Sowohl Gerd Klier (li.) als auch Daniel Frahn wurden bereits vier Mal Torschützenkönig in der Regionalliga.
Sowohl Gerd Klier (li.) als auch Daniel Frahn wurden bereits vier Mal Torschützenkönig in der Regionalliga. – Foto: imago images Ferdi Hartung / Jan Huebner

Alle Torschützenkönige der Regionalligen: der große Überblick

Wer hat sich die Torjägerkanone in den Regionalligen seit 1963 gesichert?

Während die Regionalliga von 1963 bis 1974 die zweithöchste Spielklasse war, ist sie seit 2008 nur mehr die vierte Liga in Fußball-Deutschland. Dennoch genießen die Torschützenkönige der höchsten Amateurliga ein hohes Ansehen. Mit Gerd Klier und Daniel Frahn haben es gleich zwei Spieler bereits vier Mal zu dieser Ehre geschafft. Simon Engelmann führte ebenfalls vier Mal die Liste an, doch darunter war auch die abgebrochene Saison 2019/20. Wir geben einen Überblick der besten Torjäger in den jeweiligen Spielzeiten aller Regionalligen.

Regionalliga Berlin:
1963/64: Heinz Fischer (SC Tasmania 1900 Berlin) ⚽ 24 Tore
1964/65: Heinz Fischer (SC Tasmania 1900 Berlin) ⚽ 25 Tore
1965/66: Hans Tylinski (Tennis Borussia Berlin) ⚽ 36 Tore
1966/67: Michael Krampitz (Hertha BSC) ⚽ 25 Tore
1967/68: Horst Lunenburg (Tennis Borussia Berlin) ⚽ 30 Tore
1968/69: Peter Rendant (1. FC Neukölln) ⚽ 25 Tore
1969/70: Helmut Faeder (Hertha 03 Zehlendorf) ⚽ 26 Tore
1970/71: Manfred Kipp (Wacker 04 Berlin) ⚽ 38 Tore
1971/72: Wolfgang John (Blau-Weiß 90 Berlin) ⚽ 39 Tore
1972/73: Norbert Stolzenburg (Hertha 03 Zehlendorf) ⚽ 33 Tore
1973/74: Norbert Stolzenburg (Tennis Borussia Berlin) ⚽33 Tore

Regionalliga Nord:
(▶ zweite Ligaebene)
1963/64: Horst Haecks ( FC St. Pauli) ⚽ 36 Tore
1964/65: Gerd Saborowski (Holstein Kiel) ⚽ 34 Tore
1965/66: Horst Haecks (FC St. Pauli) ⚽ 26 Tore
1966/67: Günter Pröpper (VfL Osnabrück) ⚽ 25 Tore
1967/68: Wilfried Kemmer (VfL Wolfsburg) ⚽ 19 Tore
1968/69: Wolfgang Kaniber (VfL Osnabrück) ⚽ 30 Tore
1969/70: Wilfried Kemmer (VfL Wolfsburg) ⚽ 25 Tore
1970/71: Ulrich Schulz (Holstein Kiel) ⚽ 21 Tore
1971/72: Alfred Hußner (FC St. Pauli) ⚽ 23 Tore
1972/73: Burkhard Segler (VfL Osnabrück) ⚽ 24 Tore
1973/74: Bernd Gersdorff (Eintracht Braunschweig) ⚽ 35 Tore
(▶ dritte Ligaebene)
1994/95: Christian Claaßen SV Wilhelmshaven) ⚽ 26 Tore
1995/96: Hakan Cengiz SV Atlas Delmenhorst) ⚽ 21 Tore
1996/97: Hakan Cengiz VfL Herzlake) ⚽ 28 Tore
1997/98: Markus Erdmann SV Arminia Hannover) ⚽ 34 Tore
1998/99: Daniel Bärwolf VfB Lübeck) ⚽ 26 Tore
1999/2000: Daniel Bärwolf (VfB Lübeck) und Marinus Bester (Lüneburger SK) ⚽ 25 Tore
2000/01: Daniel Teixeira (1. FC Union Berlin) ⚽ 32 Tore
2001/02: Wesselin Gerow (SC Paderborn 07) und Daniel Teixeira (Eintracht Braunschweig) ⚽ 19 Tore
2002/03: Dmitrijus Guščinas (Holstein Kiel) ⚽ 23 Tore
2003/04: Markus Feldhoff KFC Uerdingen) ⚽ 22 Tore
2004/05: Ahmet Kuru Eintracht Braunschweig) ⚽ 24 Tore
2005/06: Thomas Reichenberger VfL Osnabrück) ⚽ 17 Tore
2006/07: Massimo Cannizzaro (Hamburger SV II) und Thomas Reichenberger (VfL Osnabrück) ⚽ 17 Tore
2007/08: Mahir Sağlık (Wuppertaler SV) ⚽ 27 Tore
(▶ vierte Ligaebene)
2008/09: Wojciech Pollok (SV Wilhelmshaven) ⚽ 22 Tore
2009/10: Daniel Frahn (SV Babelsberg 03) ⚽ 29 Tore
2010/11: Benjamin Förster (Chemnitzer FC) ⚽ 25 Tore
2011/12: Daniel Frahn (RB Leipzig) ⚽ 26 Tore
2012/13: Rogier Krohne (BV Cloppenburg) ⚽ 23 Tore
2013/14: Addy-Waku Menga (VfB Oldenburg) ⚽ 23 Tore
2014/15: Ahmet Arslan (Hamburger SV II) ⚽ 19 Tore
2015/16: Dino Medjedovic (VfL Wolfsburg II) und Kwasi Okyere Wriedt (Lüneburger SK Hansa) ⚽ 23 Tore
2016/17: Benjamin Girth (SV Meppen) ⚽ 20 Tore
2017/18: Törles Knöll (Hamburger SV II) ⚽ 21 Tore
2018/19: Daniel Hanslik (VfL Wolfsburg II) ⚽ 19 Tore
2019/20: Ahmet Arslan (VfB Lübeck) ⚽ 16 Tore
2020/21: Eren Dinkçi (Werder Bremen II) ⚽ 7 Tore
2021/22: Christopher Kramer (SC Weiche Flensburg 08) ⚽ 16 Tore

