2024-06-14T14:12:32.331Z

Allgemeines
Simon Pichlmeier möchte bei der SpVgg Hankofen-Hailing durchstarten
Simon Pichlmeier möchte bei der SpVgg Hankofen-Hailing durchstarten – Foto: Verein

Hankofen verpflichtet Junioren-Bundesligaspieler

Der 19-jährige Defensivspezialist Simon Pichlmeier wechselt vom FC Ingolstadt an den Reißinger Bach

Das 19-jährige Talent Simon Pichlmeier schließt sich zur neuen Saison der Spielvereinigung Hankofen-Hailing an. Pichlmeier ist in Volkmannsdorferau bei Moosburg wohnhaft, hat seine fußballerische Grundausbildung bei der "Spiele“ Landshut genossen und sich 2020 für einen Wechsel zum FC Ingolstadt entschieden. Bei den "Schanzern“ endete kürzlich Pichlmeier’s vierte Spielzeit mit dem Vizetitel der U19-Bundesliga Süd/Südwest. Nun kehrt der gebürtige Moosburger nach Niederbayern zurück und startet bei den Dorfbuam im Herrenbereich durch.

"Ich hatte in Ingolstadt eine tolle Zeit und möchte mich auch an dieser Stelle bei allen Beteiligten, insbesondere bei meinen Eltern, für die Unterstützung bedanken. Meine volle Konzentration gilt nun der Herausforderung in Hankofen. Die Dorfbuam sind eine gute Adresse im niederbayerischen Fußball. In Hankofen wird verstärkt auf junge, entwicklungsfähige Spieler gesetzt. Da sich das Probetraining und auch die Gespräche positiv, sowie unkompliziert angefühlt haben, habe ich in Hankofen unterschrieben. Ich freue mich auf die Regionalliga“, sagt Simon Pichlmeier, der im Juni seine Ausbildung zum Mechatroniker beenden wird. Ab September wird er die Berufsoberschule besuchen. In der abgelaufenen Spielzeit der U19-Bundesliga Süd/Südwest kam der Neu-Hankofener zu 19 Einsätzen, bei denen er einen Treffer markierte und immerhin siebenmal in der Startelf stand.


"Mit Simon kriegen wir einen gut ausgebildeten und hungrigen Spieler. Er hat beim Probetraining einen tadellosen Eindruck hinterlassen. Dabei ist er unter anderem lautstark aufgetreten, was uns sicherlich guttun wird. Simon kann defensiv mehrere Rollen ausfüllen und auch auf der Sechs spielen. Das macht uns variabler und damit schwerer ausrechenbar“, erörtert Richard Maierhofer, sportlicher Leiter der Spvgg. Hankofen-Hailing.

Aufrufe: 028.5.2024, 07:50 Uhr
PM Autor