2024-05-24T11:28:31.627Z

Ligabericht

Klatsche in Lindwedel: Worpswede steht als erster Absteiger fest

Zweitplatzierter feiert höchsten Saisonsieg und drei Doppelpacker

Der FC Worpswede befand sich in der Landesliga vom Beginn an auf verlorenem Posten. Deutlich wurde dies noch einmal im Gastspiel beim SV Lindwedel-Hope. Die deutliche Niederlage besiegelte den Abstieg in die Bezirksliga.

Die Gastgeber zeigten sich von Beginn an bestens aufgelegt. Sie kombinierten sehenswert und kamen schnell zu Toren. Zwischen der 12. und 32. Minute sorgten Hendrik Ziemke (2), Fabian Woitschek sowie Cameron James Stokes für die 4:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel legten die Topscorer Louis Engelbrecht, der mit seinen Saisontoren 25 und 26 mit dem besten Landesliga-Torschützen Mert Akkus gleichzog, sowie Engin Kiy nach, sodass schon nach 74 Minuten der 8:0-Endstand fest.

Der SV Lindwedel-Hope fuhr den vierten Sieg am Stück ein. Dabei erzielte er eindrucksvolle 21 Tore und steuert zielstrebig die Vizemeisterschaft an. Derweil rutschte der FC Worpswede ans Tabellenende und steht mit nur zwölf Zählern aus 27 Spielen als Absteiger fest.

Mehr Informationen zur Landesliga Lüneburg

Aufrufe: 022.4.2024, 09:30 Uhr
FuPa LüneburgAutor