Regionalliga West bzw. West/Südwest
(▶ zweite Ligaebene)
1963/64: Josef Martinelli (Alemannia Aachen) ⚽ 33 Tore
1964/65: Peter Meyer (Fortuna Düsseldorf) und Bernd Rupp (Borussia Mönchengladbach) ⚽ 25 Tore
1965/66: Alfred Glenski (Alemannia Aachen) ⚽ 26 Tore
1966/67: Ernst Kuster (Arminia Bielefeld) ⚽ 23 Tore
1967/68: Ernst Kuster (Arminia Bielefeld) ⚽ 28 Tore
1968/69: Ernst Kuster (Arminia Bielefeld) und Willi Lippens (Rot-Weiss Essen) ⚽ 23 Tore
1969/70: Hans Walitza (VfL Bochum) ⚽ 31 Tore
1970/71: Hans Walitza (VfL Bochum) ⚽ 28 Tore
1971/72: Günter Pröpper (Wuppertaler SV) ⚽ 52 Tore
1972/73: Manfred Burgsmüller (Bayer 05 Uerdingen) ⚽ 29 Tore
1973/74: Manfred Burgsmüller (Bayer 05 Uerdingen) ⚽ 29 Tore
(▶ dritte Ligaebene)
1994/95: Jörg Beyel (SCB Preußen Köln) ⚽ 21 Tore
1995/96: Dirk van der Ven (FC Gütersloh) ⚽ 21 Tore
1996/97: René Deffke (LR Ahlen) ⚽24 Tore
Marcus Feinbier (Alemannia Aachen) ⚽ 24 Tore
1997/98: Branko Zibert (1. FC Saarbrücken) ⚽ 20 Tore
1998/99: Daniel Graf (1. FC Kaiserslautern Amateure) ⚽ 19 Tore
1999/2000: Marius Ebbers (SG Wattenscheid 09) ⚽ 23 Tore
(▶ vierte Ligaebene)
2008/09: Sascha Mölders (Rot-Weiss Essen) ⚽ 28 Tore
2009/10: Ercan Aydoğmuş (Bonner SC) ⚽ 16 Tore
Christian Knappmann (SC Verl) ⚽ 16 Tore
2010/11: Robert Mainka (SC Wiedenbrück 2000) ⚽ 18 Tore
2011/12: Christian Knappmann (Wuppertaler SV) ⚽ 30 Tore
2012/13: Sven Michel (Sportfreunde Siegen / Borussia Mönchengladbach II) ⚽ 20 Tore
2013/14: Aziz Bouhaddouz (Bayer Leverkusen II) ⚽ 24 Tore
2014/15: Jesse Weißenfels (Sportfreunde Lotte) ⚽ 20 Tore
2015/16: Marlon Ritter (Borussia Mönchengladbach II) ⚽ 23 Tore
2016/17: Mike Wunderlich (FC Viktoria Köln) ⚽ 29 Tore
2017/18: Marius Bülter (SV Rödinghausen und Christopher Kramer (Wuppertaler SV) ⚽ 20 Tore
2018/19: Simon Engelmann: (SV Rödinghausen) ⚽ 19 Tore
2019/20 – Saisonabbruch: Simon Engelmann: (SV Rödinghausen) ⚽ 26 Tore
2020/21: Simon Engelmann: (Rot-Weiss Essen) ⚽ 29 Tore
2021/22: Simon Engelmann: (Rot-Weiss Essen) ⚽ 24 Tore

