2024-05-17T14:19:24.476Z

Allgemeines
Siegfried Tröger ist im Alter von nur 41 Jahren gestorben.
Siegfried Tröger ist im Alter von nur 41 Jahren gestorben. – Foto: FC OVI-Teunz

Große Trauer bei OVI-Teunz: Trainer & Spartenchef Tröger verstorben

Der Fusionsklub aus dem Landkreis Schwandorf trauert um sein Spielerurgestein, seinen Abteilungsleiter und Reserve-Trainer

Traurige Nachricht aus dem Fußball-Kreis Schwandorf und vom FC OVI-Teunz: Siegfried Tröger ist im Alter von nur 41 Jahren gestorben. Tröger war eine Institution bei den Fußballern aus Oberviechtach und Teunz. Im Jahr 2006 war er vom TSV Eslarn zurück zu seinem Stammverein SpVgg Teunz gewechselt. Viele Jahre lang trug der Defensivspieler anschließend das Trikot der SpVgg bzw. des Fusionsklubs FCOT. Auch nach seiner aktiven Fußballerkarriere engagierte sich Tröger weiter im Verein: Seit Sommer 2021 gehörte er dem Trainerstab der B-Klassen-Mannschaft an, zudem kümmerte er sich als Abteilungsleiter um die Belange der Fußballer. Sigi Tröger kam mit seiner herzlichen, liebevollen Art an und war stets ein gern gesehener Gast auf den Fußballplätzen der Region. Nicht nur beim FC OVI-Teunz hinterlässt er eine klaffende Lücke.

Der FC OVI-Teunz trauert auf seiner Facebook-Seite um seinen umtriebigen Abteilungsleiter und hat ihm folgende Worte gewidmet: „Liebe Freunde, Mitglieder & Fans. Es schmerzt einfach so sehr, diese Zeilen zu schreiben. Am Montag erreichte uns die traurige Nachricht, das unser Sigi im Alter von nur 41 Jahren von uns gegangen ist. Wir sind absolut fassungslos, erschüttert und es fehlen einem einfach die Worte, dass wir einen so tollen, liebevollen und herzensguten Menschen verloren haben. Die gesamte FCOT-Familie trauert und spricht der Familie und Angehörigen unser tiefstes Beileid aus. Du warst das Sinnbild eines #oviteunzerjungen und ein Vorbild für alle im Verein. Sigi, du wirst uns allen fehlen. Ruhe in Frieden, deine FCOT Familie“


Zahlreiche Vereine bekunden unter dem Beitrag ihr Mitgefühl. Unter anderem der TSV Eslarn, den Siegfried Tröger 2001 als Kapitän in die Bezirksoberliga geführt hatte. Auch der TSV widmet ihm Zeilen: „Der TSV Eslarn trauert um seinen ehemaligen Spieler, Siegfried Tröger. Sigi war bereits als A-Jugend Spieler beim TSV und im Jahr 2001 als Mannschaftskapitän maßgeblich am damaligen Aufstieg in die Bezirksoberliga beteiligt. Nach seiner Junioren-Zeit spielte er noch weitere Jahre beim TSV Eslarn, ehe er im Jahr 2006 zu seinem Stammverein, der SpVgg Teunz, zurück wechselte. Unserer Mitgefühl gilt seiner Familie, sowie allen Angehörigen. Sigi, danke für deinen Einsatz beim TSV Eslarn! Wir werden dich stets in Erinnerung behalten! Ruhe in Frieden! Amoi seg' ma uns wieder.“

Aufrufe: 017.1.2024, 09:55 Uhr
RedaktionAutor