten zweistelligen Erfolg im laufenden Wettbewerb. Kosovar Demiri (19., 40., 59., 68.) und Ahmed Miri (28., 39., 64., 73.) erzielten jeweils vier Treffer. Zudem war Jovan Bozan (19.) für die Viktoria erfolgreich. Marco Rohde (77.) vom Gastgeber sorgte mit einem Eigentor dafür, dass sein Team das Ergebnis nicht im einstelligen Bereich halten konnte.

Landesligist SGE Bedburg-Hau wurde mit einem 7:0 (4:0)-Sieg beim A-Liga-Absteiger TuS Kranenburg seiner Favoritenrolle ebenfallsklar gerecht. „Wir haben das souverän erledigt“, sagte Teammanager Christian Klunder. Pascal Puff (2., 9.) sorgte für eine schnelle 2:0-Führung der Gäste. Oussama Toumzine (14.), Pascal Puff (33.), Falko Kersten (65.) Fabian Berntsen (77.) und Jefferson Gola (85.) steuerten die weiteren Treffer bei.

Ebenfalls mit 7:0 (2:0) behielt Bezirksliga-Absteiger Uedemer SV beim B-Ligisten Concordia Goch die Oberhand. Maik Hemmers (7.), Tim Panke (40., 48. 83), Nils Krey (65.), David van Rennings (75.) und Simon Trappe (79.) trafen für den USV, der am Sonntag in die Saison in der Kreisliga A startet. Die Mannschaft von Trainer Martin Würzler tritt um 13 Uhr bei den Sportfreunden Broek­huysen II an.

Aufrufe: 04.8.2022, 20:30 Uhr
Joachim SchwenkAutor