Regionalliga West bzw. West/Südwest
(▶ zweite Ligaebene)
1963/64: Hannes Löhr (Sportfreunde 05 Saarbrücken) ⚽ 33 Tore
1964/65: Emil Poklitar (1. FC Saarbrücken) ⚽ 27 Tore
1965/66: Emil Poklitar (1. FC Saarbrücken) ⚽ 30 Tore
1966/67: Alfred Brecht (SV Weisenau) ⚽ 26 Tore
1967/68: Jürgen Schieck (SV Alsenborn) ⚽ 30 Tore
1968/69: Dieter Weinkauff (FK Pirmasens) ⚽ 26 Tore
1969/70: Dieter Weinkauff (FK Pirmasens) ⚽ 22 Tore
1970/71: Manfred Lenz (SV Alsenborn) ⚽ 25 Tore
1971/72: Manfred Lenz (SV Alsenborn) ⚽ 28 Tore
1972/73: Gerhard Dier (Wormatia Worms), Gerd Klier (1. FSV Mainz 05) und Otmar Ludwig (SV Alsenborn) ⚽ 19 Tore
1973/74: Gerd Klier (1. FSV Mainz 05) ⚽ 28 Tore
(▶ vierte Ligaebene)
2012/13: Jerome Assauer (TuS Koblenz) ⚽ 20 Tore
2013/14: Petar Slišković (1. FSV Mainz 05 II) ⚽ 23 Tore
2014/15: Daniele Gabriele (SC Freiburg II) ⚽ 21 Tore
2015/16: Mijo Tunjić (SV Elversberg) ⚽ 21 Tore
2016/17: Muhamed Alawie (Eintracht Trier) und Patrick Schmidt (1. FC Saarbrücken) ⚽ 22 Tore
2017/18: Karl-Heinz Lappe (1. FSV Mainz 05 II) ⚽ 22 Tore
2018/19: Kevin Koffi (SV Elversberg) ⚽ 19 Tore
2019/20: André Becker (FC-Astoria Walldorf) ⚽ 20 Tore
2020/21: Sascha Marquet (TSV Steinbach Haiger) ⚽ 26 Tore
2021/22: Nick Proschwitz (TSG 1899 Hoffenheim II) ⚽ 20 Tore

Regionalliga Süd:
(▶ zweite Ligaebene)
1963/64: Klaus-Peter Jendrosch (KSV Hessen Kassel) ⚽ 34 Tore
1964/65: Rainer Ohlhauser (FC Bayern München) ⚽ 42 Tore
1965/66: Willibald Mikulasch (ESV Ingolstadt) ⚽ 29 Tore
1966/67: Bernd Windhausen (SpVgg Fürth) ⚽ 32 Tore
1967/68: Wolfgang Breuer (FC Bayern Hof) und Franz Schäffner (VfR Mannheim) ⚽ 27 Tore
1968/69: Gerd Klier (FC 08 Villingen) ⚽ 23 Tore
1969/70: Gerd Klier (FC 08 Villingen) ⚽ 22 Tore
1970/71: Ludwig Bründl (Stuttgarter Kickers) ⚽ 21 Tore
1971/72: Erwin Kostedde (Kickers Offenbach) ⚽ 27 Tore
1972/73: Ferdinand Keller (TSV 1860 München) ⚽ 26 Tore
1973/74: Karl Obermeier (FC Augsburg) ⚽ 25 Tore
(▶ dritte Ligaebene)
1994/95: Jonathan Akpoborie (Stuttgarter Kickers) ⚽ 37 Tore
1995/96: Dragan Trkulja (SSV Ulm 1846) ⚽ 25 Tore
1996/97: Frank Türr (SpVgg Greuther Fürth) ⚽ 25 Tore
1997/98: Dieter Eckstein (FC Augsburg) ⚽ 21 Tore
1998/99 Marijo Marić (SSV Reutlingen 05) ⚽ 23 Tore
1999/2000: Olivier Djappa (SSV Reutlingen 05) ⚽ 36 Tore
2000/01: Marko Barlecaj (SC Pfullendorf) ⚽ 18 Tore
2001/02: Saber Ben Neticha (SV Wehen) ⚽ 18 Tore
2002/03: Francisco Copado (SpVgg Unterhaching) ⚽ 24 Tore
2003/04: Paolo Guerrero und Zvjezdan Misimović (beide Bayern München Amateure) ⚽ 21 Tore
2004/05: Patrick Helmes (Sportfreunde Siegen) ⚽ 21 Tore
2005/06: Maximilian Nicu (SV Wehen) und Christian Okpala (FC Augsburg) ⚽ 16 Tore
2006/07: Jonathan Jäger (1. FC Saarbrücken) und Mirnes Mešić (Stuttgarter Kickers / TSG Hoffenheim II) ⚽ 17 Tore
2007/08: Thorsten Bauer (KSV Hessen Kassel) ⚽ 19 Tore
(▶ vierte Ligaebene)
2008/09: Thorsten Bauer (KSV Hessen Kassel) ⚽ 32 Tore
2009/10: Abedin Krasniqi (SG Sonnenhof Großaspach) und Mijo Tunjić (Stuttgarter Kickers) ⚽ 19 Tore
2010/11: Kai Herdling (TSG 1899 Hoffenheim II) ⚽ 19 Tore
2011/12: Karl-Heinz Lappe (FC Ingolstadt 04 II) ⚽ 18 Tore

