2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
Der KFC Uerdingen erwartet frisches Geld.
Der KFC Uerdingen erwartet frisches Geld. – Foto: Ralph Görtz

KFC Uerdingen: So ist der Stand bei "dasbob"

Der KFC Uerdingen wartet seit August auf die Zahlungen seines neuen Hauptsponsors "dasbob". Jetzt hat sich der Vorsitzende Marc Schürmann geäußert.

Der KFC Uerdingen hat am Samstag beim Mülheimer FC den fünften Pflichtspielsieg in Folge gefeiert (2:1). Während es sportlich für die Elf von Marcus John allmählich richtig gut läuft, hat der Zahlungsverzug des neuen Hauptsponsors "dasbob" in der vergangenen Woche für Schlagzeilen gesorgt. Das Geld soll jetzt fließen, erklärt der Vorsitzende Marc Schürmann.

Anfang Oktober haben die Rheinische Post und FuPa über die finanziellen Schwierigkeiten des KFC Uerdingen berichtet. Vorstandsvorsitzender Marc Schürmann erklärte bezüglich der Höhe der Verbindlichkeiten: "Dazu möchte ich konkret nichts sagen. Dass es aber um keine geringen Summen bzw. einen höheren sechsstelligen Betrag geht, kann ich bestätigen." Der RevierSport ergänzte, dass der Verein Schulden in Höhe von 300.000 Euro bei "der Berufsgenossenschaft und dem Finanzamt Krefeld" angehäuft haben soll, zudem soll der Hauptsponsor "dasbob" zwischen August und November Zahlungen in Höhe von 200.000 Euro nicht geleistet haben.

10 Millionen Euro für KFC-Sponsor

Der Gründer des Unternehmens, Frank Spasojevic, kündigte an, seinen Verpflichtungen nachzukommen, weil "dasbob" einen neuen Partner gefunden hat. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es: "Das Hamburger Unternehmen dasbob mit Hauptniederlassung in Krefeld hat mit dem ebenfalls in Hamburg beheimateten Gesundheitsunternehmen NOVAVIS MEDICAL eine Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Euro abgeschlossen." Wie es weiter heißt, will das "Amazon der Einzelhändler" demnächst endlich an den Start gehen: "Über eine spezielle App für Händler plant dasbob zeitnah die Einbindung von mehr als 38.000 Einzelhändlern in den digitalen Marktplatz von dasbob und bietet so zum Start in 81 Deutschen Städten künftig ein Shopping-Erlebnis mit klimaneutraler Same Day Delivery."

Schürmann ist nicht nur Präsident des KFC Uerdingen, sondern arbeitet hauptberuflich auch für die "dasbob"-Gruppe. Er äußerte sich bei RP-Reporter Heinrich Löhr bezüglich der ausstehenden Zahlungen: „Ausweislich seiner eigenen Pressemitteilung konnte Hauptsponsor „dasbob“ in dem in Hamburg ansässigen Gesundheitsunternehmen, der Novavis Medical AG, einen stillen Gesellschafter finden, der weiteres Kapital in Höhe von 10 Millionen Euro zur Verfügung stellt. In dem Zuge ist uns als KFC zugesagt worden, dass die vertraglich vereinbarten Sponsorengelder für die Monate August bis November in der kommenden Woche gezahlt werden und auch die zukünftig fälligen Beträge fristgerecht fließen. Grundsätzlich aber ist eine so starke Abhängigkeit von einem einzigen Großsponsor immer problematisch, sodass auch an einem Plan B gearbeitet wird.“

Abhängigkeit abbauen

Der neue Hauptsponsor will seine vertraglichen Pflichten beim KFC Uerdingen sonach in den kommenden Tagen erfüllen. Nachrichten, die beim Traditionsverein sicherlich für Erleichterung sorgen. "Der Marc (Schürmann, Anm. d. Red.) macht in dieser schwierigen Situation einen tollen Job", teilte Verwaltungsratsvorsitzender Nils Gehlings außerdem mit. Damit sich die Probleme der Gegenwart und Vergangenheit in der Zukunft nicht wiederholen, läuft parallel die Sponsorensuche. Denn Schürmann erklärt richtig: "Grundsätzlich aber ist eine so starke Abhängigkeit von einem einzigen Großsponsor immer problematisch, sodass auch an einem Plan B gearbeitet wird.“

>>> Hier geht es zur Tabelle der Oberliga Niederrhein

>>> Hier geht es zum Spielplan der Oberliga Niederrhein

Aufrufe: 013.11.2023, 14:40 Uhr
André NückelAutor