Sein Kampfgeist brachte dem TSV Neutraubling (Rot) im Heimduell mit dem FC Kosova keine Punkte ein.
Sein Kampfgeist brachte dem TSV Neutraubling (Rot) im Heimduell mit dem FC Kosova keine Punkte ein. – Foto: Markus Schmautz

Kosova ringt Neutraubling nieder – Sportclub zieht den Kürzeren

Bezirksliga Süd: Mit 1:0 siegt der FC Kosova Regensburg in Neutraubling, Regensburg zieht vor heimischen Publikum gegen Regenstauf den Kürzeren

Die beiden Samstagspartien in der Bezirksliga Süd lebten von der Spannung und am Ende siegte jeweils das Auswärtsteam.

Die Partie begann für den Sportclub optimal, schon in der zweiten Minute traf Hell zur Führung für die Hausherren. Doch die Freude darüber war nur von kurze Dauer, schon in der sechsten Minute traf Sökmez für Regenstauf zum Ausgleich. Anschließend war es eine umkämpfte Partie mit vielen Gelben Karten. Am Ende war es in der 86. Minute Benic, der Regenstauf zum Dreier schoss.

Mit dem knappen Auswärtserfolg ist der FC Kosova Regensburg wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. In den ersten 30 Minuten passierte wenig, beide Seiten neutralisierten sich im Mittelfeld. Eine kurze Zeit der Überzahl – Hylla (35.) sah bei den Hausherren die Zeitstrafe – nutzte in der 36. Minute Arifaj zur Führung für die Gäste aus. In der 38. Minute sah auch Hasa beim FC die Zeitstrafe. Im zweiten Durchgang wurde es ein Abnutzungskampf, indem sich beide Seiten nichts schenkten, am Ende nahm der FC den knappen Erfolg mit auf die Heimreise.

_______________________________________________________________________________________________

Hinspiel: 0:3. Die Gäste sind seit vergangenem Wochenende die Tabellenführung los, diese möchte man sich so schnell wie möglich wieder zurückholen, doch dazu braucht es einen Sieg. Mit dem TSV Neutraubling trifft man auf eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller, die selber jeden Punkt für den Klassenerhalt braucht. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit zugunsten der Gäste.

Hinspiel: 0:3. In den letzten Spielen ging es tabellarisch gesehen etwas bergab für die Hausherren, diese möchten nun aber wieder Siege einfahren, um vorne mit dabei bleiben zu können. Die Mannschaft aus Regenstauf spielt eine solide Saison und liegt so auf dem sechsten Tabellenplatz.

Hinspiel: 3:1. Für den Geschmack des SV Sulzbach steht man in der Tabelle zu weit unten, dies kann man aber bald wieder ändern, am besten mit einem Sieg gegen das Schlusslicht aus Beilngries. Die Gäste haben dagegen bereits einen gehörigen Rückstand auf das rettende Ufer.

Hinspiel: 1:4. Die Mannschaft aus Ziegetsdorf belegt aktuell den Relegationsplatz, doch das rettende Ufer ist noch ganz nahe. Nun heißt es am besten einen Sieg einfahren um dann womöglich auf einen Nichtabstiegsplatz zu springen.

Hinspiel: 0:2. Für den FSV lief es zu Saisonbeginn noch wesentlich besser, mittlerweile steht man mit 22 Punkten im hinteren Drittel der Tabelle. Die Gäste aus Bad Abbach haben 26 Zähler auf der Habenseite, so dürfte sicherlich auch die Tagesform mit entscheiden am Wochenende.

Hinspiel: 1:4. Nach der Klatsche in der Vorrunde hat der VfB gegen den neuen Spitzenreiter sicherlich etwas gutzumachen. Doch die Gäste reisen mit breiter Brust an und möchten sicherlich den Platz an der Sonne nicht gleich wieder aufgeben.

Hinspiel: 0:2 Die Rollen scheinen vor dem Duell klar verteilt zu sein, während die Hausherren auf einem direkten Abstiegsplatz stehen und jeden Punkt brauchen, um den Rückstand nach vorne nicht noch größer werden zu lassen, haben die "Roosters" nach wie vor Kontakt zur Spitze.

Hinspiel: 3:1. Der FC Viehhausen liegt im Mittelfeld und kann so etwas entspannter in die Partie gehen, als die Mannschaft aus Ettmannsdorf, die aber durch die Leistungen zuletzt auf einen Nichtabstiegsplatz geklettert ist.

Aufrufe: 05.11.2022, 18:45 Uhr
Thomas MühlbauerAutor