2024-06-14T14:12:32.331Z

Allgemeines
Spielt Würzburg bald wieder in der 3. Liga? (Archivfoto)
Spielt Würzburg bald wieder in der 3. Liga? (Archivfoto) – Foto: Frank Scheuring

Hoffnung für Eichstätt: Würzburg schlägt Hannover 96 II

VfB hofft auf Würzburg

Die Würzburger Kickers gehen den ersten Schritt in Richtung 3. Liga. Der Meister der Regionalliga Bayern schlug am Mittwochabend den Meister der Nord-Staffel, die Reserve von Hannover 96, mit 1:0. Steigt Würzburg auf, spielt der VfB Eichstätt im kommenden Jahr in der Regionalliga Bayern.



Die Würzburger Kickers empfingen in der Relegation zur 3. Liga Hannover 96 II. Die beiden Regionalliga-Meister wollten sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel sichern. Es folgte ein spannendes Spiel in der restlos ausverkauften AKON-Arena. Besondere Brisanz barg das Duell auch für Eichstätt. Gewinnen die Kickers die Relegation, steigt der VfB trotz der enttäuschenden Relegation in die Regionalliga Bayern auf.

Und die Kickers legten gut los: Ivan Franjic zirkelte einen Freistoß in der 21. Minute perfekt ins Torwarteck und brachte seine Mannschaft so mit 1:0 in Führung, was zugleich den Pausenstand bedeutete. Die Kickers starteten druckvoll in die zweite Halbzeit und hatten gleich zu Beginn eine gute Chance. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei auch Hannover II gute Chancen hatte. Würzburg-Torhüter Vincent Friedsam und seine Abwehr hielten ihren Kasten aber sauber. In der Offensive verpasste es der Meister der Regionalliga Bayern, einen zweiten Treffer nachzulegen. Durch den 1:0-Erfolg hat Würzburg aber eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Sonntag. Anpfiff der Partie ist um 13:30 Uhr.

(Zum ausführlichen Bericht)

FC Würzburger Kickers – Hannover 96 II 1:0
FC Würzburger Kickers: Vincent Friedsam, Daniel Hägele, Peter Kurzweg (89. Thomas Haas), Fabrice Montcheu, Dominik Meisel (86. Pascal Moll), Dardan Karimani (63. Benyas Solomon Junge-Abiol), Ivan Franjic (86. Marius Wegmann), Maximilian Zaiser, Tim Kraus, Saliou Sané, Benjika Caciel (86. Fabian Wessig) - Trainer: Marco Wildersinn
Hannover 96 II: Leo Weinkauf, Fynn Arkenberg, Hayate Matsuda (81. Nick Stepantsev), Eric Uhlmann, Tim Walbrecht, Brooklyn Kevin Ezeh, Julian Börner, Adem Podrimaj (55. Tom Moustier), Husseyn Chakroun, Kolja Nuno Oudenne (89. Joyce Luyeye-Nkula), Lennart Garlipp (46. Christopher Scott) - Trainer: Daniel Stendel
Schiedsrichter: Max Burda (Berlin) - Zuschauer: 13090
Tore: 1:0 Ivan Franjic (21.)

Aufrufe: 029.5.2024, 20:30 Uhr
Boris ManzAutor