Frauen-Fußball im Rampenlicht - Halbzeit Drei #32

Nadine Kreß - Co Trainerin und Koordinatorin der Frauen des TSV Schott Mainz über Kooperation mit Mainz 05 +++ Ziel ist 2. Bundesliga +++ EM brachte verdiente Aufmerksamkeit

Region. Nadine Kreß ist Abteilungsleiterin der Frauen beim TSV Schott Mainz und Co-Trainerin der Damen-Regionalligamannschaft. Dank einer Kooperation mit Mainz 05 und damit einhergehender neuer Mittel, soll es nun aber wieder in die 2. Bundesliga gehen. Dass immer mehr "Herrenvereine" in den Frauen-Fußball einsteigen, ist nichts Neues und für Nadine nur der "nächste logische Schritt". Denn der Damen-Fußball nahm in den letzten Jahren in allen Belangen eine rasante Entwicklung, die bisher erst am Anfang zu stehen scheint.

In der aktuellen Folge 'Halbzeit Drei' spricht Nadine über die neue Strahlkraft des Vereins, die gewachsenen Ambitionen sowie die neue Transferstrategie der Schott und verrät, wann die Frauen zum ersten Mal in der MEWA-Arena auflaufen werden. 25.000 Zuschauer und Zuschauerinnen erhofft sich Christian Heidel beim ersten Spiel im heimischen Stadion. Eine Zahl, die sich aufgrund des aktuellen Hypes gar nicht mal so unrealistisch anhört.

Denn die EM der Frauen ging erst vor kurzem zu Ende und Deutschland lieferte ein starkes Turnier - schaffte es sogar bis ins Finale. Die Aufmerksamkeit, die in dieser Phase auf dem Frauen-Fußball lag, war vermutlich so groß wie noch nie. Und somit wurde nicht nur auf die positiven Seiten aufmerksam gemacht, sondern auch auf die zahlreichen Ungleichheiten, die vor allem im Vergleich zum Männerfußball herrschen.

Wie Nadine zu Themen wie 'Equal Pay' oder der begrifflichen Trennung von Frauen- und Männerfußball steht, hört ihr in unserer neuen Folge!

Die Episode findet ihr auf Spotify, Youtube und Apple Podcasts! Weitere Folgen unseres Podcasts gibt's hier: Halbzeit Drei - der FuPa-Podcast.

Aufrufe: 03.8.2022, 07:00 Uhr
Benedikt PalmAutor