2024-05-24T11:28:31.627Z

Ligabericht
– Foto: Jörg Struwe

FC Cuxhaven feiert zweiten Sieg in Folge

Elfmetertor bringt den Auswärtssieg

Der SV Teutonia Uelzen und FC Cuxhaven werden sich aller Voraussicht nach aus der Landesliga verabschieden müssen. Das direkte Duell am Königsberg entschieden die zuletzt verbessert agierenden Gäste knapp für sich.

Schon im ersten Abschnitt besaß der FCC sowohl die qualitativ als auch quantitativ besseren Möglichkeiten. Stefan Cordts sowie Vinicius Santos de Oliveira vergaben eine riesige Doppelchance zur Führung. Zudem köpfte Niko Grabowski aus kurzer Distanz über das Tor. Auf der Gegenseite verzog Felix Brüggemann mehrfach aus aussichtsreicher Position. Nach dem Seitenwechsel erwischten erneut die zuletzt mit 3:1 über Hagen/Uthlede siegreichen Gäste den besseren Start. Dieser führte letztlich auch zum Handelfmeter, den Grabowski in Minute 55 souverän verwertete, indem er Keeper Nicolas-Richard Bläß verlud. Eine Uelzener Antwort blieb aus. Zu harmlos präsentierten sie sich im letzten Drittel des Spielfelds. Die Cuxhavener ließen dabei über den omnipräsenten Santos de Oliveira mehrere Kontermöglichkeiten liegen, sodass es beim 0:1 blieb.

In der Tabelle trennen beide Mannschaften nun nur noch drei Zähler. Während der Trend beim SV Teutonia Uelzen nach acht sieglosen Partien am Stück deutlich nach unten zeigt, gewann der FC Cuxhaven das zweite Spiel am Stück und reicht die Rote Laterne nach Worpswede weiter.

Mehr Informationen zur Landesliga Lüneburg

Aufrufe: 022.4.2024, 20:00 Uhr
FuPa LüneburgAutor