2024-02-29T12:18:27.553Z

Allgemeines
Das Peter-Reitz-Turnier in Naurod findet nach drei Jahren wieder statt.
Das Peter-Reitz-Turnier in Naurod findet nach drei Jahren wieder statt. – Foto: Hans-Jürgen Krabler, Benjamin Lehner

Hallenfußball: Comeback des Peter-Reitz-Turniers in Naurod

Drei Jahre pausierte das Hallenturnier des FC Naurod - nun wieder zwölf Teams am Start +++ Dörr gibt Part des Sportlichen Leiters ab

Naurod. In den Jahren 2021, 2022 und vorsorglich noch in diesem Jahr hatte der FC Naurod sein beliebtes Peter-Reitz-Turnier im Sog von Corona schweren Herzens abgesagt. Um nun wieder mit ihrem Organisations- und Helferteam durchzustarten – das Nauroder Hallenturnier feiert am 6. Januar (ab 13.30 Uhr) sein Comeback. Die elf eingeladenen Vereine hätten alle zugesagt, sieht FCN-Vorsitzender Helge Dörr Befürchtungen widerlegt, dass nach der langen Pause alles ein „bisschen eingeschlafen“ sei.

Dörr (58) bekleidet seit 13 Jahren in Personalunion zugleich den Part des Sportlichen Leiters, den er aber nächsten März nach insgesamt 22 Jahren abgeben wird. Bei der Nachfolge braucht ihm nicht bange zu sein, zählen doch beim FCN 26 Ehrenamtliche zum Vorstandsteam. Dazu kommen 14 Spielausschuss-Mitglieder – rekordverdächtig. Dadurch könne die Arbeit projektgebunden in Form von Arbeitsgruppen verteilt werden, schildert Dörr und geht davon aus, dass es einen einzelnen Sportlichen Leiter nach seinem Ausscheiden nicht mehr geben wird. Als Vorsitzender bleibt er aber dem Verein mit seinen 17 Jugend-, drei Männermannschaften sowie einem Frauenteam weiter verbunden.

Teilnehmer: Biebrich 02, SV Niedernhausen, SV Wiesbaden, SV Niederseelbach, SG Orlen, TSV Bleidenstadt, SV Erbenheim, FV Delkenheim, FC Bierstadt, TuS Medenbach, SV Frauenstein, FC Naurod.

Aufrufe: 07.12.2023, 13:00 Uhr
Von Stephan NeumannAutor