Regionalliga Nordost:
(▶ dritte Ligaebene)
1994/95: Thomas Adler (Tennis Borussia Berlin) und Goran Markov (1. FC Union Berlin) ⚽ 20 Tore
1995/96: Detlef Irrgang (Energie Cottbus) ⚽ 24 Tore
1996/97: Marco Weißhaupt (FC Rot-Weiß Erfurt) ⚽ 22 Tore
1997/98: Rainer Wiedemann (FSV Lok Altmark Stendal) ⚽ 25 Tore
1998/99: Rainer Wiedemann (FSV Lok Altmark Stendal) ⚽ 19 Tore
1999/2000: Hendryk Lau (SV Babelsberg 03) ⚽ 16 Tore
(▶ vierte Ligaebene)
2012/13: Daniel Frahn (RB Leipzig) ⚽ 20 Tore
2013/14: Christian Beck (1. FC Magdeburg) ⚽ 22 Tore
2014/15: Christian Beck (1. FC Magdeburg) ⚽ 20 Tore
2015/16: Henry Haufe (FC Schönberg), Jonas Nietfeld (FSV Zwickau), Andis Shala (SV Babelsberg 03) und Marc-Philipp Zimmermann (FSV Zwickau) ⚽ 15 Tore
2016/17: Federico Palacios (RB Leipzig II) ⚽ 22 Tore
2017/18: Rufat Dadashov (BFC Dynamo) ⚽ 25 Tore
2018/19: Daniel Frahn (Chemnitzer FC) ⚽ 24 Tore
2019/20: Muhammed Kiprit (Hertha BSC II) und Marc-Philipp Zimmermann (VfB Auerbach) ⚽ 16 Tore
2020/21: Marc-Philipp Zimmermann (VfB Auerbach) ⚽ 11 Tore
2021/22: Christian Beck (BFC Dynamo) ⚽ 23 Tore

Regionalliga Bayern:
(▶ vierte Ligaebene)
2012/13: Andreas Neumeyer (SV Heimstetten) ⚽ 24 Tore
2013/14: Nicolas Görtler (FC Eintracht Bamberg) ⚽ 21 Tore
2014/15: Dominik Stolz (SpVgg Bayreuth) ⚽ 23 Tore
2015/16: Markus Ziereis (SSV Jahn Regensburg) ⚽ 19 Tore
2016/17: Stephan Hain (SpVgg Unterhaching) ⚽ 32 Tore
2017/18: Adam Jabiri (1. FC Schweinfurt 05) ⚽ 28 Tore
2018/19: Kwasi Okyere Wriedt (FC Bayern München II) ⚽ 24 Tore
2019/21: Fabian Eberle (VfB Eichstätt) und Lukas Riglewski (SV Heimstetten) ⚽ 16 Tore
2021/22: Patrick Hobsch (SpVgg Unterhaching) ⚽ 28 Tore

Stand: 30. Juni 2022
Quellen: fupa.net, de.wikipedia.org, sport.de

Aufrufe: 05.7.2022, 12:00 Uhr
redAutor